Karte

Günstige Flüge von München nach Athen

Fluginformationen München nach Athen International

Günstigster Preis für Hin- und Rückflug im letzten Monat

102 €

Direkte Fluglinien

2

Flüge pro Woche

24

Durchschnittliche Flugzeit, Gesamtdistanz 1519 Kilometer

2 Std. 20 Min.

Beliebteste Fluglinie im letzten Monat

Lufthansa

Athen International

1 Flughafen

Wie man das preisgünstigste Ticket findet
Mit unserer Suchfunktion findet ihr nach Eingabe eurer Reisedaten alle verfügbaren Flugverbindungen von München nach Athen in Sekundenschnelle. Neben dem Ticketpreis seht ihr auch, ob es sich um Direktflüge oder Flüge mit einem oder mehreren Zwischenstopps handelt. So könnt ihr die Verbindung auswählen, die euren Ansprüchen am besten gerecht wird. Preisschwankungen könnt ihr mithilfe unserer Preismeldungsfunktion in Echtzeit mitverfolgen, um dann zuzuschlagen, wenn die ins Auge gefassten Tickets besonders preisgünstig geworden sind. Bei Skyscanner könnt ihr bei Bedarf zudem auch gleich ein Hotel und einen Mietwagen mit buchen.

Welche Flüge gibt es auf der Route München nach Athen?
Sowohl Lufthansa als auch Aegean bieten mehrmals täglich direkte Flüge ab München an, an Freitagen und Samstagen sogar jeweils bis zu vier. Auch Air China unterhält mittwochs und samstags je 1 Direktflug. Bei allen anderen Verbindungen müsst ihr mindestens 1 Zwischenstopp einlegen. Beispielsweise fliegt Pegasus täglich über Istanbul (was kein allzu großer Umweg ist). Mit SAS geht es täglich über Kopenhagen nach Athen und falls ihr keinen Direktflug ergattert habt kommt ihr auch mit Aegean mehrmals wöchentlich über Thessaloniki in Griechenlands Hauptstadt. Weitere Möglichkeiten wären Air France (über Paris), British Airways (London-Heathrow), Brussels Airlines (Brüssel) oder Turkish (Istanbul).

Flughafen München – Anreise und Terminal-Informationen
Münchens „Franz Josef Strauß“ Flughafen gilt als der zweitgrößte Deutschlands und liegt knapp 40 km nordwestlich der Innenstadt. Ab dem Münchner Hauptbahnhof könnt ihr ihn sehr bequem und ohne Umsteigen innerhalb von etwa 45 Minuten entweder mit der S-Bahn-Linie S1 oder S8 erreichen und die Fahrt dauert ungefähr 45 Minuten. Ihr könnt selbstverständlich auch an alle Haltestellen auf der Strecke zusteigen. Reist ihr aus einer anderen Stadt an, zum Beispiel mit ICE, ist die Fahrkarte für die S-Bahn bei entsprechender Online-Buchung im Fahrpreis bereits enthalten. Die S-Bahn-Züge halten direkt unter dem Flughafen. Bei Selbstanreise mit dem Auto nehmt ihr die Autobahn A92 München-Deggendorf. Der Flughafen verfügt über mehrere Parkhäuser und es gibt auch genügend Langzeitparkplätze. Zum Einchecken müsst ihr euch im korrekten Terminal einfinden, je nachdem welche Fluggesellschaft ihr gewählt habt. Es gibt zwei Terminals und welches das Richtige für euch ist erseht ihr aus eurer Buchungsbestätigung, wo es vermerkt ist. Warteschlangen an den Schaltern könnt ihr elegant vermeiden, wenn ihr bereits zuhause online eincheckt und ggf. eure Bordkarte ausdruckt. Das ist in aller Regel bereits 48 Stunden vor Abflug möglich. Sowohl Lufthansa als auch Aegean bieten diesen Service an, genauso wie die anderen alternativen Fluggesellschaften. Zwischen den beiden Terminals befindet sich die „Airport City“, ein ausgedehnter Komplex mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomiebetrieben. Dort könnt ihr euch die Zeit bis zum Abflug spielend einfach vertreiben. Vergesst aber nicht, dass ihr auch noch durch die Pass- und Sicherheitskontrolle gehen müsst, was bei großem Passagierandrang eine gute halbe Stunde dauern kann. Nach den Kontrollen findet ihr aber auch in den Sicherheitsbereichen der Terminals noch Einkaufsläden und Restaurants/Bars vor.

