Reisetipps, Infos & Inspiration Reiseinspirationen Bali und die Gili Islands: 6 Top-Tipps für einen perfekten Inselurlaub

Alle Artikel

Bali und die Gili Islands: 6 Top-Tipps für einen perfekten Inselurlaub

Lifestyle-Bloggerin Claudia Zakrocki von cloudycloudy.de war vor Kurzem im Inselparadies unterwegs und hat uns ihre persönlichen Highlights und Insider-Tipps für Bali und die Gili Islands zusammengestellt.

Bali-Urlauber kombinieren gerne einen Trip mit einem Besuch der Gili Islands, da sie neben abgelegenen Sandstränden auch kulturelle Highlights und schier grenzenlose Möglichkeiten für Abenteuer bieten.

1. Schaukeln und Sonnenuntergänge auf den Gili Islands

Stellt euch vor, ihr sitzt direkt am Meer, die Füße im Sand ausgestreckt, eine leichte Brise in den Haaren, eine frische Kokosnuss in der Hand und vor euch der schönste Sonnenuntergang in Blassrosa und Lila – herrlich, oder? Genau das steht auf den Gili Islands an der Tagesordnung. Gerade auf der Westseite von Gili Trawangan kann man die schönsten Sonnenuntergänge erleben. Besonderes Highlight: Fast jede Beachbar hat Schaukeln an den Bäumen oder gar im Wasser angebracht. Kostenpunkt: Null. Nutzen: Ein unbeschreibliches Gefühl! Und alle Reiter können bei den Sunset Stables ein- oder zweistündige Reit-Trips am Strand buchen!

Ihr bekommt gar nicht genug vom farbenfrohen Abendhimmel? Lest hier weiter und entdeckt 10 Orte für einen wunderschönen Sonnenuntergang.

2. Schnorcheln und Tauchen

Gili Islands Schnorcheln und Tauchen

Die Gili Inseln sind ein wahres Paradies für Schnorchler, Taucher und all diejenigen, die beides mal ausprobieren wollen. Die Dichte an qualifizierten Tauchschulen ist enorm und durch die kurze Entfernung der drei Gili Inseln muss man nie lange mit dem Boot zu den Tauchstellen fahren. Deren Namen, wie beispielsweise „Turtle Heaven“, „Manta Bay“ oder „Shark Point“, verraten es bereits: Bei jedem Schnorchel- oder Tauchgang entdeckt man die schönste Unterwasserwelt mit tollen Tieren.

Wo kann man noch faszinierende Unterwasserwelten erkunden? Eine erfahrene Taucherin zeigt euch die 10 besten Tauchspots der Welt!

3. Balinesisches und australisches Essen

Traditionelles Essen auf Bali

Eines ist sicher: Verhungern wird man auf Bali nicht! Überall finden sich moderne Cafés und Restaurants, die entweder balinesisches Essen – Nasir Champur ist hier der Klassiker – oder australische Küche mit typischen Burgern, Couscous-Salaten und Pies anbieten. Neugierig und hungrig sein lohnt sich!

4. Surfen!

Bali Surfing

Ob blutiger Anfänger oder wagemutiger Profi: Auf Bali kommen beim Surfen alle auf ihre Kosten. Wer möchte, kann einen Surfkurs belegen, alle anderen leihen sich einfach für wenig Geld direkt am Strand Surfbretter aus und los geht’s!

Ihr habt leider momentan nicht genügend Geld oder Zeit, um zum Surfen nach Bali zu reisen? Kein Problem – Hier sind 6 Orte, an denen ihr in Deutschland richtig gut surfen könnt.

5. Rundtrips mit Fahrer

Pura Tirta Tempel

Ein Trip nach Ubud im Innland Balis lohnt sich auf jeden Fall. Die kleine Hügelstadt ist nicht nur aus dem Film Eat Pray Love mit Julia Roberts bekannt, sondern vor allem für die vielen Tempel, Wasserfälle, Reisterrassen, Kaffeeplantagen und für den nahegelegenen Vulkan. Für etwa 50 € kann man sich überall einen persönlichen Fahrer mieten, der einen Tag lang so viele touristische Orte wie gewünscht abklappert und viele Infos parat hat. Ob die Reisterrassen in Tegalalang, den Mount Batur oder den Spirit Tempel: Hier bietet es sich an, einen auf Tourist zu machen!

6. Auf Luxus setzen

Luxushotel Bali Uluwatu

Im Urlaub darf ein bisschen Luxus schon mal sein. Bali ist der perfekte Ort, um sich etwas zu gönnen. An kaum einen anderen Flecken Erde ist die Dichte an Luxusresorts so hoch. Ob das hippe W Retreat & Spa Bali auf der Südhalbinsel Balis, das übrigens Jahr für Jahr unter den Top 10 der weltweit besten Luxusresorts landet: Bali macht Luxus zum Hochgenuss!

Luxuriöse Unterkünfte gibt es nicht nur auf Bali. Einen Überblick verschafft unsere Liste mit den berühmtesten Luxushotels der Welt. Taucht ein in eine Welt voller Glanz und Glamour!

Claudia Zakrocki, besser bekannt als Cloudy, beschreibt sich selbst als ein typisches „Slash-Girl“: Redakteurin / freischaffende Modejournalistin / Social Media Consultant / Blogger / Tochter / Freundin / Mensch – auf jeden Fall immer auf Achse. Einblicke in ihr tägliches Leben erhält man via Instagram und auf ihrem Blog cloudycloudy.

Ihr habt Lust bekommen auf exotische Reiseziele und Sandstrände wie aus dem Bilderbuch?

Karte