Karte

Flüge von Frankfurt am Main nach Paris

Fluginformationen Frankfurt am Main nach Paris

Direkte Fluglinien

6

Flüge pro Woche

91

Durchschnittliche Flugzeit, Gesamtdistanz 417 Kilometer

1 Std. 10 Min.

Beliebteste Fluglinie im letzten Monat

Lufthansa

Paris-Charles de Gaulle, Paris Orly und Paris Beauvais

3 Flughäfen

Was ihr zur Flugroute Frankfurt - Paris wissen solltet:


Wie lange dauert ein Flug von Frankfurt nach Paris?
Nimmt man einen Direktflug von Frankfurt nach Paris so beträgt die Reisezeit etwa 1 Stunde und 10 Minuten. Die Distanz zwischen den zwei Metropolen beträgt dabei gerade einmal etwas über 400 Kilometer. Flüge werden mehrmals täglich und an jedem Wochentag angeboten. Sie starten am Flughafen Frankfurt morgens, mittags und abends.

Wie viel kostet ein Flug von Frankfurt nach Paris?
Im Vormonat lag der günstigste Preis für Hin- und Rückflug auf der Strecke von Frankfurt nach Paris bei 95 Euro. Frühbucher finden in der Regel Direktflüge für unter 100 Euro, bei kurzfristigen Buchungen muss man mit bis zu 200 Euro rechnen. Flugtickets für die Gegenrichtung findet ihr hier: Paris nach Frankfurt.

Welche Airlines bieten Flüge von Frankfurt nach Paris an?
Direktflüge auf der Route Frankfurt nach Paris werden von Air France, der Lufthansa, sowie Kenya Airways angeboten. Die meisten Flüge werden dabei jedoch von der Airline HOP! Betrieben. Die beliebteste und damit am häufigsten gebuchte Fluglinie im vergangenen Monat war Lufthansa. Weitere Flüge zwischen Frankfurt und Paris führen per Zwischenstopp zum Ziel. So etwa mit KLM über Amsterdam, Czech Airlines über Prag, oder Swiss über Zürich.

Welche Reisedokumente benötigt man für einen Flug von Frankfurt nach Paris?
Das praktische Schengen Abkommen macht Reisen innerhalb der EU mehr als einfach und erlaubt Reisepass- und Visafreie Ein- und Ausreise auch nach Frankreich. Für den Flug von Frankfurt nach Paris benötigt man lediglich einen gültigen Personalausweis.



Was ihr über Frankfurt wissen solltet:


Wie kommt man am besten zum Flughafen in Frankfurt?
Die Frankfurter Flughäfen umfassen Frankfurt am Main, sowie den kleineren Airport Frankfurt Hahn. Eine Reise nach Paris führt in fast allen Fällen vom Frankfurt am Main Airport zum Flughafen Paris Charles de Gaulle. Der Frankfurter Flughafen ist einer der größten und geschäftigsten in ganz Europa. Man erreicht diesen schnell mit der S-Bahn aus dem Zentrum der Stadt und über den flughafeneigenen Fernbahnhof sogar blitzschnell aus vielen deutschen Großstädten. Die Linien S8 und S9 fahren vom Hauptbahnhof. Soll es direkt ans Ziel gehen steigt man auf ein flinkes, aber teures Taxi um. Reist man aus einer anderen Stadt an, lohnt es sich zu checken, ob ein Rail and Fly Ticket angeboten wird. Dieses kostet pro Fahrt nur 39 Euro und erlaubt die Fahrt aus ganz Deutschland mit dem ICE zum Flughafen Frankfurt Fernbahnhof. Fernbusse steuern den Frankfurter Flughafen ebenfalls direkt an und das kostengünstig. Kommt man mit dem Auto zum Flughafen, kann über die Autobahnen A3, A67 und A5 erfolgen. Aus allen Richtungen aus ist der Flughafen ausgeschildert, sodass man nur den Schildern mit der Aufschrift „Flughafen“ beziehungsweise „Terminal 1“ oder „Terminal 2“ folgen muss. Bringer und Abholer können direkt vor den Terminals 10 Minuten lang gratis parken.

Wie kann man sich die Wartezeit am Flughafen Frankfurt vertreiben?
Man sollte spätestens 90 Minuten vor dem Abflug am Flughafen in Frankfurt zu sein, um rechtzeitig Gepäck aufzugeben und die Sicherheitskontrolle zu passieren. Der große Airport bietet vielfältige Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten, besonders im Duty-Free Bereich und lässt Shoppingherzen höherschlagen. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Gastronomien, um dort die Zeit bis zum Abflug bei einer Mahlzeit oder einem Kaffee entspannt zu verbringen. Ein öffentliches und kostenloses WLAN Netz rundet das Angebot ab und versprich Kontakt zur Familie, oder das schnelle checken von geschäftlichen Emails.



