Reisetipps, Infos & Inspiration Warum uns das Reisen gesund und glücklich macht

Alle Artikel

Warum uns das Reisen gesund und glücklich macht

Dass Reisen Körper und Seele gut tut, weiß wohl jeder, der regelmäßig in die Welt hinaus zieht. Aber was genau steckt dahinter?

Kennt ihr das auch? Daheim fühlt ihr euch müde und gestresst, plagt euch womöglich mit Kopfschmerzen und Verspannungen herum, seid energielos und unmotiviert – aber dann steht der nächste Urlaub ins Haus und ganz plötzlich strotz ihr nur so vor Tatendrang, alle Wehwehchen sind vergessen und die Seele atmet auf. Reisen tut uns einfach gut – warum und wie genau wir davon psychisch wie physisch profitieren, erfahrt ihr im Folgenden.

1. Bewegung mit Spaß

Warum uns das Reisen gesund und glücklich macht: Bewegung mit Spaß

Dass regelmäßige Bewegung und Sport einer der einfachsten Wege ist, dem alltäglichen Stress entgegen zu wirken und die persönliche Gesundheit zu fördern, ist schon seit Langem bekannt – dennoch fällt es uns zuhause oft schwer, genügend davon in unseren Alltag zu integrieren: Morgens möchte man länger schlafen, abends ist man müde, und am Wochenende stehen Haushalt, Familie und Freunde auf dem Programm – und zwischen all diesen Dingen auch noch regelmäßige Besuche im Fitnesscenter oder Ähnliches unterzubringen, erzeugt oft mehr Stress, als der Sport selbst abbaut. Im Urlaub sieht das alles aber schon anders aus: Bei Städtereisen spaziert man oft tagelang kilometerweise herum und bemerkt zwischen den vielen Sehenswürdigkeiten kaum, wie viele Schritte man zurücklegt, natürliche Sehenswürdigkeiten müssen zu Fuß erreicht werden, und dann wären da natürlich noch sportliche Aktivitäten selbst – von Yogastunden im Hotel bis hin zu Surf-Sessions, Ausflügen in die Unterwasserwelt, Radtouren, Pistenabenteuern und mehr. Kaum jemand bewegt sich im Urlaub weniger als zuhause!

Lust bekommen, jetzt gleich Aktivurlaub zu machen? Dann lest doch am besten direkt hier weiter: Schweizer Alpen: Die 10 schönsten Orte zum Wandern und mehr

2. Neue Hobbies entdecken

Warum uns das Reisen gesund und glücklich macht: Neue Hobbies entdecken

Mal ganz ehrlich: Eines der schönsten Dinge am Reisen in fremde Länder ist es, Neues auszuprobieren, das dann auch Teil eures Alltags zuhause werden kann – und damit meinen wir nicht nur die Erinnerung an leckeres Essen oder spannende und Sehenswürdigkeiten: Habt ihr beispielsweise schon mal im All-Inclusive-Hotel Yoga ausprobiert? Oder Bogenschießen? Oder Jazz-Dance? Oder wart ihr auf Reisen zum ersten Mal klettern? Oder langlaufen? Oder tauchen? Und hat es euch so viel Spaß gemacht, dass ihr zuhause gleich damit weitermachen wolltet? Falls ja, dann wisst ihr ganz genau, wovon wir sprechen – und Hobbies sind perfekte Stress-Abbauer!

All-inclusive-Anlagen eignen sich besonders gut dafür, neue Aktivitäten und Sportarten auszuprobieren. Hier geht es zu 9 Top Orten für einen günstigen All Inclusive Urlaub in Bulgarien!

3. Zurück zur Natur

Warum uns das Reisen gesund und glücklich macht: Zurück zur Natur

Stellt euch mal Folgendes vor: Ihr spaziert durch einen saftig grünen Wald, die Luft riecht nach frischen Blättern und feuchter Erde, der Wind rauscht leise durch die Blätter, Vögel singen und unter euren Füßen knirscht das Unterholz bei jedem Schritt. Na, fühlt ihr da nicht auch schon beim Lesen, wie der Stress so richtig von euch abfällt? Menschen brauchen regelmäßige Auszeiten in der Natur – ob im Gebirge, in sonnengefluteten Wäldern, am Strand oder bei Bootsfahrten über Meer und Fluss. Im Urlaub haben wir Zeit, uns genau das zu gönnen, im Rahmen von Wanderungen, Tagestrips oder auch Camping-Wochen, in denen ihr gleich für mehrere Tage die Stadt und ihren stressigen Lebensstil hinter euch lassen dürft.

