Reisetipps, Infos & Inspiration Reisetipps und Informationen Weltreise planen: 15 Tipps für das ultimative Reiseerlebnis

Alle Artikel

Weltreise planen: 15 Tipps für das ultimative Reiseerlebnis

Hier findet Ihr 15 super Tipps, wie Ihr Eure Weltreise planen könnt. Von der ersten Idee bis zum Kofferpacken ist alles dabei, damit Ihr am Ende an alles gedacht habt.

Ihr habt Lust auf ferne Länder, ungewohnte Gerüche, exotische Bräuche und neue Eindrücke? Ihr wollt euch der Welt hingeben und eintauchen in fremde Lebensweisen? Ihr möchtet Bekanntschaft mit neuen Kulturen machen und das Lebensgefühl der Freiheit kennenlernen? Ihr sehnt euch nach einer Reise um die Welt und sucht Infos, wie ihr eure Weltreise planen könnt, um endlich aufzubrechen? Super! Wir haben 15 Tipps für das ultimative Reiseerlebnis. Also, auf geht’s!

Tipp 1: Legt euch fest

Kalender mit markiertem Datum

Das Allerschwerste ist meist der erste Schritt. In uns sind viele Wenns und noch mehr Abers, die uns versuchen von unseren Träumen fernzuhalten. Diese kleinen, inneren Nervensägen wollen uns verunsichern und lieben es, sich zwischen und uns unsere Wünsche zu stellen. Doch ganz ehrlich? Ihr seid stärker und habt in dieser Beziehung die Hosen an! Am besten kommt ihr diesen quirligen Miesmachern bei, indem ihr euren stärksten inneren Freund mit an Bord holt: die Verbindlichkeit. Gemeinsam überlegt ihr, wann ihr konkret buchen wollt und wie es weiter geht. Sobald ihr innerlich klar seid, dass ihr die Weltreise macht – komme was wolle – schlagt ihr jedes Wenn und Aber nach und nach in die Flucht. Und ihr werdet merken – ist der erste Schritt erst mal getan, folgt wie von selbst der Zweite.

Tipp 2: Findet heraus, wer ihr seid

Mensch mit Rucksack wandert über einen Berg

Bevor ihr eure Weltreise bucht, findet heraus, wer ihr seid und was ihr braucht. Seid Ihr eher unsicher oder abenteuerlustig? Braucht ihr immer wieder einen Ort, wo ihr euch zurückziehen könnt, oder liebt ihr Gesellschaft und wilde Partys? Mögt ihr die Natur oder möchtet ihr die Metropolen dieser Welt erobern? Liebt ihr es spontan oder braucht ihr einen Plan? Oder darf es von allem etwas sein? Was traut ihr euch zu? Und wo liegen eure persönlichen Grenzen? Diese Überlegungen sind wichtig, damit ihr innerhalb eurer Komfortzonen reisen könnt und passende Reiseziele einplanen könnt.

Tipp 3: Bucht den ersten Step

Flugtickets für die Weltreise

Richtig los geht es jedoch erst, sobald ihr die erste Station eurer Weltreise wirklich bucht. Achtung: Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem Herr Wenn und Frau Aber sich garantiert lautstark bemerkbar machen. Hört nicht auf sie, sondern schnappt euch euren inneren Freund – die Verbindlichkeit – und zieht es durch. Bucht euren ersten Step und macht auch auf die Reise. Um eure beiden meckernden Begleiter ein bisschen zu besänftigen, könnt ihr ja mit einem Land anfangen, in dem ihr euch sicher fühlt. Thailand wird von vielen als erstes Land gebucht, da es touristisch gut erschlossen ist, aber dennoch schon so anders und so weit weg, dass es sich wirklich wie Weltreise und nicht wie Urlaub anfühlt. Neuseeland ist auch ideal als erste Station, da die Kultur der unseren recht ähnlich ist und euch dort eine wunderschöne Natur erwartet. Schaut einfach, womit ihr euch wohlfühlt, informiert euch vor der Buchung, was euch dort erwartet, dann seid ihr entsprechend vorbereitet. Und sobald ihr gebucht habt, feiert euch und euren Mut! Ihr seid echt der Hammer! Wow, wir sind begeistert von euch und eurem Mumm!

