Reisetipps, Infos & Inspiration Von Kanada bis Malaysia: Oktoberfeste aus der ganzen Welt

Alle Artikel

Von Kanada bis Malaysia: Oktoberfeste aus der ganzen Welt

Auch weit über die Grenzen Münchens hinaus geht es hoch her: Oktoberfeste weltweit.

Nicht nur in München weiß man, wie man ein zünftiges Oktoberfest feiert, auch in vielen anderen Ländern hat sich der bayerische Brauch etabliert. Wir stellen euch die hier einige der kunterbunten Oktoberfeste aus der ganzen Welt vor.

1. Kitchener-Waterloo, Kanada

Oktoberfest Kanada

© Kitchener-Waterloo Oktoberfest

Das „Kitchener-Waterloo Oktoberfest“ in Kanada zählt zu den größten Oktoberfesten im Ausland. In 16 Festhallen wird den insgesamt 700.000 Besuchern ein großes Spektakel geliefert. So wird beispielsweise jedes Jahr die „Miss Oktoberfest“ gekürt, die sich unter anderem im Bullenreiten beweisen muss. Darüber hinaus spricht das bunte Rahmenprogramm der kanadischen Wiesn auch Familien mit Kindern an: Bogenschießen, deutsche Kochkurse oder ein 5-Kilometer-Laufwettbewerb sind nur einige der Aktivitäten, die man während der Festtage unternehmen kann.

2. San Francisco

In San Francisco feiert man das „Oktoberfest by the Bay” zwar nur drei Tage lang, dafür geht es aber beinahe genauso hoch her wie auf der Münchener Theresienwiese. Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen sind die heiteren Besucher vor allem vom „Chicken Dance“ begeistert. Der Ententanz, der in Deutschland auf keiner Schlager-Party und Volksfest fehlen darf, ist auch in den USA ein Riesen-Hit.

3. Penang, Malaysia

Oktoberfest Penang

© MGS (Malaysian-German Society)

Sogar in Südostasien wird das berühmteste deutsche Volksfest gefeiert – wenn auch in einer etwas kleineren Version. Zwar erwarten die Organisatoren des MGS Oktoberfestes Penang „nur“ 2.600 Gäste, allerdings können diese sich auf hausgemachtes Sauerkraut, handgebackene Brezel und leckere Weißwürste freuen. Am 21. und 22. Oktober findet die diesjährige Party statt, die mit einer bayerischen Blaskapelle ein echtes Highlight bereithält.

4. Tokio

Als Metropole hat Tokio natürlich gleich mehrere Oktoberfeste in verschiedenen Bezirken: Odaiba, Yokohama, Hibiya, Akihabara und Shinjuku – alle Gegenden bekommen ihr eigenes Oktoberfest. Die Events dauern oft nur ein bis zwei Tage, können sich aber dafür sehen lassen. Festzelte, deutsches Bier und sogar Tracht findet man auf den Oktoberfesten im fernen Japan. Allerdings finden viele der Oktoberfeste nicht unbdeingt im Herbst statt, sondern bereits im Frühling und Sommer. Warum auch so lange warten?

5. Cincinnati, Ohio, USA

Oktoberfest Cincinnati USA

© Cincinnati USA Regional Chamber

Cincinnati ist eine der amerikanischen Städte mit dem größten deutschstämmigen Bevölkerungsanteil und darüber hinaus Partnerstadt von München. Daher erscheint es nur allzu logisch, dass auch in der Stadt im Bundesstaat Ohio ein zünftiges Oktoberfest gefeiert wird. Bereits im Jahr 1976 fand hier der erste Fassanstich statt und seither erfreut sich das „Oktoberfest Zinzinnati“ einer immer größer werdenden Beliebtheit. Die Tanzaufführungen und eine traditionelle Blaskapelle kommen bei den bis zu 500.000 feierlustigen Besuchern immer gut an und ganz nach amerikanischer Tradition findet auch jedes Jahr ein spaßiges Wettessen statt – allerdings nicht mit Hot Dogs, sondern mit deutscher Bratwurst.

6. Blumenau, Brasilien

Wer hätte gedacht, dass man sogar in Brasilien eine Kopie des Münchener Volksfestes feiert? Bereits seit 1984 findet jährlich das „Oktoberfest Blumenau“ statt, das sich nach dem Karneval im Rio zum zweitgrößten Volksfest Brasiliens entwickelt hat. Ursprünglich wurde das Oktoberfest ins Leben gerufen, um nach einer Überschwemmung des Rio Itajaí und dem damit verbundenen Wiederaufbau die klammen Kassen der Kommune zu füllen. Heutzutage strömen Jahr für Jahr mehr als 650.000 Besucher in die von deutschen Einwanderern gegründet Stadt, um bei bestem Wetter die deutschen Traditionen zu pflegen. Insgesamt 18 Tage lang dauert das brasilianische Oktoberfest und es finden täglich spaßige Wettkämpfe statt: Wer es beispielsweise schafft, ein Glas Bier mit 600 ml zu trinken, ohne abzusetzen, wird mit einem Preis ausgezeichnet.

