Karte

Flüge von Frankfurt am Main nach Lissabon

Fluginformationen Frankfurt am Main nach Lissabon

Günstigster Preis für Hin- und Rückflug im letzten Monat

20 €

Direkte Fluglinien

5

Flüge pro Woche

61

Durchschnittliche Flugzeit, Gesamtdistanz 1835 Kilometer

3 Std. 0 Min.

Beliebteste Fluglinie im letzten Monat

TAP

Lissabon

1 Flughafen

Günstige Flüge von Frankfurt am Main nach Lissabon

Allgemeine Informationen
Nichts ist einfacher als mit Skyscanner ein preisgünstiges Flugticket von Frankfurt nach Lissabon zu buchen. Die Such-Funktion zeigt euch alle verfügbaren Flüge und Preise auf. Habt ihr ein geeignetes Ticket gefunden, möchtet jedoch noch abwarten bis sich der Preis vielleicht gesenkt hat, so nutzt die Preismeldungs-Funktion, die euch über alle Preisschwankungen auf dem Laufenden hält. So könnt ihr unter Umständen ein tolles Schnäppchen machen. Benötigt ihr in Lissabon außerdem ein Hotelzimmer und vielleicht sogar einen kostengünstigen Mietwagen, so könnt ihr beides bei Skyscanner gleich mit buchen. Am preisgünstigsten sind die Ticketpreise statistisch gesehen im Frühjahr (März bis Mai), steigen im Frühsommer dann jedoch kontinuierlich an (Ferienzeit in Europa!) und halten sich dann bis in den Dezember hinein ziemlich stabil bevor sie erneut kräftig anziehen. Über das ganze vergangene Jahr gesehen war ein Ticket im Mai mit rund 150 Euro am preiswertesten. Es gibt mehrere Fluggesellschaften, welche die 1.835 km lange Strecke direkt fliegen (siehe unten). Die durchschnittliche Flugzeit beträgt dabei knapp 3 Stunden. TAP Portugal war im Januar 2017 die am häufigsten gebuchte Fluggesellschaft auf der Direktstrecke.

Gegenwärtige Flüge zwischen Frankfurt und Lissabon
Von Frankfurts Rhein/Main Flughafen gibt es an Werktagen täglich sechs direkte Flüge sowohl mit Lufthansa als auch mit TAP, an Wochenenden (Sa + So) jeweils nur fünf. Sie sind sehr gut über den ganzen Tag verteilt, so dass ihr euch eure Abflugzeit wunderbar einrichten könnt. Zu beachten wäre, dass Lufthansa und TAP ein sogenanntes Codesharing-Abkommen unterhalten. Es kann bei bestimmten Flügen deshalb sein, dass ihr zwar z.B. mit Lufthansa bucht, am Flughafen jedoch eine Maschine von TAP besteigt, und umgekehrt. Also bitte nicht verwirren lassen, es hat alles seine Richtigkeit. Montags, mittwochs, freitags und sonntags gibt es außerdem jeweils 1 täglichen Direktflug mit Ryanair, der allerdings vom Flughafen Frankfurt-Hahn abhebt – also nicht von Rhein/Main. Das ist unbedingt zu beachten, damit ihr nicht versehentlich zum falschen Flughafen anreist! Abgesehen von den direkten Flügen gibt es jeden Tag selbstverständlich auch noch eine Menge Flüge, die mindestens 1 Zwischenstopp erforderlich machen. So fliegt beispielsweise KLM von Rhein/Main über Amsterdam nach Lissabon. AirEuropa-Flüge gehen via Madrid, genauso wie Iberia-Flüge. Brussels Airlines macht hingegen einen Stopp in Brüssel, Air France in Paris, die irische Gesellschaft Air Lingus in Dublin und British Airways in London-Heathrow. Möglich wäre auch einer der täglichen airberlin Flüge nach Madrid, wo ihr auf Iberia umsteigt, um sodann nach Lissabon weiterzufliegen.

Rhein/Main Flughafen: Anreise und Abflug
Rhein/Main, Deutschlands bei weitem größter und wichtigster Verkehrsflughafen, ist aus der Frankfurter Innenstadt sehr bequem zu erreichen. Nehmt beispielsweise ab dem Hauptbahnhof entweder die S-Bahn-Linie S8 oder S9. Sie fahren beide im 15-Minuten-Takt bis zur Haltestelle Frankfurt-Flughafen, die direkt an das Terminal 1 angeschlossen ist. Ebenfalls direkt mit dem Flughafen verbunden ist der Fernbahnhof, sodass ihr vom Hauptbahnhof (oder aus anderen Teilen Deutschlands) auch einen Regionalzug und sogar ICE nehmen könnt. Fahrplanauskunft erhaltet ihr auf der Webseite der Deutschen Bahn, wo ihr gleich auch Fahrkarten online kaufen könnt. Als Selbstfahrer nehmt ihr wahlweise die A3, A67 oder A5. Die Ausfahrten zum Flughafen sind klar ausgeschildert. Reist ihr mit dem Zug an, könnt ihr beim Fernbahnhof gleich das AiRail Terminal nutzen und dort eure Koffer aufgeben. Das erspart euch viel Schleppen. Habt ihr nicht bereits online eingecheckt, so findet ihr in den Abflughallen Check-in Automaten, an denen ihr euch eure Bordkarte ausdrucken lassen könnt. Bietet eure gebuchte Fluggesellschaft diesen Service nicht, so heißt es, traditionell am Check-in-Schalter anzustehen. Der Rhein/Main Flughafen ist unglaublich weitläufig und besteht aus mehreren Terminals. Sie sind jedoch durch einen kostenlosen Schienen-Shuttle miteinander verbunden. Eine Fahrt zwischen den einzelnen Terminals kann aber bis zu 10 Minuten dauern. Das bitte zeitlich einplanen. Überhaupt solltet ihr mindestens eineinhalb bis zwei Stunden vor Abflug am Flughafen eintreffen, was euch auf jeden Fall genügend Zeit lässt, um einzuchecken und die oft sehr langwierige Sicherheitskontrolle zu passieren. Langweilig wird es euch im Flughafen aber nicht werden, falls ihr noch Zeit bis zum Abflug habt. Er ist nämlich mit einem fantastischen Angebot an Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie gesegnet. Und selbstverständlich findet ihr nach der Sicherheitskontrolle auch noch einen riesig ausladenden Duty Free Bereich, wo ihr alle nur denkbaren Markenartikel vorfindet.

