Karte

Billigflüge von Basel nach Dresden

Unschlagbare Last-Minute-Flugangebote

Lust, spontan zu verreisen? Es ist nie zu spät, eine Reise zu buchen. Hier haben wir die besten Last-Minute-Flüge für dich nach Dresden ...
Nur die niedrigsten, voraussichtlichen Preise. Gefunden in den letzten 14 Tagen.

Fluginformationen Basel-Mühlhausen-Freiburg nach Dresden

Günstigster Preis für Hin- und Rückflug im letzten Monat

57 €

Direkte Fluglinien

2

Flüge pro Woche

4

Durchschnittliche Flugzeit, Gesamtdistanz 599 Kilometer

1 Std. 20 Min.

Beliebteste Fluglinie im letzten Monat

Sun-Air

Dresden

1 Flughafen

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Es gibt einen Flughafen in Dresden: Dresden.
Der günstigste Preis auf Skyscanner für einen Flug von Basel-Mühlhausen-Freiburg nach Dresden liegt bei 57 €. Dieser Preis wurde durch den Vergleich verschiedener Airlines gefunden. Hierbei handelt es sich um den günstigsten Flugpreis im ganzen Monat.
Die durchschnittliche Flugzeit von Basel-Mühlhausen-Freiburg nach Dresden beträgt 1 Std. 20 Min..
Es gibt 2 Airlines, die Direktflüge von Basel-Mühlhausen-Freiburg nach Dresden anbieten.
Es gibt 4 Flüge pro Woche von Basel-Mühlhausen-Freiburg nach Dresden. (Stand: Dezember)

Billige Flüge von Basel nach Dresden

 

Wann buche ich am besten?

Dresden ist das ganze Jahr über populär. Es gibt also keine ausgesprochene Hoch- und Nebensaison. Dennoch könnt ihr durchaus sehr preisgünstige Flugtickets bekommen, wenn ihr ein wenig die Augen aufhaltet und flexibel seid. Die Preismeldungs-Funktion informiert euch über Schwankungen bei den Ticketpreisen, so dass ihr gegebenenfalls sofort zuschlagen könnt. Darüber hinaus erhaltet ihr besonders über die Angebots-Seite oft unschlagbar günstige Lastminute-Tickets. Es lohn sich also, öfter dort vorbeizuschauen.

 

Airlines für die Route Basel-Dresden*

Wenn ihr einen Direktflug von Basel nach Dresden bevorzugt, so offeriert ihn momentan easyJet mehrmals in der Woche. Ansonsten kommt ihr nach Dresden nur mit 1 Zwischenstopp. Lufthansa fliegt beispielsweise Flüge entweder über München oder Frankfurt. Die Wartezeiten bis zum Anschlussflug sind knapp bemessen (nur etwa 1 Stunde), so dass ihr kaum Zeit verliert. Möglich wäre auch mehrmals wöchentlich ein Flug mit KLM via Amsterdam. Eurowings wiederum fliegt täglich nach Düsseldorf, wo ihr auf einen Air Berlin Anschlussflug nach Dresden umsteigen könnt.

 

Am Basler Flughafen

Der Flughafen Basel-Mülhausen (auch Basel-EuroAirport), gelegen etwa 6 Kilometer nordwestlich von Basel, ist ein europäisches Unikum. Er liegt eigentlich auf französischen Staatsgebiet, wird aber dank eines schweizerisch-französischen Staatsvertrages von Passagieren aus beiden Ländern genutzt. Es gibt demnach jeweils einen Schweizer als auch einen französischen Abfertigungsbereich. Beide Seiten sind gleichermaßen großzügig ausgestattet mit Einkaufsläden, Gastronomie, Geldautomaten, Banken und selbstverständlich gibt es auch das übliche Sammelsurium an Autoverleihern, so dass ihr euch einen eigenen fahrbaren Untersatz vorbestellen könnt, falls ihr in Dresden mobil sein wollt.

