Reisetipps, Infos & Inspiration Strände Die 15 schönsten Strände in Italien für den Sommerurlaub 🇮🇹

Alle Artikel

Die 15 schönsten Strände in Italien für den Sommerurlaub 🇮🇹

Euch steht der Sinn nach ein paar Tagen Erholung bei Meeresrauschen und Sonnenbaden? Wir haben für euch die 15 schönsten Strände Italiens ausfindig gemacht!

Strandurlaub in Italien kann so vielfältig sein wie das Land selbst: Von traumhaften, abgelegenen Buchten bis hin zu belebten Orten, an denen sich die Badefreudigen nur so tummeln. Wonach auch immer euch der Sinn steht – entlang der Adriaküste könnt ihr es finden. Wir haben für euch die 15 schönsten Strände Italiens zum Sonnenbaden, Tauchen und einfach mal den Alltag vergessen ausgeforscht!


1. Cala Corsara, Sardinien

Die schönsten Strände in Italien: Cala Corsara, Sardinien

Das einstige Piratenversteck Cala Corsara wirkt wie ein wahrlich magischer Ort, der einen mit seinen Kontrasten zwischen dem saftigen Grün der Vegetation entlang der Klippen ringsum sowie dem tiefen Blau des Meeres unweigerlich in seinen Bann zieht. Gelegen inmitten des Archipels von La Maddalena, ist diese traumhafte Bucht nur auf dem Seeweg erreichbar und deshalb der perfekte Ort, um der restlichen Welt für ein paar Stunden zu entfliehen. Wer hier erst mal den Wellen gelauscht hat, wird kaum wieder weg wollen.

Nicht nur die Strände des wundervollen Landes an der Adria, motivieren dazu, euren Urlaub im Süden zu verbringen. Wir geben euch 5 gute Gründe, warum ihr euren Urlaub in Italien verbringen solltet!


2. Die Bucht von Erchie, Kampanien

Die schönsten Strände in Italien: Die Bucht von Erchie, Kampanien

Weiter geht es nach Kampanien, an eine der schönsten Küsten der ganzen Welt, die Amalfiküste. Die Bucht von Erchie, gelegen zwischen Amalfi und Salerno, befindet sich zwischen zwei Landzungen mit jeweils einem Turm an deren Spitze, um über den friedlichen Strand zu wachen: der Turm von Cerniola sowie der Turm von Tummolo. Hinter der Bucht befindet sich ein idyllisches Dorf, das das Meer überblickt. Einst stand an diesem einzigartigen Ort auch ein Tempel zu Ehren des Hercules, und auch Benediktinern sowie Sarazenen diente er zuweilen als Basis – Geschichte und Natur perfekt vereint.

Erfahrt hier, wann die beste Zeit ist, um Flüge zu buchen. Wir haben die Antwort!


3. Der Strand von Cala Biriola, Sardinien

Die schönsten Strände in Italien: Der Strand von Cala Biriola, Sardinien

Am Golf von Orosei, nahe des Waldes von Biriola, liegt diese niedliche Bucht und scheint wie ein kleines Paradies: ein weißer Kiesstrand führt hier direkt in das türkisfarbene Wasser, in dem sich eine Vielzahl an Meeresbewohnern tummelt, die Biriola auch zu einem beliebten Ziel unter Tauchern machen. Und das ist noch nicht alles – auch der Duft ist hier einmalig: Thymian, Rosmarin und Wacholder wachsen hier genauso wie Myrte. Cala Biriola bietet ein unglaubliches Erlebnis sowohl über wie auch unter dem Wasser, das sich mit allen fünf Sinnen genießen lässt!

Wer sagt, dass ihr für tolle Strandurlaube unbedingt um die halbe Welt reisen müsst? Auch in Deutschland gibt es unglaublich schöne Strände – und per Klick auf das Bild oder den Link verraten wir euch wo!


4. Scala dei Turchi, Sizilien

Die schönsten Strände in Italien: Scala dei Turchi, Sizilien

Die Scala die Turchi, zu Deutsch Türkentreppe, bietet Besuchern den Ausblick über eine atemberaubende Landschaft, die wirkt, als hätte sie die Natur mit Intention aus dem Stein gemeißelt. Die weiß glänzenden Klippen, ständig von Wind und Wellen poliert und geformt, erinnern an eine Treppe, die von der Küste von Agrigento hinauf zur grünen Ebene führt. Der Name des Ortes stammt aus einer Zeit, in der der Stand angeblich als Zufluchtsort für Boote von türkischen Piraten diente – ein Stück Geschichte, das dem Charme eines an sich schon bemerkenswerten Ortes noch ein wenig zutut.