7. London

Oktoberfest London

© Bavarian Beerhouse

Das „Bavarian Beerhouse” in London plante im Jahr 2004 ein zweiwöchiges Oktoberfest. Mittlerweile hat es sich aber herumgesprochen, dass man hier bei ausgelassener Stimmung und originalem deutschem Bier ein zünftiges Volksfest feiern kann. Dieses Jahr feiert das Oktoberfest in London sein 10-jähriges Bestehen und Besucher können sich wieder auf leckeres bayerisches Essen und traditionelle Musik freuen. Wer also Ende September bzw. im Oktober in London ist und Oktoberfest-Flair möchte, sollte im Beerhouse vorbeischauen (übrigens nicht nur Fleischesser, sondern auch Vegetarier und Veganer kommen hier auf ihre Kosten)!

8. Sydney

Beim Oktoberfest in the Gardens geht’s in Sydney rund – auf bayerische Art! Bei dem eintägigen Event darf man sich auf zahlreiche deutsche Spezialitäten freuen (von der Bratwurst über Flammkuchen bis hin zur Bretzel ist alles vertreten und noch mehr). Das Festival wird von Weihenstephan gesponsert und man findet noch viele weitere deutsche Biermarken (Löwenbräu, Hofbräu, Paulaner, Erdinger Hefe,…). Übrigens wird nicht nur in Sydney das Oktoberfest in the Gardens abgehalten, auch in Perth, Adelaide und Melbourne finden ein- bis zweitätige Events zu Ehren des Münchner Oktoberfestes statt. Wer also Lust auf eine australische Oktoberfest-Tour hat, dem steht nichts im Weg, denn die Events finden an vier aufeinanderfolgenden Wochenenden statt.

9. Hannover

Oktoberfest Hannover

© Hannover-Oktoberfest

Besonders für die Norddeutschen ist es ein großer Aufwand, rechtzeitig ein Hotel in München zu finden und den weiten Weg nach in die bayerische Hauptstadt zu bestreiten. Wer lieber eine kurze Anreise möchte oder vom Oktoberfest in München nicht genug hat, kann eine Woche nach dem Münchener Original zum zweitgrößten Oktoberfest Deutschlands und zum drittgrößten weltweit nach Hannover kommen. Hier erfreuen sich die Besucher nicht nur an der Party-Stimmung in den Festzelten, sondern auch an der riesigen Kirmes mit mehr als 140 Schaustellern. Na, wenn das kein Grund zum Vorbeischauen ist!

10. Qingdao, China

Mit vier Millionen Besuchern gilt das „Qingdao Beer Festival“ als zweitgrößtes Oktoberfest der Welt. Ganze 16 Tage lang wird auf einer Fläche von 20 Hektar getanzt, gefeiert, gegessen und getrunken. Dabei setzen die Verantwortlichen hauptsächlich auf einheimisches Bier. Besonders ausländische Besucher erfreuen sich an der großen Auswahl von mehr als 200 verschiedenen Biersorten, die allesamt einen einzigartigen Geschmack versprechen.

11. Zürich

Oktoberfest Zürich

© OK Züri-Wiesn, www.zueri-wiesn.ch

18 Tage lang wird in Zürich das Oktoberfest gefeiert und mit ungefähr 40.000 Besuchern gilt die „Züri-Wiesn“ als eher beschaulich. Beachtet man aber, dass in den knapp drei Wochen etwa 50.000 Maß Bier ausgeschenkt werden, geht es vergleichbar bunt zu. Auf der Züri-Wiesn kann man sich übrigens bestimmte Angebote schnappen, je nach Gruppengröße, Hunger und Durst.

12. Bangalore, Indien

Auch in Indien feiert man das Oktoberfest gehörig. Zwar gibt es nicht so viele Großveranstaltungen wie hierzulande, aber viele Brauereien, Restaurants und Cafés feiern das Oktoberfest ausgiebig. In Bangalore findet zum Beispiel das Bangalore Brew Works Oktoberfest statt, das nicht nur Bier und Münchner Spezialitäten anbietet, sondern auch Cupcakes – zumindest sieht es so aus als wären es Schwarzwälder Kirsch Cupcakes. Man wird aber überall fündig, wenn man in Indien nach Oktoberfesten sucht, nicht nur in Bangalore.

13. Windhoek, Namibia

Oktoberfest Windhoek Namibia

© Sport Klub Windhoek

Bereits im Jahr 1958 organisierten Deutsch-Namibier das erste Oktoberfest in Windhoek, der Hauptstadt Namibias. Es zählt mittlerweile zu den größten Volksfesten des Landes und kann bei den Besuchern vor allem mit einer Blaskapelle punkten, die jedes Jahr extra von München nach Namibia fliegt. Darüber hinaus werden deutsche Traditionen und Bräuche gepflegt: Vor allem beim Bierkrugstemmen und beim Armdrücken geht es bei den 5.000 Besuchern erfahrungsgemäß hoch her.

Wer doch lieber das Original in München bevorzugt, findet hier ein paar Tipps:

Karte