Ihr wollt wissen, wann ihr am besten euern Flug bucht? Wir haben für euch herausgefunden, wann ihr so richtig Geld spart: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

Tipp 4: Denkt früh an euren Reisepass

Aufgeklappter Reisepass mit Visum

Ganz wichtig: Denkt frühzeitig daran, einen Reisepass zu beantragen. Falls ihr bereits einen habt, schaut, dass er noch mindestens sechs Monate gültig ist, bevor ihr wieder zurückkommt. In viele Länder dürft ihr nur mit einem Reisepass einreisen, der noch mindestens ein halbes Jahr gültig ist. Da es oft lange dauert, bis der Ausweis ausgestellt wird, beantragt ihn am besten so schnell wie möglich.

Lust mal etwas mehr zum Thema Reisepass zu erfahren? Wir haben für euch 17 Fakten zu Reisepässen aus aller Welt, die wir noch nicht wussten!

Tipp 5: Informiert euch über die Visumspflicht

Visum im Reisepass

Für viele Länder braucht ihr ein Visum, um euch dort aufhalten zu dürfen. Meistens bekommt ihr das Visum bei Einreise. Visa on Arrival ist die gebräuchliche Bezeichnung. Doch es gibt auch Länder, die voraussetzen, dass ihr das Visum bereits bei der Einreise vorlegt. Informiert euch deswegen am besten rechtzeitig, wie die Einreisebestimmungen im jeweiligen Land sind. Das Auswärtige Amt gibt euch darüber Auskunft. Um ein Visa on Arrival problemlos zu bekommen, habt immer ein paar biometrische Passbilder von euch dabei und genügend US Dollar im Portemonnaie. Dann seid ihr bestens vorbereitet.

Keine Lust aufs Visum? Wir haben 14 Traumziele, für die man kein Visum braucht!

Tipp 6: Infos und Communities

Junge Leute am Tisch mit Laptop, Smartphone und iPad unterhalten sich

Nutzt alles an Informationen, was ihr in die Finger bekommt. Es gibt im Internet sowie auf Facebook massenhaft Informationen und Communities, die euch beim Weltreise planen unterstützen. Auf Facebook gibt es zum Beispiel die Gruppe „Weltreise planen/Hilfe und Unterstützung“, in der ihr gezielt Fragen stellen könnt und wirkliches Insiderwissen bekommt. Vor allem ist es auch ein gutes Sicherheitsnetz. Falls ihr zum Beispiel in eine missliche Lage geratet oder euch alleine fühlt und Heimweh habt, trefft ihr dort auf Menschen, die euch helfen können oder sogar Lust haben, sich mit euch zu treffen – falls sie gerade in eurer Nähe sind. Auf Blogs (wie dem vom [Weltnomaden Florian (http://weltnomade.de/neu-hier)) stellen Leute, die bereits unterwegs sind ihr Wissen zur Verfügung und ihr findet oft wertvolle Infos – von der ultimativen Packliste bis zu interessanten Spartipps.

Tipp 7: Wohnung auflösen oder untervermieten

Wohnung mit Fernseher, Tür, Teddys und Stühlen

Um während eurer Weltreise Geld zu sparen, überlegt euch, ob ihr eure Wohnung untervermieten oder ganz auflösen wollt. Beides hat Vor- und Nachteile. Falls ihr eure Wohnung auflöst, habt ihr keine Verantwortung euren Vermietern oder Untermietern gegenüber. Informiert euch darüber, was es rechtlich zu beachten gilt und holt euch in jedem Fall das Einverständnis eurer Vermieter. Die Wohnung zu behalten bietet euch die Sicherheit, nach eurer Rückkehr ein zu Hause zu haben. Andererseits solltet ihr euch auch um jemanden kümmern, der als Ansprechpartner für euren Untermieter dient, damit ihr im Zweifelsfall eure Weltreise trotz Ärger mit den Untermietern weiterführen könnt. Macht euch frühzeitig Gedanken und habe immer einen Plan B in der Hinterhand.