Ab dem Basler SBB erreicht ihr den Flughafen innerhalb von 15 Minuten mit der Linie 50 der Basler Verkehrsbetriebe. Der Bus fährt je nach Bedarf bis zu 10 Mal pro Stunde ab. Auch aus dem deutschen Freiburg im Breisgau ist eine Busanreise möglich. Bis zu 15 Mal täglich fährt die Linie 208 – auch als „FlixBus“ bekannt – über Neuenburg am Rhein zum Basler Flughafen. Mit dem Auto aus der Basler Innenstadt kommt ihr über eine besondere zollfreie Straße hin, ohne dass ihr dabei formell die Grenze nach Frankreich überschreitet. Von französischer Seite existiert eine Flughafenabfahrt von der Autobahn A35. Mit dem Taxi aus Basel dürft ihr mit Fahrtkosten von umgerechnet etwa 20 bis 25 Euro* rechnen.

 

Am Dresdner Flughafen

In der Ankunftshalle findet ihr Geldautomaten, Reisebüros, Schalter von Mietwagenfirmen und auch Einkaufsläden bzw. Gastronomie vor. Der Flughafen vermarktet sich selber als „Erlebnisflughafen“ und wartet das ganze Jahr hindurch mit einem reichhaltigen Veranstaltungskalender auf. Falls ihr es nicht brandeilig habt, in die Stadt zu kommen, ist vielleicht das eine oder andere Event darunter, das euch interessiert.

Vom Tiefbahnhof Dresden-Flughafen kommt ihr mit der S-Bahn-Linie S2, die im 30-Minuten-Takt abfährt, in etwa 20 Minuten bis zum Hauptbahnhof. Auch die Buslinien 77 und 80 der Dresdner Verkehrsbetriebe fahren alle paar Minuten vom Terminal bis in die Innenstadt ab. Habt ihr einen Mietwagen, so kommt ihr über die Autobahnen A4 und A13 oder die Bundesstraße B97 ins Stadtzentrum. Falls ihr in Dresden ein Hotelzimmer vorreserviert habt, lohnt es sich, mit dem betreffenden Hotel abzuklären, ob im Zimmerpreis auch ein kostenloser Shuttle inbegriffen ist. Vor den Ausgängen der Ankunftshalle liegen Taxistände. Eine Fahrt ins Stadtzentrum kostet etwa 32 Euro* und dauert eine knappe halbe Stunde.

 

Praktische Hinweise

Schweizer Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Deutschland kein Visum, aber der Reisepass sollte mitgenommen werden. Es empfiehlt sich, etwa 90 Minuten vor Abflug am Basler Flughafen zu sein. Das gewährleistet ausreichend Zeit zum Einchecken und Passieren der Sicherheitskontrollen.

Falls ihr am Basler Flughafen zollfrei einkauft, so dürft ihr nach Deutschland maximal 1 Liter Spirituosen (bzw. 2 Liter Wein) und 200 Zigaretten einführen.

 

Aktivitäten in Dresden

Die sächsische Landesmetropole Dresden ist in erster Linie ein Reiseziel für Kulturinteressierte. Der historische Stadtkern entlang der Elbe wartet mit einer Fülle an Baudenkmälern von Weltrang auf. Die bekanntesten sind wohl das in der Renaissance erbaute Residenzschloss mit dem ihm angeschlossenen Zwinger, einer Art Lustgarten mit einem Komplex aus barocken Pavillons und Wandelhallen. Weltberühmt ist auch die Semperoper mit ihrem hochkarätigen Spielplan. Über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt ist außerdem der alljährliche Weihnachtsmarkt auf dem aus dem Mittelalter stammenden Striezelmarkt. Eine Fülle an Museen und Kunstgalerien sorgen außerdem dafür, dass euch in Dresden jeder Tag mit genug Aktivitäten ausgefüllt ist. Besucht beispielsweise das Albertinum, ein ehemaliges Zeughaus, in dem ihr neben Skulpturen auch eine reiche Gemäldesammlung neuer Meister bewundern könnt. Das Albertinum ist Teil der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit etlichen weiteren beeindruckenden Museen im gesamten Stadtgebiet, überwiegend untergebracht in historischen Gebäuden. Etwas ungewöhnlicher – und unter Umständen gewöhnungsbedürftig – ist hingegen das bereits 1912 gegründete Deutsche Hygiene-Museum. Und wenn die Nacht über das „Florenz an der Elbe“ (wie sich Dresden gerne bezeichnet) fällt, lohnt sich eine Erkundung der umfangreichen Restaurant- und Kneipenszene sicherlich.

 

*Diese und ähnliche Angaben sind mit Stand Oktober 2016 aktuell, können sich jedoch jederzeit ändern.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.