Noch mehr schöne Strände auf Sizilien findet ihr hier: Die 10 schönsten Strände von Sizilien


5. Der Strand von La Fontelina, Kampanien

Die schönsten Strände in Italien: Der Strand von La Fontelina , Kampanien
© La Fontelina Beach

Tiefblaues Wasser, über das eine kühle Brise weht – Capri, La Fontelina, ist ein wahrer Traumort für Strandurlaube, gelegen an einer malerischen Küste, die scheint, als wäre sie älter als die Zeit selbst. Der Kosename Le Fonti del Lino (Die Quelle des Flachses) erinnert an jene Frauen, die hier den sich natürlich entlang der Klippen gebildeten Flachs ernteten. Wer durch Kampanien reist und hier nicht Halt macht, ist selbst Schuld!

Dieser Artikel könnte eurer Reisekasse guttun: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung


6. Mattinata, Apulien

Die schönsten Strände in Italien: Mattinata, Apulien

Mattinata (der Morgen) ist eine der schönsten Perlen von Gargano am Golf von Manfredonia und wurde bereits mehrfach mit einem renommierten Umweltzeichen, der Blauen Flagge, für die besondere Qualität ihres Wassers ausgezeichnet: Die Küsten hier sind meist steinig und führen zu geheimen Kies- und Schotterbuchten zwischen den Felsen. Mattinatella, die Bucht von Zagare und Vignanotica gehören zu den bekanntesten darunter, doch noch zahlreiche andere Buchten gibt es hier zu entdecken, viele davon direkt zwischen Klippen und Meer gelegen und somit nur vom Wasser aus erreichbar. Wer nach Mattinata kommt, den erwartet eine wahrlich einzigartige Küstenlandschaft, die mit jeder Menge wundervoller Überraschungen aufwarten kann!

Ihr liebt es, Orte abseits des üblichen Troubels zu erforschen? Per Klick auf das Bild oder Link gelangt ihr zu 5 italienischen Städten abseits der abgetretenen Touristenpfade!


7. Das Kap von Coda Cavallo, Sardinien

Die schönsten Strände in Italien: Das Kap von Coda Cavallo, Sardinien

Ein paar Kilometer von der geschäftigen Costa Smeralda entfernt, liegt das Kap von Coda Cavallo, eine Oase der Ruhe und Schönheit, die auf der einen Seite durch das herrlich kristallklare Wasser der Lagune sowie auf der anderen mit ihrer üppigen Vegetation begeistert. Hier finden sich Tamarisken, Wacholder, Eichen und mehr. Der Name des Kaps, auf Deutsch Pferdeschwanz, rührt von dem hufeisenförmigen Vorgebirge aus Granit her. Zu den berühmtesten Stränden hier zählen Brandinchi, Suaraccia, die Bucht von Coda Cavallo sowie die Bucht von Salinedda. Das gesamte Gebiet ist zudem Teil des Meeresschutzgebietes Tavolara – Punta Coda Cavallo und es muss wohl kaum erwähnt werden, dass jeder dieser Orte einen Besuch mehr als wert ist!

Weitere Strände auf Sardinien könnt ihr hier entdecken: die 10 schönsten Strände auf Sardinien


8. Der Strand von Cavoli, Toskana

Die schönsten Strände in Italien: Der Strand von Cavoli, Toskana

Wir machen einen kleinen Sprung auf die Insel Elba, zu dem schönen Strand von Cavoli, der seinen Namen den dortigen Granitblöcken verdankt, die seit jeher in dieser Gegend abgebaut werden. Hier kann man die sonnigsten Stunden des Tages beim Bad im klaren Wasser oder bei einer Partie Beach-Volleyball mit Freunden verbringen, bevor man sich abends ein leckeres Essen aus frischen Meeresfrüchten in einem der vielen Restaurants der Umgebung gönnt. Der Strand von Cavoli ist der perfekte Ort, um die Schönheit der Natur zu bewundern, die sich hier in ihrer ganzen Pracht präsentiert, sowie um ein wenig wohlverdiente Erholung zu genießen. Traumurlaubsstimmung garantiert!

