Reisetipps, Infos & Inspiration Top 10 Aktivitäten in Budapest

Alle Artikel

Top 10 Aktivitäten in Budapest

Von Wellness über Pubs, findet hier heraus, welche Top 10 Aktivitäten Budapest zu bieten hat!

Budapest ist eine bezaubernde Stadt, die ideal für einen Wochenendtrip ist. Sie gilt als eine der schönsten Städte Europas, ist bekannt für die heilenden Quellen und historischen Stätten, aber auch für sein spannendes Nachtleben. Von Ruinen-Pubs bis Thermalbäder, Alicia Drewnicki zeigt uns die besten 10 Dinge, die es in der ungarischen Stadt zu entdecken gibt.

1. Wellness

Budapest gilt als Wellnesshauptstadt, also sollte man auch unbedingt eines der vielen Bäder aufsuchen und das heilende Thermalwasser genießen. Das Széchenyi Bad hat natürliche Innen- und Außenpools, einen Sauna- und Spabereich und im Sommer finden dort Badeparties statt, für alle jene, die das Verwöhnprogramm mit dem Weggehen verbinden wollen. Es wurde zwischen 1909 und 1913 erbaut und gehört zu den größten Badekomplexen in ganz Europa. Also schaltet ab und lasst es euch mal so richtig gut gehen!

Ihr sucht noch mehr Orte, die Wellness, Ruhe und Entspannung bieten? Wie wär´s mit Yoga? Hier sind 10 der besten Reiseziele für Yoga Urlaub in Europa

2. Entdecke die „ruinierten“ Pubs

Auf ungarisch werden sie Romkocsma genannt: Die Ruinenkneipen von Budapest. Von außen sehen sie aus wie verlassene Häuser, aber kaum ist man erst einmal drinnen, findet man einen Retrowelt aus buntgemischten Möbeln, nackten Ziegelwänden, eigenwilligen Kunstgegenständen und märchenhafte Lichteffekte vor. Lieber auch mal umsehen, denn in diesen Bars hängen gerne alte Fahrräder, Trompeten, Vintage-Spielzeug oder Plastikquallen an den Wänden. Szimpla Kert ist das größte und beliebteste Ruinen-Pub in Budapest.

Budapest gehört zu den 20 meistbesuchten Städten Europas und das verwundert einen, denn Ungarns bezaubernde Hauptstadt hat eine unwahrscheinliche Fülle an Sehenswertem zu bieten. Hier sind die 10 besten Sehenswürdigkeiten von Budapest

3. Donauschifffahrt mit Abendessen

Genießt ein ungarisches Buffet und/oder einen Drink eurer Wahl während einer abendlichen Donauschifffahrt und lasst euch von Live-Musik und der schönen Aussicht verzaubern. Ein Höhepunkt ist sicher die Széchenyi-Kettenbrücke, die von Hunderten Lichtern nach Sonnenuntergang beleuchtet wird. Das imposante Parlamentsgebäude ist ebenfalls eine Augenweide, also nicht verpassen, wobei das bei diesem Prachtbau kaum möglich ist!

Die Urlaubszeit steht fest, jetzt gilt es nur noch abzuwarten, bis die Preise für die Flugtickets besonders günstig sind? Hier helfen wir euch dabei, den besten Buchungszeitpunkt zu finden: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

4. Live-Musik

Von talentierten Straßenmusikern bis hin zu Folk-Bands in den Ruinen-Pubs: Die Budapester Musikszene ist florierend und vor allem ansteckend! Es wird hier an den unterschiedlichsten Orten wie wild Musik gemacht. Besucht zum Beispiel das „A38“, ein großes, graues Schiff am Budaer Ufer, welches früher als Lastschiff gedient hat, in dem heute dagegen ganze Konzerte gegeben werden! Unbedingt auch bei der Ungarischen Staatsoper vorbeischauen, da man dort in royalem Ambieten relativ günstig klassischen Klängen lauschen darf.

Vor allem im Oktober lässt sich Budapest wunderbar entdecken. Hier sind weitere 10 Top Städtetrips im Oktober

5. Den Heldenplatz entdecken

Innerhalb der ungarischen Hauptstadt findet ihr viele Parks und öffentliche Plätze, die das Stadtbild der Pester Stadtseite auflockern. Grüne und offene Flächen sind nicht nur bei den Einheimischen in der Freizeit beliebt, sondern auch Touristen kommen gerne her. Einer der meistfotografierten Plätze in Budapest ist ohne Zweifel der Heldenplatz, der all jenen Helden gewidmet ist, die ihr Leben für Ungarns Freiheit verloren haben. Auch rund um den Platz befinden sich zahlreiche Attraktionen, wie etwa zwei Kunstmuseen und ein riesiger wunderschöner Stadtpark!

