Karte

Flüge von Köln nach Dresden

Fluginformationen Köln nach Dresden

Günstigster Preis für Hin- und Rückflug im letzten Monat

70 €

Direkte Fluglinien

4

Flüge pro Woche

17

Durchschnittliche Flugzeit, Gesamtdistanz 464 Kilometer

1 Std. 5 Min.

Beliebteste Fluglinie im letzten Monat

eurowings

Dresden

1 Flughafen

Preiswerte Flüge für die Route Köln-Dresden
Ein schneller Blick auf die Statistik zeigt, dass sich die Flugpreise von Köln nach Dresden fast das ganze Jahr über recht stabil ausbalancieren. Ein Hin-und Rückflug ist bereits ab unter 70 Euro zu haben. Lediglich in wenigen Monaten des Jahres können die Ticketpreise etwas hochschnellen. Besucher zieht Dresden aufgrund seiner Vielfältigkeit und der zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu jeder Jahreszeit an. Im Dezember zum Beispiel lockt Dresden mit seinem Weihnachtsmarkt und mit Flügen zu durchschnittlich niedrigen Flugpreisen. Preisschwankungen könnt ihr bei Skyscanner zu jeder Zeit nachverfolgen und die Preismeldungsfunktion hilft euch, den Moment abzupassen, zu dem ein Ticket besonders günstig zu erhalten ist.

Airlines mit Route Köln – Dresden
Mehrfach in der Woche werden Direktflüge von Köln nach Dresden von Eurowings angeboten. Die Flugzeit beträgt hierbei wenig mehr als eine Stunde. Weitere Verbindungen von Köln nach Dresden bietet beispielsweise Lufthansa an. Hierbei handelt es sich allerdings um Flüge mit Zwischenstopp in München, bei denen sich die Reisezeit auf rund 3 Stunden erhöht.

Informationen zum Terminal und Flughafen – Köln (CGN)
Am einfachsten und entspanntesten ist der Kölner Flughafen mit der S-Bahn zu erreichen. Die S-Bahn-Linie 13 benötigt vom Hauptbahnhof gerade mal 15 Minuten und eine Einzelfahrt kostet knapp 3 Euro. Ein Taxi ist teurer, dafür schneller und bequemer. Es braucht aus der Innenstadt bis zum Flughafen bei normaler Verkehrslage ebenfalls rund 15 Minuten. In der Check-in Halle gibt es Schalter der üblichen Autoverleiher, falls ihr für euren Aufenthalt in Dresden einen eigenen fahrbaren Untersatz buchen wollt. Oder ihr bucht den Mietwagen bereits online von zu Hause aus. Habt ihr den Flughafen erreicht und den Check-in hinter euch gelassen, bieten sich viele Möglichkeiten, euch am Flughafen Köln die Wartezeit bis zum Abflug zu vertreiben. Etwa in einem der vielen Restaurants, Cafés oder Bars oder auch ganz einfach mit dem kostenlosen Internetzugang, mit dem ihr noch einmal eure E-Mails abrufen könnt.

Informationen zum Terminal und Flughafen – Dresden (DRS)
Der Dresden-Klotzsche Airport liegt nördlich des Stadtzentrums, welches ihr am einfachsten mit dem Bus oder der S-Bahn erreicht. Per Bus nehmt ihr die Linie 77 oder 97 und wechselt an der Station Infineon Nord auf die Tram-Linie 7 um. So erreicht ihr weitere Ziele innerhalb Dresdens. Mit der S-Bahn-Linie S2 seid ihr in etwa 20 Minuten am Hauptbahnhof und könnt dort auf die Straßenbahn, den Bus oder eine andere S-Bahn Linie umsteigen. Alternativ könnt ihr ein Taxi nehmen, das bis ins Stadtzentrum etwa 25 Minuten benötigt. Die Gepäckrückgabe läuft in der Regel über Band 1 und ist recht zügig. Habt ihr einmal eine längere Wartezeit am Flughafen, könnt ihr eines der vielen Cafés aufsuchen oder euch mit dem hier ebenfalls kostenlosen WLAN-Zugang die Zeit vertreiben.

Allgemeine Informationen für den Flug von Köln nach Dresden
Bei Inlandsflügen solltet ihr mindestens 60 Minuten vor Abflug am Flughafen sein, um Komplikationen zu vermeiden falls der Passagierandrang groß ist. Puffer solltet ihr besonders in der Ferienzeit einplanen. Für Flüge innerhalb Deutschlands und der EU benötigt ihr keinen Reisepass. Als Ausweisdokument genügt der Personalausweis. Möchtet ihr am Flughafen noch Geld abheben, findet ihr sowohl in Köln als auch in Dresden Geldautomaten vieler deutscher Banken.

Was Reisende in Dresden erwartet
Dresden wird oft als das „deutsche Florenz an der Elbe“ bezeichnet. Diese Bezeichnung verdankt die sächsische Metropole ihrer reichen Mittelalter-, Renaissance- und Barock-Architektur. Im verspielten Rokoko-Stil beispielsweise wurde der weltberühmte Zwinger erbaut und auch für die Semperoper ist Dresden berühmt. Doch auch an Museen, Galerien und Ausstellungen sowie weiteren Sehenswürdigkeiten mangelt es nicht. Besonders berühmt ist Dresden zudem für seinen historischen Weihnachtsmarkt, der alljährlich von Ende November bis Anfang Januar auf dem Stallhof, einem mittelalterlichen Turnierplatz, abgehalten wird. Und wenn ihr nach all diesem Kulturangebot Hunger und Durst verspürt, so findet ihr besonders in der romantischen Altstadt eine Fülle an Restaurants und Lokalen für jeden Geschmack und Geldbeutel. Allzu tief dafür in die Tasche greifen braucht ihr nicht, denn die Dresdner Preise sind trotz des immensen Besucheraufkommens fair geblieben. So bezahlt ihr beispielsweise für eine gediegene dreigängige Mahlzeit für zwei Personen in einem Mittelklasserestaurant nicht viel mehr als 35 bis 40 Euro, für einen Cappuccino circa 2,50 Euro und auch ein Glas des guten Dresdner Biers (0,5 l) schlägt nur mit durchschnittlich 3 Euro zu Buche.

Preise und Informationen sind zum Stand Juni 2017 aktuell und können sich jederzeit ändern.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.