Was ihr über Paris wissen solltet:


Welche Währung benutzt man in Paris?
Auch Frankreich nutzt dank Währungsunion den Euro, ein Geldwechsel bei einer Reise zwischen Frankfurt nach Paris gehört also schon lange der Vergangenheit an. Geldautomaten findet man direkt bei der Ankunft bei und hinter den Gepäckbändern. Außerdem werden Kredit- und EC-Karten in der Regel von allen Restaurants, Hotels oder Attraktionen akzeptiert. Man sollte sich jedoch vorher bei der eigenen Bank über eventuell anfallende Gebühren informieren.

Welche Zeitzone herrscht in Paris?
Frankreich und Deutschland befinden sich beide in der mitteleuropäischen Zeitzone. Reist man von Frankfurt nach Paris muss man seine Uhr also nicht umstellen.

Wie kommt man am besten ins Stadtzentrum von Paris?
Zu den Flughäfen in Paris zählen Charles de Gaulle in Norden der Stadt und Orly im Süden. Aus Frankfurt kommend landet man jedoch stets am Flughafen Paris Charles de Gaulle. Tragt ihr euch mit dem Gedanken, einen Mietwagen zu leihen, findet ihr in den Terminals 1 und 2 Schalter der wichtigsten Autoverleiher. Dort meldet ihr euch auch, falls ihr bereits online einen Mietwagen vorbestellt habt oder könnt vor Ort einen Wagen anmieten. Ohne eigenen fahrbaren Untersatz müsst ihr euch auf öffentlichen Transport verlassen. Taxistände befinden sich am Ausgang jedes Terminals. Eine Fahrt in die Innenstadt kann gut und gerne bis zu 70 Euro kosten. Günstiger ist die Fahrt mit Zug oder Bus. Der Flughafen verfügt außerdem über eine exzellente Anbindung mittels Zügen und Bussen. Fragt an einem Informationsschalter, wo sich die jeweiligen Stationen befinden und welche Buslinien bzw. Züge zu eurem Zielort empfohlen werden. Eine Fahrt mit Bahn und Metro kostet euch in der Regel unter 5 Euro pro Einzelfahrt. Falls noch ein passendes Hotel für den Aufenthalt benötigt wird, könnt ihr mit Skyscanner Hotels schnell und einfach Angebote vergleichen und buchen. Romantische Hotels für den perfekten Pärchenurlaub gibt es in der ganzen Stadt und in jeder Preislage.

Was kann man in Paris tun und sehen?
Ein absolutes Muss bei einem Besuch in Paris ist natürlich der Eiffelturm. Auf jeder Postkarte ist er zu sehen und für viele steht dieses 324 Meter hohe Gebäude praktisch stellvertretend für die Stadt. Um eine wunderschöne Aussicht zu genießen, kann man mit einem Aufzug hochfahren und von dort oben die ganze Stadt überblicken. Unser Geheimtipp: Einen noch besseren Blick hat man vom Arc de Triomphe, weil man von dort aus sehen kann, wie sich die großen Boulevards sternförmig ausbreiten und der Eiffelturm mit im Bild ist. Montmartre mit der Basilika Sacré-Coeur auf dem Gipfel ist ein weiteres berühmtes Highlight der Stadt. Nicht weit entfernt liegt das sehenswerte Künstlerviertel mit vielen kleinen Gassen, Cafés und Restaurants. Unter den zahlreichen Museen in Paris ist das bekannteste das Louvre, welches das wohl berühmteste Gemälde überhaupt beherbergt - die Mona Lisa. Für einen kleinen Vorgeschmack auf den Aufenthalt haben wir für euch hier: 8 Top Sehenswürdigkeiten in Paris zusammengefasst. Kulinarische Köstlichkeiten dürfen bei einem Besuch Frankreichs natürlich nicht zu kurz kommen. Schaut euch doch einmal diese einmalig leckeren Restaurants in Paris an und plant schon mal den ein oder anderen Besuch.

Was ist die beste Reisezeit für Paris?
Jahreszeitenmäßig und klimatisch unterscheidet sich Paris nicht wesentlich von Frankfurt, wohl aber in den Durchschnittstemperaturen. Paris ist im Allgemeinen etwas wärmer als Frankfurt. In den Wintermonaten November bis Februar beträgt das durchschnittliche Tageshoch 8 bis 11°C, das Tagestief 3 bis 6 Grad. Im Sommer sind die wärmsten Monate der Juli und August. Dann klettert das Thermometer auf gerne mal auf 25 Grad und darüber hinaus, in der Nacht bleibt es mild um 16 Grad. Nun kommen die meisten Besucher in die Stadt und genießen das sommerliche Wetter.



Die oben angegebenen Preise und Informationen sind aktuell im Juli 2018.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.