Karte

Kreta Reiseführer

Einleitung zu Kreta

Im Mittelmeer nimmt Kreta eine prominente Position ein, so dass man leicht das Gefühl hat, dass diese größte der griechischen Inseln eher ein eigenständiges Land ist als nur ein Teil von Griechenland. Berühmt ist Kreta vor allem für ihren Reichtum an archäologischen Stätten und für die traumhaften Sandstrände. Kreta wurde über mehrere Jahrtausende hinweg immer wieder von diversen Kulturen beeinflusst und regiert, darunter Minoer, Römer, Venezianer und Türken. Und sie alle haben zu dem kulturellen Reichtum beigetragen, der Kreta heute so interessant macht. Ein Großteil der Insel ist Gott sei Dank noch unberührt vom Massentourismus, so dass diese Insel ein abwechslungsreicher und freundlicher Ort ist, an dem sich Alt und Jung wohl fühlen und an dem man wunderbar nach getaner Arbeit Urlaub machen und sich entspannen kann.

Weitere Aktivitäten in Kreta

Wo auch immer es Sie nach der Stranderholung hin verschlägt – ob zu einer Wanderung in den Bergen, einer kulturellen Auszeit oder einer Kombination aus beiden – Kreta gibt Ihnen, was Sie brauchen. Wandern können Sie im Nationalpark Samaria Gorge am einen Tag,Sonne tanken Sie an einem der nahegelegenen Sandstrände am nächsten. Und wofür auch immer Sie sich entscheiden: Irgendeine wichtige historische Ausgrabungs-Stätte befindet sich stets in Ihrer Nähe.

 

Unter den zahlreichen bedeutenden archäologischen Stätten ist Phaestos – ein Minoischer Palast, der dem in Knossos sehr ähnelt – wohl das beeindruckendste Ausflugsziel: Von hier aus genießt man eine schier grenzenlose Aussicht auf die umgebende Landschaft. Ein weniger moderner, aber in jedem Fall auch einen Besuch wert ist die Altstadt von Chania mit ihrem idyllischen Hafen, den vor allem die venezianische Bauweise geprägt hat. Hier gibt es außerdem einen Leuchtturm und eine ehemalige Moschee. Chania ist perfekt, um Souvenirs bei einem der zahlreichen Handwerks-Stände einzukaufen oder mehr Kreta Reiseinfos zu bekommen. Ein interessantes Archäologiemuseum gibt es hier auch und außerdem einen farbenfrohen Markt.

 

Strandfans sollten sich Vai nicht entgehen lassen: Hier gibt es den größten Palmenwald Europas. Mit dem Bootsausflug erreichen Sie benachbarte Inseln wie Spinalonga, die bekannt wurde durch Victoria Hislops Roman „Die Insel“, oder auch Gramvousa, eine kleine Insel an der Westküste mit pittoresker, türkiser Lagune. Wer das kretische Nachtleben testen will, der sollte nach Plakias reisen. Der lebendige Ferienort liegt an der Südküste Kretas und ist ideale Ausgangspunkt für Erkundungen dieses Teils der Insel. Die vielen, traditionellen Ferienhäuser auf Kreta bieten dabei die Möglichkeit, das Flair der schönen Insel hautnah zu erleben.

Essen und Trinken in Kreta

Die kretische Küche genießt Weltruf – nicht nur für ihre Geschmacksintensität, sondern weil sie extrem nahrhaft und überaus gesund ist. Zu Abend isst man in kretischen Restaurants spät, erst nach 22 Uhr, und es gibt zahlreiche Tavernen, die köstliche lokale Spezialitäten servieren. Nach dem Essen gibt’s den obligatorischen Raki, ein alkoholhaltiges Getränk aus destilliertem Wein. Auf Kreta kann man auch traditionelle griechische Gerichte genießen, zum Beispiel Moussaka. In bestimmten Bereichen allerdings weicht die einheimische Küche von der traditionellen Küche des Festlandes ab, zum Beispiel was den kretischen Feta-Käse angeht: Der wird hier nämlich so gut wie gar nicht beachtet. Schnecken hingegen sind eine kretische Spezialität, sie werden hier auf verschiedene Arten zubereitet.

Klima in Kreta

Auf Kreta herrscht typisches mediterranes Klima; während der langen und heißen Sommer regnet es kaum, die Winter sind kurz und mild.

Beste Reisezeit in Kreta

Kreta ist während des gesamten Jahres eine Reise wert, zwischen Oktober und April kann es jedoch den ein oder anderen Schauer geben. Schnäppchenjäger sollten im Oktober auf die Insel reisen; Dann veranstalten die Geschäfte Räumungsverkäufe zum Ende der Urlaubssaison.

Nach Kreta fliegen

Direktflüge gibt es aus Deutschland und Europa zum Heraklion International Airport, der nur 5km von der gleichnamigen Stadt entfernt liegt, oder nach Chania. Ein gutes Netzwerk aus Bussen bedient die gesamte Nordküste, die südlichen Ferienorte werden etwas unregelmäßiger bedient. Mietwagen gibt es an beiden Flughäfen.

 Angebote in Kreta

Hotels in Kreta

Mietwagen in Kreta

Bilder von flickr/Romtomtom

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.