Karte

Billigflüge von Hamburg nach Los Angeles

Fluginformationen Hamburg nach Los Angeles

Günstigster Preis für Hin- und Rückflug im letzten Monat

Direkte Fluglinien

0

Durchschnittliche Flugzeit, Gesamtdistanz 9095 Kilometer

13 Std. 40 Min.

Beliebteste Fluglinie im letzten Monat

Lufthansa

Los Angeles International und Los Angeles Century City

2 Flughäfen

Flüge von Hamburg nach Los Angeles

Stand aller Angaben: Juni 2016

 

Die Route bedienende Fluggesellschaften

Eines muss euch von vornherein klar sein: Es gibt keine Direktflüge von Hamburg nach Los Angeles. Ihr müsst im günstigsten Fall 1 Zwischenstopp einlegen, in aller Regel sogar zwei, und je nach Flugverbindung sogar drei oder noch mehr. Mit nur 1 Zwischenstopp ab Hamburg geht es gegenwärtig mit Air Berlin (über Düsseldorf), Aeroflot (über Moskau), Turkish (Istanbul), British Airways (London-Heathrow), KLM (Amsterdam), sowie als Alternative mit Germanwings bis Düsseldorf und dortigem Umsteigen auf Air Berlin. Bei 2 Zwischenstopps fliegt ihr generell zunächst von Hamburg einen deutschen oder europäischen Großflughafen an, dann geht es weiter über den Atlantik bis Los Angeles. Bei 3 Zwischenstopps landet ihr von Europa aus zunächst in New York, Boston oder auch Atlanta, und von dort geht es sodann normalerweise mit Delta Airlines weiter nach Los Angeles.

 

Am Flughafen Hamburg

Der Flughafen von Hamburg liegt etwa 9 km nördlich der Innenstadt im Stadtteil Fuhlsbüttel. Dorthin kommt ihr mit dem eigenen Wagen über die A7 und den Ring 3 (B433). Vom Hamburger Hauptbahnhof fährt außerdem die S-Bahn-Linie S1 etwa alle 10 Minuten direkt bis zum Flughafen. Steigt bei der Haltestelle „Hamburg Airport“ aus. Aus eurem Ticket erseht ihr (oder erkundigt euch beim Reisebüro), in welchem der beiden Terminalgebäude ihr einchecken müsst. Die beiden Terminals sind durch die sogenannte „Airport Plaza“ miteinander verbunden. Dort finden die Sicherheitskontrollen statt bevor ihr in den internationalen Bereich gelangt, wo ihr eine Riesenauswahl an Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten vorfindet.

 

Ankunft in Los Angeles

Mit den allermeisten Fluggesellschaften landet ihr auf dem Los Angeles internationalen Flughafen (LAX). Es gibt im Stadtbereich auch noch einige kleinere Flughäfen, die in aller Regel aber nur von einigen Binnenflügen, aber auch Charterflügen genutzt werden. Deshalb ignorieren wir sie hier geflissentlich. LAX besteht aus acht Terminals, sowie zusätzlich dem Tom Bradley internationalen Terminal. Dort landet euer Flug wenn ihr direkt aus Europa kommt. Hattet ihr einen Anschlussflug in New York, Boston oder Atlanta, kann es auch eines der anderen Terminals sein. Es wäre zu kompliziert, die unzähligen Möglichkeiten zu erläutern, mit öffentlichen Transportmitteln in die ungeheuer weitläufige Stadt zu kommen. Fragt am besten in eurer Ankunftshalle an einem Informationsschalter nach. Dort erhaltet ihr auch kostenlose Fahrpläne, Stadtkarten, usw. Am einfachsten und bequemsten – allerdings auch am teuersten - ist eine Taxifahrt. Stände liegen vor allen Ausgängen und es ist stets superleicht, nahezu sofort ein Taxi zu bekommen. Nehmt jedoch nur die offiziellen „Cabs“, die nach Taxameter fahren. Vermeidet die Schlepper vor den Ausgängen, die euch eine sündhaft teure Privatlimousine andrehen wollen!

 

Praktische Informationen

Der Reisepass muss unbedingt mitgenommen werden. Bleibt ihr maximal 80 Tage in den USA, braucht ihr als Deutsche kein Visum.

Seid ihr noch niemals in den USA gewesen oder liegt euer letzter Besuch mehr als 2 Jahre zurück, müsst ihr unbedingt vor Antritt der Reise online ein ESTA-Zertifikat beantragen. Ohne ein solches wird euch die Einreise kategorisch verweigert! Deshalb nicht vergessen! Das Zertifikat könnt ihr auf der Webseite erwerben und es kostet gegenwärtig ungefähr 15 Euro*. Ihr braucht zur Bezahlung eine Kreditkarte.

 

Preise in Los Angeles

Nicht ganz läppisch fällt eine Taxifahrt vom Flughafen bis ins Stadtzentrum (West Hollywood) aus, denn sie kostet je nach Zielort ungefähr 45 bis 55 Euro*. Auch ansonsten ist Los Angeles nicht supergünstig. So kostet ein Fastfood-Mahl pro Person durchschnittlich 6,30 Euro, eine dreigängige Mahlzeit in einem Mittelklasserestaurant etwa 25 Euro pro Person. Ein halber Liter einheimisches Zapfbier kostet durchschnittlich 4,50 Euro, eine kleine Flasche (0,33 l) importiertes Bier gar 5,85 Euro. Ein alkoholfreies Getränk (0,33 l) verschlingt etwa 1,65 Euro, eine Flasche stilles Mineralwasser (0,33 l) um die 1,40 Euro.

 

*Alle Preise können sich jederzeit ändern und sind ohne Gewähr.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.