Wenn ihr nach ein paar wirklich einzigartigen natürlichen Reisezielen sucht, dann haben wir hier den perfekten Artikel für euch: Die 20 spektakulärsten Wunder der Natur

4. Neue Erfahrungen sammeln

Warum uns das Reisen gesund und glücklich macht: Neue Erfahrungen sammeln

Menschen sind von Natur aus neugierig und ein gesunder Geist braucht immer wieder neue Herausforderungen und neue Erlebnisse, um jung, aktiv und flexibel zu bleiben. In anderen Worten: Neue Erfahrungen sind für unser mentales Wohlbefinden unabdinglich – und wo könnte man mehr davon sammeln als bei Aufenthalten in ungewohnten Umgebungen und fernen Ländern? Entdeckt Architektur, die ihr so noch nie gesehen habt, lasst euch von neuen Geschmäckern verzaubern, erlebt zum ersten Mal den Ausblick vom Gipfel eines Berges – oder in die Kaldera eines Vulkans –, erfahrt am eigenen Leib, wie es sich anfühlt, im Toten Meer zu treiben, oder besucht die unwirklichsten Landschaften der Welt und fühlt euch wie auf einem komplett anderen Planeten. Die Welt ist voller Abenteuer, die nur darauf warten, von euch erlebt zu werden!

Großartige Urlaube müssen nicht teuer sein – vor allem dann nicht, wenn ihr unsere praktischen Such-Tools nutzt. Erfahrt hier mehr: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung

5. Andere Perspektiven kennenlernen

Warum uns das Reisen gesund und glücklich macht: Andere Perspektiven kennenlernen

Aber nicht nur neue Erfahrungen, auch neue Perspektiven eröffnet das Reisen – schließlich heißt es nicht umsonst „andere Länder, andere Sitten“. Wer ins Ausland reist und sich auf die dortige Kunst, Kultur, Sprache und Gesellschaft einlässt, der öffnet sich für neue Sichtweisen, erweitert seinen Horizont und lernt, andere besser zu verstehen und ihnen mit mehr Toleranz zu begegnen. Außerdem lehren Reisen einem, dass die eigenen Erfahrungen nicht immer der generellen Wahrheit entsprechen – oder wusstet ihr beispielsweise, dass in manchen Regionen der Welt ein Nicken „nein“ bedeutet, während Kopfschütteln „ja“ heißt? Oder dass Naseputzen in manchen Ländern weit unhöflicher ist als hochzuziehen? Und das sind nur zwei von vielen, vielen Beispielen …

Wenn ihr nicht wisst, wo genau ihr mit der Entdeckung eines Landes beginnen sollt, dann schaut doch zunächst mal in die UNESCO Welterbe-Liste. Hier stellen wir euch einige Highlights daraus vor: Die Top-UNESCO Natur- und Weltkulturerbe-Orte

6. Auszeit und Ruhe

Warum uns das Reisen gesund und glücklich macht: Auszeit und Ruhe

Wir alle brauchen ab und an einfach ein wenig Entspannung – weit, weit weg vom Alltagsstress, der Arbeit und allen lästigen Verpflichtungen – und während ruhige Abende zuhause oder spaßige Wochenenden mit Freunden oder Hobbies auf jeden Fall dabei helfen, Stress zu reduzieren, sind sie dennoch kein Vergleich zu einem richtigen Urlaub in der Ferne, währenddem ihr euch für ein paar Tage wirklich um absolut nichts kümmern müsst, nicht mal um den Haushalt. Auszeit und Ruhe müssen dabei nicht immer Nichtstun heißen – können sie aber. Für viele sind somit Sightseeing-Touren, Wanderungen oder sportliche Abenteuer das absolute Relax-A-und-O, während andere wiederum einfach mal eine Woche lang in der Sonne schmoren oder im Pool treiben möchten – was euch so richtig guttut, wisst ihr selbst am allerbesten!