Plant ihr, Souvenirs mitzubringen? Dann lest hier, mit welchen Zoll-Tarifen ihr in Ungarn rechnen müsst: Zollbestimmungen: Welche Einfuhrregelungen gelten innerhalb der EU?

6. Einkaufen und Naschen in der Zentralen Markthalle (Központi Vásárcsarnok)

In unmittelbarer Nähe zur Freiheitsbrücke und der Corvinus-Wirtschaftsuniversität befindet sich die Große Markthalle, die von 1894 bis 1897 errichtet wurde. Die Zentrale Markthalle lädt dazu ein, traditionelle ungarische Produkte zu probieren und zu kaufen. Dieser große überdachte Markt hat alles von Schokolade über Gewürze und Klamotten bis hin zu klassischen ungarischen Souvenirs. Im zweiten Stock gibt es zahlreiche Essensstände und Restaurants, also unbedingt dort ein beliebtes Gericht, wie das Gulyás, ausprobieren.

Eure Urlaubszeit könnt ihr euch frei einteilen? Perfekt, denn dann könnt ihr euch nicht nur die schönste Jahreszeit für eure Reise aussuchen, sondern dank unserer praktischen Tools auch noch bei der Buchung sparen. Erfahrt hier mehr: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung

7. Den Schlossberg besteigen

Der beliebte Burgberg (Várhegy) ist als das Herzstück des Budaer Viertels bekannt und beherbergt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Man kann den Schlossberg entweder zu Fuß oder entspannt mit einer Standseilbahn erklimmen, um das Schloss Buda zu besichtigen und einen schönen Ausblick auf die gesamt Stadt zu genießen. Das Schloss wurde 1265 erbaut und ist eine UNESCO Weltkulturerbestätte. Unterhalb gibt es auch ein Labyrinth zu entdecken!

Die UNESCO zeichnet jedes Jahr besondere Kultur- und Naturstätten aus, um sie ihrem Weltkulturerbe hinzuzufügen. In unserem Artikel stellen wir euch noch mehr eindrucksvolle Orte vor: Die Top-UNESCO Natur- und Weltkulturerbe-Orte

8. Das Jüdische Viertel entdecken

Die Große Synagoge – die größte Synagoge Europas und die zweitgrößte der Welt, ist definitiv das Highlight des Viertels. Zum selben Gebäudekomplex gehört auch das Jüdischen Museum Budapest. Im Jüdischen Viertel gibt es aber auch vieles abseits der spektakulären Attraktionen zu entdecken oder besser gesagt zu probieren, denn dort sind einige leckere Bäckereien, darunter auch eine mit dem klingenden Namen „Fröhlich“, die exzellente Kuchen anbietet – natürlich koscher!

Budapest zählt zu einer der günstigsten Trendurlaubsstädte der Welt. Welche anderen budget-freundlichen Perlen es zu entdecken gilt, erfahrt ihr hier: 10 der günstigsten Urlaubsländer der Welt

9. Wein verkosten

Wie wäre es mit einem romantischen Abend in einem Weinkeller, bei dem man einige der besten ungarischen Weine verkostet? Vor allem den berühmten Tokaji Wein sollte man ausprobieren. Faust Weinkeller ist auf jeden Fall ein edler Ort, um einen edlen Tropfen zu verkosten, denn es befindet unter dem Hilton Budapest und wurde während des Mittelalters erbaut. Hier könnt ihr nicht nur gute Weine in feuchtfröhlicher Atmosphäre kosten, sondern lernt auch viel über die ungarische Weinkultur. Prost!

Budapest eignet sich wunderbar für einen Wochenendtrip! Hier sind weitere 10 perfekte Wochenendtrips

10. Zum Höhlenforscher werden

Einfach eine Taschenlampe organisieren und los geht’s: Der Untergrund von Budapest ruft! Ein 100km langes Höhlennetz liegt unter der Stadt, das vor Millionen von Jahren vom Thermalwasser geformt wurde. Die Szemlohegy Höhle ist vom Stadtzentrum aus einfach zu erreichen und bietet täglich Touren. Sie gehört mit ihren wunderschönen Mineralformationen zu einem der schönsten Höhlensysteme Europas. Zieht euch bei einem Besuch warm an, denn hier unten herrschen das ganze Jahr über nur etwa 11 Grad Celsius!

Wir zeigen euch, dass Höhlen weitaus mehr als Klaustrophobie und Düsternis zu bieten haben! Hier sind die 15 spektakulärsten Höhlen der Welt

Alicia Drewnicki ist eine freiberufliche Journalistin im Bereich Reisen und Lifestyle und ist auch eine TV-Moderatorin in London. Wollt ihr mehr von ihr erfahren, folgt ihr auf Twitter oder schaut auf ihrer Webseite vorbei.

Noch mehr Städte-Guides:

Karte