Wenn ihr liebe Städte statt Strände besichtigt: Die 10 schönsten Städte in Italien


9. San Vito Lo Capo, Sizilien

Die schönsten Strände in Italien: San Vito Lo Capo, Sizilien

 Dieser sagenhaft schöne Strand liegt direkt unter dem romantischen, weiß-getünchten Dorf San Vito, das sich auf einem netten kleinen Hügel befindet und somit nicht nur das blaue Meer, sondern auch gesamte Provinz Trapani überblickt. Hier lebt man noch nach wahrer mariner Tradition, die sich auch im örtlichen Museum des Meeres erleben lässt. Das blaue Wasser sowie die umwerfende Küste, gepaart mit dem Charme von San Vito und seiner einmaligen sizilianischen Küche, werden hier keinen Gast enttäuschen. Nichts wie hin!

Die Kombination von Stadt und Strand reizt euch besonders? Dann klickt auf das Bild oder den Link hier und findet heraus, welche 5 Städte Stadt- und Strandurlaub perfekt vereinen!


10. Der Strand von Scilla, Kalabrien

Die schönsten Strände in Italien: Der Strand von Scilla, Kalabrien

Packt die Koffer, schaltet euer Handy aus und entflieht dem Alltag an diesem zauberhaften Ort am Meer! Scilla wirkt wie das Tor zu einer anderen Welt oder zumindest wie das idyllische Bild auf einer Postkarte: Mit seinem glasklaren, blauen Wasser, weißen Sand und dem majestätischen Dorf, das auf einem Felsvorsprung thront, der zum Strand hin abfällt, gehört Scilla zu den schönsten Plätzen Italiens und nimmt seinen Ursprung in den Nebeln der Zeit, in denen sich Geschichte und Mythos vereinen – war Scylla doch ursprünglich ein Seeungeheuer der griechischen Mythologie. Wer Mystik und die Schönheit der Natur zu schätzen weiß, der sollte hier unbedingt seinen nächsten Urlaub verbringen!

Euch überzeugen die schönsten Strände Italiens noch nicht, um euren Urlaub dort zu planen? Dann lest euch diese 5 Gründe warum ich meinen Urlaub in Italien verbringen sollte durch. Anschließend seid ihr bestimmt überzeugt!


11. Der Strand von San Michele, Marken

Die schönsten Strände in Italien: Der Strand von San Michele, Marken

In diesem Artikel auf keinen Fall fehlen darf auch die Region um Conero in den Italienischen Marken mit ihrem Strand von San Michele. Die sandigen Küsten mit ihrem feinen Kies sowie der umliegende Wald machen den Ort zu einem märchenhaften Platz für den perfekten Strandurlaub. Gelegen zwischen dem kühlen Meer und der üppigen, tiefgrünen Vegetation, ist der Strand hier beinahe unberührt und lässt Besucher die volle Pracht der Natur genießen. Wer ein paar Stunden fern von modernen Städten im Schoß des Meeres verbringen möchte, der ist hier goldrichtig.

Nur ein paar Tage zeit für den Strandurlaub? Dann lest hier nach: Ein paar Tage Strandurlaub – nur wo?


12. Cala Dragunara, Sardinien

Die schönsten Strände in Italien: Cala Dragunara, Sardinien

Und noch einmal geht es zurück nach Sardinien, diesmal in die herrliche Cala Dragunara, ein kleines Paradies, das Besucher mit seinem kristallklaren Wasser begeistert, das dort in vielen verschiedenen Farbtönen glänzt. Das tiefe Wasser hier lockt zudem auch jede Menge interessante Meeresbewohner an, was den Ort auch perfekt für einen Schnorchel- und Tauchtrip macht, während man an Land beim Sonnenbaden im goldenen Sand entspannt und die Sonne nach einem langen Winter genießt. Auch die prachtvolle Grotte des Neptuns sollte man hier unbedingt per Bootstrip besuchen. Wie auch immer man seinen Tag jedoch verbringt, ein Ausflug zur Cala Dragunara wird garantiert jedem Besucher noch lange in wundervoller Erinnerung bleiben!

Auf Sardinien könnt ihr auch diese 10 besten Sehenswürdigkeiten entdecken.