Flughafen Athen – Ankunft und Weiterreise
Athens internationaler Flughafen „Eleftherios Venizelos“ liegt etwa 25 km nordöstlich der Innenstadt in der Gemeinde Spata. Alle Passagiere kommen im Hauptterminal an, wo sich auch die Gepäckausgabe für alle Flüge befindet. Im gesamten Flughafen gibt es kostenloses Wi-Fi („ATH Free WI-FI“) für maximal 45 Minuten. Benötigt ihr für euren Athen-Aufenthalt eine griechische Sim-Karte, so findet ihr in der Ankunftshalle Läden verschiedener Anbieter. Dort gibt es natürlich auch die üblichen Bankschalter (auch Geldautomaten) sowie die Schalter der Autoverleiher Avis, Hertz, Sixt, Budget und Enterprise. Meldet euch dort, wenn ihr einen Mietwagen vorbestellt habt. Wickelräume befinden sich in allen Toiletten und sind entsprechend ausgeschildert. Fahrt ihr nicht selber, habt ihr mehrere Möglichkeiten für die Weiterreise in die Stadt. Am bequemsten ist es mit dem Taxi. Der Taxistand befindet sich vor Ausgang Nr. 3 der Ankunftshalle. Offiziell müssen die Taxis ab dem Flughafen bis ins Stadtzentrum einen Pauschalpreis berechnen, in dem alle Extrakosten enthalten sind: Zwischen 5 Uhr und 24 Uhr beträgt er 38 Euro*, zwischen 00:01 Uhr und 4:59 Uhr kostet die Fahrt 54 Euro*. Der Taxifahrer ist verpflichtet, euch eine Quittung auszustellen. Vermeidet die sündhaft teuren Luxuslimousinen, die man euch vielleicht anzudrehen versucht. Besteht auf ein reguläres Taxi! Zwischen den Ausgängen Nr. 4 und 5 befindet sich die Abfahrtsstelle von vier Expressbuslinien (X93, X95, X96, X97), die unterschiedliche Zielpunkte in Athen und Piräus anfahren. Erfragt die genaue Route am Informationsschalter in der Ankunftshalle. Dort erfahrt ihr auch den Weg zur Metro-Station, von wo die Metro-Linie 3 direkt bis ins Stadtzentrum fährt.

Hilfreiche Tipps
Um sicherzugehen dass ihr auch bei großem Passagierandrang euren Flug nicht verpasst, solltet ihr mindestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen München eintreffen. Das ist besonders dann wichtig, wenn ihr noch nicht online eingecheckt habt.
Zur Einreise in Griechenland genügt die Mitnahme eures deutschen Personalausweises.
Griechenland ist Deutschland in der Zeit eine Stunde voraus.
Geld umtauschen braucht ihr nicht, denn auch in Griechenland bezahlt man mit Euro. November bis März sind die kältesten Monate in Athen. Tagsüber bleibt das Thermometer unter 20 Grad und nachts kann es besonders im Dezember und Januar fast bis auf den Nullpunkt abkühlen. Die heißesten Monate sind Juli und August mit Tageshöchsttemperaturen von etwa 35 Grad und Nachttemperaturen von 25 Grad.

Athen sehen und erleben
Athen, Wiege westlicher Zivilisation und Geburtsort der Demokratie, gehört zu den ganz großen Stadtreisezielen, die man sich antun kann. Das gesamte historische Stadtzentrum ist gespickt mit atemberaubenden Bauzeugen von der Antike bis in die Neuzeit. Es ist schwierig, ohne konkreten Plan Prioritäten zu setzen, aber die 15 beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Athens sind sicherlich ein guter Anfang. Abends geht es dann in den Stadtteil Plaka (gleich am Fuß der Akropolis) mit seinen urigen Tavernen und Rembetika-Clubs oder den nahe gelegenen Stadtteil Kolonaki, in dem die Restaurantszene eher etwas gehobener ausfällt. Und falls ihr euch richtig die Nacht um die Ohren schlagen wollt, seid ihr in Athen ebenfalls sehr gut aufgehoben. Das Nachtleben zieht sich auch an Werktagen bis in den frühen Morgen hinein.

*Sämtliche Angaben sind mit Stand August 2018 aktuell, können sich jedoch jederzeit ändern.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.