Flughafen Frankfurt-Hahn: Anreise und Abflug
Habt ihr einen Ryanair Flug nach Lissabon gebucht, müsst ihr zum Flughafen Frankfurt-Hahn anreisen. Der Name ist ziemlich unglücklich gewählt, denn eigentlich liegt er bereits im Bundesland Rheinland-Pfalz und rund 124 km westlich von Frankfurt. Dementsprechend langwierig und umständlich ist die Anreise leider. Eigentlich bietet sich nur das selbst Fahren (bzw. hinbringen lassen) an. Von Frankfurt nehmt ihr die Bundesstraße B50 und ihr müsst für die Fahrt etwa eineinhalb Stunden veranschlagen. Es gibt auch mehrere Busunternehmen, die den Flughafen von Frankfurt aus ansteuern. Eine Zugverbindung existiert bislang nicht. Der Flughafen selber ist im Vergleich zu Rhein/Main winzig und ihr dürftet euch kaum verlaufen. Es gibt ein relativ begrenztes Gastronomie- und Einkaufsangebot.

Ankunft in Lissabon
Alle beschriebenen Flugverbindungen landen auf Lissabons internationalem Flughafen „Portela“. Nach der Gepäckausgabe und dem Zoll findet ihr in der Ankunftshalle Bankschalter, Geldautomaten, Reisebüros und natürlich auch internationale Autoverleiher, wo ihr euren eventuell gebuchten Mietwagen abholen könnt. Der Flughafen hat 2 Terminals. Wollt ihr die Lissabonner U-Bahn bis in die Innenstadt nehmen, so müsst ihr auf jeden Fall ins Terminal 1. Dort findet ihr die U-Bahn Station am südlichen Ende. Es gibt nur 1 Linie und die Fahrt bis ins Stadtzentrum dauert nur etwa 15 Minuten. Ihr könnt aber auch die Stadtbuslinie 783 (von 0:30 bis 17:35 Uhr) bzw.208 (von 18 bis 24 Uhr) nehmen. Die Haltestelle für beide Linien befindet sich vor dem Terminal 1. Alternativ gibt es sodann auch noch die Möglichkeit, die von der Flughafengesellschaft betriebenen „Aerobus“ Linien 1 oder 2 zu besteigen, die ebenfalls vor Terminal 1 abfahren. Sie verkehren werktags von 7 bis 23 Uhr und an Wochenenden von 7 Uhr bis 22:50 Uhr etwa alle 15 Minuten. Bei viel Gepäck seid ihr mit einem Taxi aber vielleicht besser beraten. Taxistände gibt es vor den Ausgängen beider Terminals. Eine Fahrt ins Stadtzentrum kostet lediglich etwa 10 Euro.

Nützliche Informationen und Hinweise
Ihr braucht nur euren Personalausweis für die Einreise nach Portugal, vorausgesetzt ihr seid EU-Bürger.
Die Uhr muss in Portugal eine Stunde zurückgestellt werden.
Wie ihr schon beim Taxi bemerkt habt, ist Portugal vergleichsweise preisgünstig. Auch in Lissabon kostet eine einfache Mahlzeit durchschnittlich nur etwa 7 bis 8 Euro pro Person, ein mehrgängiges Menü etwa 15 Euro. Ein einheimisches Bier veranschlagt sich mit durchschnittlich 2 Euro, ein alkoholfreies Getränk oder ein Kaffee mit etwa 1,30 Euro.
Die beste Reisezeit für Lissabon ist von März bis Mai, wenn es am Tag etwa 19 bis 23 Grad hat. Am heißesten ist es von Juni bis September mit Tageshöchsttemperaturen um 30 Grad.

Unternehmungen erleben und erkunden
Lissabon blickt auf eine sehr lange Geschichte zurück und das zeigt sich anschaulich an den ungeheuer vielen Sehenswürdigkeiten. Viele Straßen und Gassen der Innenstadt sind entweder verkehrsberuhigt oder vollkommen autofrei, wodurch ihr Portugals Hauptstadt wunderbar zu Fuß erkunden könnt. Besonders auffallen wird euch, wie viele Häuser in der Altstadt mit farbenfrohen Kacheln geschmückt sind, eine Handwerkskunst, für die Portugal im 17. und 18 Jahrhundert in ganz Europa berühmt war. An jeder Straßenecke werdet ihr außerdem urige Tavernen und Weinlokale entdecken, die geradezu zu einem abendlichen Bummel einladen. Und wenn ihr einen Mietwagen gebucht hattet, solltet ihr euch die schroffen, unglaublich malerischen Küstenabschnitte im Süden und Norden Lissabons nicht entgehen lassen.

Alle Angaben waren mit Stand Februar 2017 korrekt, können sich aber jederzeit und ohne Vorankündigung ändern.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.