13. Der Strand des Prinzen, Sardinien

Die schönsten Strände in Italien: Der Strand des Prinzen, Sardinien

Bereits am Weg zum Strand kommt man hier ins Staunen, wenn man den feinen weißen Strand entlang der Costa Smeralda bewundert. Einst der Lieblingsstrand des Prinzen von Aga Khan, heißt der Strand noch heute nach diesem. Wer hier so richtig entspannen möchte, der kommt jedoch lieber abseits der Hochsaison, da der Ort dann oft sehr überfüllt ist – abgesehen davon begeistert der Strand des Prinzen jedoch das ganze Jahr über mit seiner einzigartigen Atmosphäre und dem himmlischen Blau des Wassers.

Hier könnt ihr nachlesen, wie lange ihr durchschnittlich für euren Flug ins Urlaubsland einplanen müsst: Wie lange fliegt man eigentlich nach…?


14. Der Strand von Meta, Kampanien

Die schönsten Strände in Italien: Der Strand von Meta, Kampanien

Auch auf der Halbinsel von Sorrent finden sich einige der schönsten Küstenabschnitte des Landes – der Strand von Meta ist darunter jedoch der einzige komfortable Zugang zum Meer, da die Küste hier zum Großteil felsig und steil ist. Der Strand, aufgeteilt in Alimuri und Meta, ist auch für Kinder geeignet, da das Wasser auf den ersten Metern angenehm seicht ist. Die umwerfende Landschaft ringsum sowie der traumhafte Sandstrand sind mehr als ausreichend, um jeden Sommerurlauber in ihren Bann zu ziehen!

Wenn ihr schon mal in der Nähe seid, warum dann nicht auch einen Ausflug in die italienische Hauptstadt einplanen? Wir verraten euch, welche 10 Top-Sehenswürdigkeiten in Rom ihr unbedingt sehen müsst!


15. Polignano a Mare, Apulien

Die schönsten Strände in Italien: Polignano a Mare, Apulien

Was einem an Polignano a Mare wohl als erstes ins Auge sticht, ist das hier vorherrschende intensive Grün der Adria, die sich sanft in den Bogen der felsigen Klippen schmiegt. Die Küste in Polignano ist wahrlich spektakulär, geprägt von zahlreichen Höhlen und Buchten, die regelrecht in den Fels geschnitzt wirken. Auf den Klippen finden sich hingegen die für die Region typischen weißen Häuser mit Blick aufs Meer, die nahezu sehnsüchtig wirken. Wir können es niemandem verübeln, hier schon beim Lesen auf den Geschmack zu kommen, sofort die Koffer zu packen und los zu reisen.


Auf einen Blick:

Name des
Strandes
In der Nähe von Distanz zum
Strand*
Flughafen in
der Nähe**
Cala Corsara La Maddalena 5,6 kmOlbia, ca 46 km
Bucht von Erchie Amali und Salerno14,2 km oder
12,4 km
Neapel, ca 61 km
Cala Biriola Santa Maria
Navarrese
22 kmOlbia, ca 102 km
Scala dei TurchiPorto Empedocle4,9 kmCatania, ca 173 km
La Fontelina Capri4,4 kmNeapel, ca 42 km
(mit der Fähre)
Mattinata Mattinata im OrtBari, ca 88 km
Kap von Coda
Cavallo
Costa Smeralda 54,2 kmOlbia, ca 34,8 km
Strand von CavoliMarina di Campo5,3 kmBastia (FR), 103 km
(mit der Fähre)
San Vito Lo Capo San Vito Lo Capo im OrtPalermo, ca 32 km
Scilla Scilla Im Ort Palermo, ca 76 km
Strand
San Michele
Ancona19,8 kmAncona, ca 18,7 km
Cala DragunaraAlghero22,9 kmAlghero, ca 9,4 km
Strand des
Prinzen
Olbia27,6 kmOlbia, ca 4 km
Strand von MetaAlghero3,8 km Alghero, ca 9,4 km
Polignano a MareBari35,6 kmBari, ca 20,5 km

*Die angegebene Distanz zum Strand beruht auf der Länge der kürzesten Strecke zwischen Strand und angegebener Stadt auf den verfügbaren Autostraßen.
**Die angegebene Distanz zum Flughafen beruht auf der Länge der kürzesten Strecke zwischen Flughafen und angegebener Stadt auf den verfügbaren Autostraßen.


Ihr könnt von Strandurlauben gar nicht genug bekommen? Hier findet ihr noch mehr Inspirationen:

Karte