Tipp 8: Zeit zum Ausmisten

Flohmarkt mit Spiegel und Arkordeon

Ob ihr nun eure Wohnung aufgebt oder untervermietet – von ein paar Dingen werdet ihr euch sicher trennen. Denn auch bei einer Untervermietung müsst ihr in aller Regel ein paar eurer privaten Sachen auslagern und wo anders unterbringen – also nutzt diesen Umstand und holt euch einen Zuschlag für eure Reisekasse. Werft die Dinge also nicht einfach weg oder verschenkt sie, sondern verkauft sie auf dem Flohmarkt oder übers Internet – oder sogar an eure Freunde.

Tipp 9: Was kostet eine Weltreise

Glas mit US Dollar steht auf einer Weltkarte

Das richtet sich ganz nach eurem Lebensstil und nach den Ländern, die ihr bereisen wollt. Generell ist eine Reise immer teurer als das Leben zu Hause, dennoch könnt ihr euch in manchen Ländern für erstaunlich wenig Geld aufhalten.
Im Internet findet ihr einige sehr gute Blogs, die sich mit dem Thema detailliert beschäftigen und auf die Kostenplanung eingehen, wie zum Beispiel den von Ania und Daniel, Geh mal reisen. Doch nutzt diese Seiten nur als Richtwert, denn die Kostenberechnung ist sehr individuell und richtet sich nach euren Bedürfnissen und Anforderungen. Einen kleinen Puffer für eure Weltreise solltet ihr in jedem Fall einplanen – etwa soviel, dass ihr im Zweifel problemlos zurück nach Hause kommen könnt.

Du willst los, doch hast nicht so viel Geld zur Verfügung? Bei uns findest du Flüge für jedes Budget.

Tipp 10: Wie komme ich an mein Geld

Frau hebt Geld auf ihrer Weltreise am Automaten ab

Im Ausland ist es manchmal nicht ganz einfach, einen Bankautomaten zu finden, der eure Bankkarte akzeptiert. Deswegen ist es empfehlenswert, sich zwei Kreditkarten zuzulegen – eine Mastercard und eine Visa Card. Außerdem solltet ihr euch darüber informieren, bei welchen Banken die Abbuchung kostenfrei ist. Denn es ist generell besser, öfter Geld abzubuchen, statt mit großen Bargeldbeträgen unterwegs zu sein – und öfter kann schnell teuer werden.

Tipp 11: Denk an den Impfschutz

Impfausweis, Spritze, Fieberthermometer

Damit eure Reise um die Welt gesund und gut verläuft, solltet ihr euch in jedem Fall Gedanken um den Impfschutz machen. In manche Länder dürft ihr nur mit einer aktuellen Gelbfieberimpfung einreisen, doch auch andere Impfungen sind sinnvoll. Also prüft, ob eure normalen Schutzimpfungen noch aktuell sind, und informiert euch über die zusätzlichen Reiseimpfungen. Fangt damit am besten frühzeitig an, denn manche Impfungen erfordern eine Wiederholung in einem bestimmten Zeitrahmen, um optimal zu wirken. Informationen bietet dir das Tropeninstitut, das Gesundheitsamt oder euer Hausarzt. Übrigens: Manche Krankenkassen übernehmen die zusätzlichen Kosten für die Reiseimpfungen, es lohnt sich also, dort mal nachzufragen.