Ihr habt wenig Zeit, aber großen Erholungsbedarf? Dann sind diese Destinationen hier wohl genau richtig für euch: Raus aus dem Alltag: Die 10 besten Kurztrips mit Fernreise-Effekt

7. Zeit für euch, und nur euch

Warum uns das Reisen gesund und glücklich macht: Zeit für euch, und nur euch

Selbstfindung und Selbstreflexion sind zwei weitere Stichworte, die in Sachen mentales Wohlbefinden ganz groß geschrieben werden sollten, und auch dabei helfen Reisen. Im Alltag ist man oft so gefangen zwischen Arbeit, Geldangelegenheiten, sozialen Verpflichtungen und was sonst noch so alles regelmäßig anfällt, dass man nach und nach immer unglücklicher wird, ohne überhaupt die Zeit zu haben, wirklich darüber nachzudenken, warum man sich nicht wohlfühlt. Alles, was dann bleibt, ist ein Gefühl von Leere – als ob etwas fehlen würde. Im Urlaub kann man all den mentalen Lärm mal so richtig hinter sich lassen, einen Tapetenwechsel leben, sich so richtig Zeit für sich selbst nehmen – ob beim Yoga, beim Wandern oder auch einfach beim stundenlangen Sitzen am Meer oder beim Blick auf die eindrucksvolle Berglandschaft. Ihr könnt in aller Ruhe darüber nachdenken, was ihr eigentlich alles erreichen möchtet, wohin ihr euch – beruflich oder privat – gerne entwickeln würdet, und ob die Dinge, denen ihr im Moment eure Zeit schenkt, dafür wirklich relevant sind – oder euren Zielen womöglich doch eher im Weg stehen. Übrigens: Besonders gut funktioniert so eine Selbstfindungs-Reise, wenn ihr wirklich alleine loszieht – nur für einen Tag, an dem eure Begleiter etwas anderes unternehmen, oder gleich in den gesamten Urlaub.

So ein Urlaub ganz alleine, bei dem ihr wirklich auf niemanden Rücksicht nehmen müsst, klingt traumhaft? Dann lasst euch hier inspirieren: Allein durch die Welt: 5 Reiseziele für Alleinreisende

8. Erfolgserlebnisse sammeln

Warum uns das Reisen gesund und glücklich macht: Erfolgserlebnisse sammeln

Es mag vielleicht nicht so wirken, aber eine ganze Reise zu planen und durchzuführen, ist kein allzu leichtes Unterfangen: Tickets, Hotels und mehr wollen gebucht werden – auch wenn wir euch gerne dabei helfen – Reiserouten müssen durchdacht, mögliche Ausflugsziele gefunden werden, und falls dann doch mal etwas anders als geplant kommt, dann heißt es schnell reagieren und Lösungen finden. Und natürlich sind auch so manche Trips selbst kleine Herausforderungen für sich: der erste Tauchgang im Meer, der Aufstieg ins Gebirge, eine Safari, die euch auf Tuchfühlung mit wilden Tieren bringt, … Wer reist, der hat Spaß und sammelt unglaubliche Erfahrungen, gleichzeitig erlebt er aber auch ständige Erfolge. Gönnt sie euch und sonnt euch darin!

Erfolgreich fühlen dürft ihr euch auch, wenn ihr für eine bestimmte Reise wirklich die absolut günstigsten Tickets ergattert habt. Hier helfen wir euch dabei: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

9. Träume erfüllen

Warum uns das Reisen gesund und glücklich macht: Träume erfüllen

Abschließend tut es unserer Seele natürlich auch ganz besonders gut, wenn wir uns nach langer Zeit endlich sehnliche Träume erfüllen können. Wolltet ihr beispielsweise schon immer mal mit Delfinen schwimmen? Oder ein romantisches Foto mit eurem/r Liebsten vor dem Eiffelturm schießen? Im Urlaub können diese Wünsche in Erfüllung gehen und uns vor Augen führen, dass Träume nicht ewig außer Reichweite bleiben müssen.

Was tut man mit Traum-Destinationen im Jahr 2019? Man setzt sich auf die Bucket List! Und diese Orte hier sollten dabei auf keinen Fall fehlen: Bucket List Reisen: die 7 neuen Weltwunder

Und hier findet ihr noch mehr spannende Artikel zum Thema Wohlbefinden und Reisen:

Karte