Reisetipps, Infos & Inspiration Tipps zur Reiseversicherung: Welche Versicherung brauche ich?

Alle Artikel

Tipps zur Reiseversicherung: Welche Versicherung brauche ich?

Wir Deutschen sind Weltmeister im Verreisen, doch nur ein Bruchteil von uns hat eine entsprechende Reiseversicherung abgeschlossen.

Das kann nicht nur richtig teuer werden, sondern auch katastrophale Folgen haben. Wir beantworten die wichtigsten Fragen und zeigen euch, welche Versicherungen unbedingt ins Gepäck gehören und auf welche ihr getrost verzichten könnt.

1. Ist eine Auslandskrankenversicherung notwendig?

Auslandskrankenversicherung

Viele Reisende glauben noch immer, dass die gesetzliche Krankenversicherung alle eventuellen Behandlungskosten im Ausland übernehmen muss. Das ist ein Trugschluss und kann folgenschwere Konsequenzen haben. Zwar ist es richtig, dass die deutsche Krankenkassenkarte in der gesamten EU sowie in bestimmten Ländern, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat, gilt. Doch die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nur für die ambulante und stationäre Notfallbehandlung und übernehmen nur den Anteil, der bei gleicher Behandlung in Deutschland angefallen wäre.

Weitere Tipps zur Reiseversicherung erfahrt ihr hier: Was muss ich bei der Wahl einer Reiseversicherung beachten?

Auslandskrankenversicherung Formular

Das bedeutet, dass ihr auf dem Großteil der Kosten sitzen bleibt. Hinzu kommt, dass der Rückflug eines Kranken von den gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich nicht bezahlt wird – was ebenfalls teuer werden kann. So kostet der Ambulanzflug aus Mallorca etwa 10.000€ und aus Australien oder Asien sogar mehr als 100.000€. Eine Auslandskrankenversicherung gibt es schon für unter 10€ im Jahr und sollte nach Ansicht von Experten unbedingt abgeschlossen werden. Auch Privatversicherte sollten sich vor ihrer Abreise genau informieren, welche Leistungen im Fall der Fälle von ihrer Versicherung erbracht werden.

2. Wann und wo gilt meine Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) auch im Krankheitsfall?

Krankenversicherung Arzt

Die EHIC befindet sich bei vielen Krankenkassen auf der Rückseite der Versichertenkarte. Sie gilt für die gesamte Europäische Union, Island, Liechtenstein, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Norwegen, Serbien und für die Schweiz. Mit dieser Karte habt ihr im Krankheitsfall Zugang zur medizinischen Grundversorgung. Das heißt, die Krankenkassen übernehmen auch hier nur die Kosten, die im Inland bei einem ähnlichen Fall angefallen wären. Und das kann zu einer unliebsamen Überraschung führen: Teure Rücktransporte sind darin beispielsweise nicht enthalten. Schon allein aus diesem Grund empfiehlt sich der Abschluss einer privaten Auslandskrankenversicherung.

3. Welche Leistungen müssen in der Auslandskrankenversicherung enthalten sein?

Reiseversicherung Krankenhaus

Die Krankenversicherung fürs Ausland sollte auf jeden Fall die Kosten für folgende Punkte übernehmen:

  1. Ärztliche Untersuchungen und stationäre als auch ambulante Behandlung

  2. Medikamente, Heil- und Verbandmittel

  3. Krankentransport ins Klinikum, Krankenhausaufenthalt und Operationen

  4. Krankenrücktransport aus dem Ausland ins Heimatland

Beim Krankenrücktransport solltet ihr unbedingt auf die Formulierungen achten. „Medizinisch sinnvoll und vertretbar“ ist die Klausel, nach der ihr Ausschau halten müsst, denn hier können sich Versicherte beruhigt zurücklehnen. Die Formulierung „medizinisch notwendig“ ist dagegen eine Frage der Auslegung und deckt nicht jeden Rücktransport ab.

Aufgepasst! Bei diesen Fällen kann euch auch die Reiseversicherung nicht helfen! 10 Fälle, bei denen kein Leistungsanspruch besteht. 

4. Wie sieht es mit einer Reiserücktrittsversicherung aus?

Reiserücktrittsversicherung

Plant ihr einen Urlaub mit Kleinkindern oder ist die Reise besonders teuer, solltet ihr genau abwägen, ob sich nicht eine Reiserücktrittsversicherung lohnt. Wenn ihr den Urlaub aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen absagen müsst und dafür Stornogebühren anfallen, bekommt ihr bei Abschluss einer solchen Versicherung euer Geld zurück. Und je näher der Abreisetermin rückt, desto höher sind die Stornogebühren.

Reiserücktrittsversicherung

Wenn ihr euch für eine Reiserücktrittsversicherung entscheidet, solltet ihr auf die darin enthaltenen Leistungen achten. Auf eine Reiserücktrittsversicherung mit Selbstbehalt sollte möglichst verzichtet werden. Denn im schlimmsten Fall hat der Versicherte bis zu 20% des Reisepreises selbst zu tragen. Ihr solltet euch dann lieber auf Versicherungsunternehmen konzentrieren, die bis zu 100% der Stornogebühren übernehmen. Die Kosten für die Versicherung hängen dann vom jeweiligen Reisepreis ab. Auch muss eine solche Versicherung innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach der Reisebuchung abgeschlossen werden.

5. Lohnt sich eine Reisegepäckversicherung?

Reisegepäckversicherung zur Absicherung bei Gepäckverlust

Da sind sich die Verbraucherschützer einig: Reisegepäckversicherungen werden als ein unnötiger Kostenfaktor angesehen, da sie verhältnismäßig teuer sind und nur unter sehr strengen Auflagen die vereinbarten Leistungen erbringen. Beispielsweise gilt als Ausschlussgrund allein schon ein einfaches Wegschauen oder wenn ihr in bestimmten Ländern eine Kamera über die Schulter oder Schmuck tragt. Also Finger weg, eine Reisegepäckversicherung ihr ruhig weglassen.

Der Artikel wurde erstmalig im Jahr 2011 veröffentlicht und zuletzt im August 2018 überarbeitet. Die Regelungen und Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell, können sich aber jederzeit ändern. Daher empfehlen wir, sich vor einer Reise ausführlich über die aktuell angebotenen Versicherungen zu informieren.

Hier geht’s zu weiteren hilfreichen Tipps und Ratschlägen rund ums Reisen:

Karte