Karte

Prag Reiseführer

Einleitung zu Prag

In der tschechischen Stadt Prag fällt es während einer Fahrt über die Moldau oder bei einem Spaziergang durch das historische Stadtzentrum leicht, sich in längst vergangene Zeiten zurückversetzt zu fühlen. Zahlreiche geschichtlich wie architektonisch interessante Gebäude beeindrucken hier genauso wie die gute tschechische Küche, das freundliche Wesen der Tschechen oder die zahlreichen Ausstellungen, die hier besucht werden dürfen.

Weitere Aktivitäten in Prag

Prag bietet zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten, die man bei einem Besuch auf jeden Fall Besuchen sollte. Neben der Burg und dem Veitsdom in der Burgstadt, zählt dazu auf jeden Fall auch das Kloster Strahov mit seiner atemberaubend schönen Bibliothek sowie der Palais Schwarzenberg.

Literaturfreunde können in Prag zudem das Kafka Museum besuchen und dort mehr über das Leben und Schaffen des berühmten Schriftstellers erfahren.

Prag ist zudem auch eine Stadt der Mystik und des Verborgenen, was sich in zahlreichen Museen und Touren, die sich der dünkleren Seite der Stadt widmen, zeigt: So kann man im Alchemisten- sowie im Geister-Museum mehr über die magische Vergangenheit der Stadt, die Suche nach dem Stein der Weisen oder die Beschwörung von Dämonen erfahren, während man im Foltermuseum originale Folterwerkzeuge sehen und sich über ihre Anwendung informieren kann – und dabei sehr schnell feststellt, wie glücklich wir uns im 21. Jahrhundert doch schätzen können. Auch Geister- und Legendentouren bzw. historische Stadttouren werden in Prag angeboten und bringen einen an interessante Orte wie die versunkene Altstadt unter dem alten Hauptplatz, die Teynkirche oder das Goldene Gässchen im Prager Schlossbezirk.

Weniger unheimlich geht es bei einer Bootsfahrt auf der Moldau zu. Schiffe fahren regelmäßig von den Piers entlang des Flussufers ab und führen vorbei an Sehenswürdigkeiten wie der Karlsbrücke oder dem tanzenden Haus.

Einen besonders tollen Blick über die Stadt erhält man in den Weingärten des Schlossbezirks sowie vom Petřín Turm aus, zu dem man auch wandern kann.

Einen Ausflug wert ist zudem die nahe gelegene Stadt Kutná Hora mit seiner faszinierenden Knochenkirche sowie dem wundervollen Dom der Hl. Barbara. Bustouren dorthin inklusive Führungen fahren täglich aus der Prager Innenstadt ab.

Essen und Trinken in Prag

Vor allem die Prager Innenstadt bietet exzellente Restaurants an jeder Straßenecke, die allesamt mit traditionellen tschechischen Speisen, wie Ente mit Knödel und Kraut, aufwarten. Wer besonders atmosphärisch essen möchte, der begibt sich am besten in die mittelalterliche Taverne U krále Brabantského nahe der Burg. In dieser aus dem späten 14. Jahrhundert stammenden und noch großteils authentischen Schenke kann nicht nur köstlich gespeist werden, auch werden hier zum Essen gegen geringen Aufpreis spezielle Unterhaltungsshows mit Schwertkämpfen, Feuerspuckern, Musikanten und mehr geboten – Prädikat äußerst sehenswert!

Klima in Prag

Das Klima in Prag ist jenem in Deutschland sehr ähnlich. Im Winter kann es durchaus sehr kalt werden und schneien, während die Sommer mitunter sehr warm ausfallen. Regen ist vor allem während der warmen Monate eher selten.

Beste Reisezeit in Prag

Die schönste Zeit für Reisen nach Prag sind das späte Frühjahr sowie der frühe Herbst, wenn das Wetter schon bzw. noch warm, aber nicht heiß ist und die größten Touristenströme noch nicht begonnen haben oder schon wieder vorbei sind. Auch im Sommer ist Prag schön, allerdings ist die Stadt dann oft recht überlaufen.

Nach Prag fliegen

Direktflüge nach Prag gibt es von Deutschland aus mit Abflug in Hamburg, Köln, Frankfurt, Berlin, Düsseldorf und München. Aus beinahe allen weiteren großen Städten werden zudem Flüge mit Zwischenstopp angeboten.

 Angebote in Prag

Hotels in Prag

Mietwagen in Prag

Bilder von Flickr/I love butter

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.