Tipp 12: Gut versichert

Versicherung Papiere Reiseversicherung

Dieses Thema ist ganz wichtig – auch wenn ihr nicht vorhabt, unterwegs krank oder ausgeraubt zu werden. Erkundigt euch, ob die Reisekrankenversicherung alle medizinisch sinnvollen Leistungen abgedeckt. Um Kosten zu sparen, könnt ihr eure übliche Krankenkasse auf Anwartschaft setzen und behaltet so den Anspruch auf Versicherungsschutz nach eurer Rückkehr. Dies ist gerade für Selbstständige und Freiberufler ein wichtiger Punkt. Informiert euch also gut, um keine unangenehme Überraschung zu erleben. Auch eine Reisegepäckversicherung kann sinnvoll sein, falls ihr einen Laptop oder einen teuren Fotoapparat mitnehmt. Widmet euch diesem Thema, auch falls eure alten Begleiter Herr und Frau Wenn und Aber an diesem Punkt behaupten, das bräuchtet ihr nicht. Doch – denkt zumindest mal drüber nach.

Ihr wollt mehr Infos zum Thema Reiseversicherung? Wir haben euch einen Überblick zusammengestellt, worauf ihr bei der Wahl einer Reiseversicherung achtet solltet.

Tipp 13: Vollmacht für Post

Viele Briefkästen und ein Fahrrad

Auch wenn ihr unterwegs seid, können immer mal wichtige Briefe zu euch nach Hause kommen. Denkt also daran, ein oder zwei Personen eine Vollmacht für eure Post auszustellen, damit sie diese in Empfang nehmen dürfen. Hierfür gibt es von der Post gesonderte Vordrucke, die ihr dazu ausfüllen könnt. Überlegt, wem ihr wirklich vertraut. Denn diese Personen sollten amtliche Briefe auch öffnen und euch gegebenenfalls eine Nachricht schicken, damit ihr keine wichtigen Fristen versäumt.

Tipp 14: Wer ist euer Notfallansprechpartner

Frau mit Handy

Bevor ihr startet, fragt eine Person eures Vertrauens, ob sie bereit ist, im Notfall für euch da zu sein. Also gegebenenfalls einen Flug zurück zu organisieren, euch in einer Zwangslage Geld zu überweisen oder sich um anderen wichtige Dinge zu kümmern, die für euch von unterwegs aus schwer zu organisieren sind. Nur, dass ihr wisst, ihr habt zu Hause jemanden, auf den ihr im Zweifelsfall bauen könnt und der einen kühlen Kopf bewahrt, falls es für euch auf Reisen mal nicht so gut laufen sollte.

Tipp 15: Fangt früh mit dem Packen an

Sonnenhut, Schuhe, Sonnenbrille, Koffer, Fernglas, Kleidung und ein Kopfhörer liegen auf dem Boden

Verschiebt das Thema Packen nicht bis ganz ans Ende eurer Reiseplanungen. Euch werden im Laufe der Vorbereitungen immer wieder Dinge einfallen, auf die ihr unterwegs unter keinen Umständen verzichten wollt. Am besten macht ihr euch eine Packliste, auf der ihr alles notiert, was euch einfällt. Falls ihr allerdings doch etwas vergesst, macht euch deswegen keine Sorgen. In anderen Ländern bekommt ihr viele Dinge, die ihr hier auch kaufen könnt – und oft sogar günstiger.

Ihr wollt viel auf eure Weltreise mitnehmen, aber wenig Platz dafür verschwenden? Wir haben hier 10 Tipps zum richtig Koffer packen!.

Macht euch darauf gefasst, dass Herr Wenn und Frau Aber sich noch das eine oder andere Mal bemerkbar machen und ihren Senf zu eurem Vorhaben beigeben wollen. Doch ihr seid bestens gerüstet. Und falls doch etwas schief gehen sollte, habt ihr für den Notfall vorgesorgt! Also, kein Grund für irgendwelche Wenns und Abers. Ladet die beiden inneren Miesepeter doch auf einen Kaffee ein, und zeigt ihnen, dass ihr alles im Griff habt. Wir sind auf jeden Fall begeistert von eurem Mut und wünschen euch viel Spaß auf eurer Reise um die Welt.

Noch mehr spannende Artikel zum Thema:

Karte