Karte

Amsterdam Reiseführer

Einleitung zu Amsterdam

Amsterdam ist seit jeher ein Anziehungspunkt für Menschen aus aller Welt. Die holländische Hauptstadt ist ein wahrhafter Schmelztiegel der Nationen und Kulturen. Die Weltoffenheit der Stadt und die Freundlichkeit ihrer Bewohner gepaart mit der wunderbar gemütlichen Atmosphäre tragen dazu bei, dass Amsterdam zu den schönsten und beliebtesten Zielen für einen Städtetrip gehört.

Weitere Aktivitäten in Amsterdam

Kunstfreunden und solchen, die es vielleicht noch werden wollen, ist ein Besuch des Van Gogh Museums  ans Herz zu legen. Der zu Repräsentationszwecken genutzte Königliche Palast ist nicht nur für Fans der Royals sehenswert und die prunkvollen Innenräume sind zur Besichtigung geöffnet. Den schönsten Ausblick über die Stadt hat man von der Aussichtsplattform des Kirchturms der Westerkerk. Für den Fall, dass man trotz der eigentlichen Beschaulichkeit Amsterdams der Stadt eine Zeit lang entfliehen möchte, bietet sich ein ausgedehnter Spaziergang durch den mitten in Amsterdam liegenden Vondelpark an. In der grünen Idylle lässt es sich entspannen und im Sommer werden in einem Open-Air Theater sehenswerte Stücke in herrlicher Kulisse aufgeführt. Unter den vielen über die Grachten führenden Brücken zählt die „Magere Brug“ zu den wohl bekanntesten und meist fotografierten. Die hölzerne Klappbrücke ist insbesondere in den Abendstunden schön anzusehen, wenn sie von unzähligen Glühlampen illuminiert wird. So allgegenwärtig wie die Grachten sind auch die vielen FahrräderWer gerne sportlich und flexibel unterwegs ist, sollte sich unbedingt einen Drahtesel ausleihen und mit ihm die facettenreiche Stadt, die für Groß und Klein viel zu bieten hat, erkunden. Diejenigen, die auf der Suche nach etwas Nervenkitzel sind, sind im Amsterdam Dungeongenau richtig. Eine deutlich ruhigere Atmosphäre findet man hingegen in den weltberühmten Coffee-Shops, zu denen allerdings nur Volljährige Zutritt haben.

Sehr lohnenswert ist außerdem ein Blick auf unsere Insidertipps von Amsterdam Experten. Wer überdies noch Inspiration und Tipps für die Planung eines optimalen Wochenendes in Amsterdam suchen sollte, kann hier fündig werden.

Essen und Trinken in Amsterdam

Amsterdams kulinarisches Angebot ist genauso wie die Stadt selbst: bunt, abwechslungsreich, originell und international. Egal ob frittiertes Essen, traditionelle Gerichte, noble Sterneküche oder moderne Fusion-Kitchen – die Amsterdamer lieben gutes Essen. Zu den traditionellen Spezialitäten, die man überall in der Stadt bekommt, gehören „Vlaamse Frites“, überdimensionierte Pommes, die mit zig verschiedenen Soßen serviert werden. Deftige Fisch- und Kartoffelgerichte zeichnen die holländische Küche aus. Besonders gut werden sie im Restaurant De Keuken van 1870 zubereitet. Die Amsterdamer haben eine kleine Schwäche für süße Köstlichkeiten. Unbedingt probieren sollte man „Stroopwaffeln“, die aus zwei mit Sirup oder Honig gefüllten Teigwaffeln bestehen. Ebenso lecker sind „Poffertjes“. Die Mini-Pfannkuchen werden mit Puderzucker gegessen und finden sich in fast jedem Restaurant auf der Speisekarte. Nicht nur die kleinen Amsterdam Besucher werden diese Teilchen lieben. In Amsterdam gibt es insgesamt rund 1000 Restaurants. Insbesondere in der Innenstadt ist die Auswahl an Gastronomiebetrieben groß und variationsreich. Neben traditioneller Küche findet man hier Lokale mit internationaler Küche, vegetarische und vegane Restaurants und ausgezeichnete Fischrestaurants. Ebenso gibt es hier gemütliche Cafés mit schönem Ambiente sowie zahlreiche szenige Bars und Kneipen, z.B. die Arendsnest Dutch Beer Bar, in der man ausschließlich holländische Biere trinkt.

Klima in Amsterdam

Typisch für Amsterdam ist das angenehm milde Wetter. Die Winter sind nicht allzu kalt und es gibt gelegentlich leichten Schnee und Minustemperaturen. In den Sommermonaten steigt das Thermometer hingegen auf bis zu 25 Grad. Zu dieser Zeit gibt es auch die meisten Sonnenstunden. Nichtdestotrotz ist Amsterdam eine recht regenreiche Stadt. Ein Regenschirm sollte deshalb zur Grundausstattung eines jeden Besuchers gehören. Insbesondere im Frühling und Herbst sollte mit Regen gerechnet werden.

Beste Reisezeit in Amsterdam

Die niederländische Hauptstadt hat das ganze Jahr über Saison und ist zu jeder Zeit und bei jedem Wetter eine Reise wert – egal ob im Nieselregen oder bei strahlendem Sonnenschein. Die meisten Besucher zieht es allerdings in den Monaten April bis September in die Metropole. Turbulent und mit vielen Partys wird in Amsterdam der 27. April begangen. Am sogenannten Königstag, dem größten Fest der Niederlande, trägt die ganze Stadt orange und feiert im Freien mit Konzerten, Festen und Märkten ihr Staatsoberhaupt. Wer sich dieses sehenswerte Spektakel nicht entgehen lassen möchte, sollte sich frühzeitig um ein Hotel in Amsterdam kümmern.

Nach Amsterdam fliegen

Von Deutschland gibt es tägliche viele Male Direktflüge nach Amsterdam,bei denen in der Regel der circa 25 Kilometer südwestlich der Stadt gelegenen Flughafen Amsterdam Schiphol angeflogen wird. Der Airport ist verkehrstechnisch ausgezeichnet an Amsterdam und umliegende Städte wie Utrecht, Rotterdam und Eindhoven angebunden, da er über einen eigenen Bahnhof mit diversen Zugverbindungen dorthin verfügt. Das Amsterdamer Zentrum ist mit dem Bus, Taxi oder Mietwagen zu erreichen.

 Angebote in Amsterdam Schiphol

Hotels in Amsterdam

Mietwagen in Amsterdam Schiphol

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.