Reisetipps, Infos & Inspiration Kooperationen Traum-Destination Südafrika: Warum ihr das Land unbedingt besuchen solltet

Alle Artikel

Traum-Destination Südafrika: Warum ihr das Land unbedingt besuchen solltet

Löwen, Elefanten und vieles mehr auf Safari sehen, sonnenbaden am einsamen Sandstrand, feiern und schlemmen im ausgelassenen Ambiente – Südafrika bietet wirklich für jeden etwas!

In Partnerschaft mit

Wilde Tiere, spannende Städte, eindrucksvolle Naturlandschaften, leckeres Essen, freundliche Menschen, einzigartige Unterkünfte – die Liste der Gründe, warum Südafrika ganz oben auf eurer Urlaubs-Bucket-List stehen sollte, ist lang. In unserem Artikel möchten wir euch das faszinierende Land und all seine Reize bis ins Detail vorstellen – denn Südafrika ist …

1. Unglaublich praktisch

Traum-Destination Südafrika: Warum ihr das Land unbedingt besuchen solltet

Bevor wir zu den eigentlichen Sehenswürdigkeiten Südafrikas kommen, gleich mal eines vorweg: Südafrika ist nicht nur traumhaft schön, sondern auch traumhaft praktisch. Warum praktisch? Um fair zu sein: Südafrika liegt nicht direkt um die Ecke, sondern auf der anderen Seite des Äquators, aber auf dem circa elf Stunden dauernden Nachtflug und ohne Zeitverschiebung kommt es einem fast so vor. Dadurch, dass das Land in der gleichen Zeitzone wie Deutschland liegt, bleibt der böse Jetlag aus. Und noch ein Vorteil: Neben dem weit verbreiteten Zulu spricht man in Südafrika offiziell Englisch, und viele Einheimische – vor allem in Kapstadt und Umgebung – verstehen sogar Deutsch. Die Kommunikation sollte in Südafrika also keinerlei Probleme darstellen – und für den Notfall nutzt ihr einfach das Internet, denn frei zugängliches WLAN gibt es hier ebenso fast überall.

2. Das Land der wilden Tiere

Traum-Destination Südafrika: Warum ihr das Land unbedingt besuchen solltet

Wer an Urlaub in Südafrika denkt, dem fallen natürlich sofort Safaris, ein und tatsächlich solltet ihr euch hier einen Ausflug ins Reich der Tiere auf keinen Fall entgehen lassen: In mehr als 20 Nationalparks und noch viel mehr privaten Parks und Reservaten könnt ihr nicht nur die Big Five (Löwe, Elefant, Nashorn, Büffel und Leopard) in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten, sondern mit dem Südlichen Glattwal (Juli bis November) und dem Weißen Hai zudem auch noch die Big Seven knacken – natürlich aus sicherer Entfernung, für Mensch und Tier. Weitere Stars der lokalen Fauna sind Pinguine, Erdmännchen, Wildhunde, Giraffen, Gnus, Delfine, Paviane und, und, und.

Der berühmteste Nationalparks Südafrikas ist wohl unumstritten der Kruger Nationalpark im Nordosten des Landes. Außerdem zu empfehlen ist der Hluhluwe­Imfolozi National Park in KwaZulu-Natal, der älteste Nationalpark Afrikas, der sich dem Schutz der bedrohten Breitmaulnashörner verschrieben haben. Wenn es um Elefanten und die Big Seven geht, kann kein anderer Park in Afrika dem Addo Elephant National Park nördlich von Port Elizabeth das Wasser reichen. Nur etwa zweieinhalb Fahrtstunden vom Großstadtdschungel Johannesburg entfernt, liegt der malariafreie Pilanesberg National Park auf dem Gebiet eines erloschenen Vulkans. Hier könnt ihr sogar im Heißluftballon auf Safari gehen und die Tierwelt aus der Vogelperspektive beobachten!

3. Voller Abenteuer

Wilde exotische Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, ist ein unvergessliches Abenteuer für sich, aber wer meint, dass es sich damit schon erledigt hat, der irrt gewaltig: Südafrika steht für Abenteuer pur, egal ob beim Bungee-Jumping aus luftigen Höhen, Surfen an malerischen Stränden, Mountainbiken und Klettern in eindrucksvollen Gebirgen, Kanufahren auf dem zweitlängsten Fluss im südlichen Afrika (dem Oranje River) oder Tauchen mit Haien im gesicherten Käfig. Wer sich eher nach Soft-Adventures sehnt, der begibt sich stattdessen auf urbane Kunst- und Kultur-Abenteuer oder genießt die traumhaften Naturlandschaften, die Südafrika zu bieten hat.

4. Fabelhafte Ausblicke und idyllische Stille

Traum-Destination Südafrika: Warum ihr das Land unbedingt besuchen solltet

Abseits von Adrenalin-Kicks und wilden Tieren weiß Südafrika mit seiner natürlichen Schönheit zu verzaubern: Eines der absoluten Highlights der dortigen Naturlandschaften sind die einsamen Strände, an denen ihr oftmals ganz alleine im weichen, weißen Sand entspannen, das Rauschen der Wellen genießen, im klaren Wasser erfrischen oder einfach umwerfend schöne Fotos schießen könnt. Und wer sich nach etwas mehr Gesellschaft sehnt, der besucht einfach die weniger abgelegenen Küstenabschnitte rund um die großen Städte wie Kapstadt oder Durban.

Unvergessliche Ausblicke gibt es indessen an Plätzen wie dem Tafelberg, dem benachbarten Lion’s Head oder entlang der Panorama Route mit Stopps beim Blyde River Canyon und dem God‘s Window. Auch ein Trip zu einzigartigen Orten wie den roten Sanddünen der Kalahari oder dem Hole in the Wall an der Wild Coast lohnt sich immer. Eines ist zweifellos klar: Die potenziellen Ausflugsziele in die umwerfend schöne Natur Südafrikas werden euch so schnell garantiert nicht ausgehen.

5. Reich an Kunst und Kultur

Traum-Destination Südafrika: Warum ihr das Land unbedingt besuchen solltet

Euch interessieren die Geschichte und Kultur von Südafrika mindestens ebenso wie seine einzigartige Natur und Tierwelt? Perfekt, denn auch hier hat das Land am Kap jede Menge zu bieten! Ein Ausflug nach Robben Island, jener Insel, auf der Nelson Mandela jahrzehntelang inhaftiert war, ein Besuch im Apartheidmuseum von Johannesburg, der euch bestimmt nicht kalt lassen wird, oder eine Besichtigung der Cultural Villages der nativen Zulu, Venda oder Ndebele, bei der ihr die traditionelle Lebensweise dieser Völker hautnah selbst erleben könnt, sind nur einige Beispiele für inspirierende Aktivitäten, die ihr hier unternehmen dürft.

Und natürlich begeistert Südafrika auch mit moderner und traditioneller Kunst, allen voran in urbanen Zentren wie Johannesburg oder dem wundervollen Kapstadt: Von zahlreichen Galerien, Museen und Ausstellungen über Bühnenshows und Musik-Events bis hin zu kulinarischen Touren durch die einzigartige Küche des Landes stehen euch hier alle Möglichkeiten offen.

6. Einfach lekker

Traum-Destination Südafrika: Warum ihr das Land unbedingt besuchen solltet

Wo wir gerade beim Schlemmern sind: Mit seinem Mix aus unterschiedlichen Kulturen und seinem entspannten Lifestyle ist Südafrika ein Paradies für Genießer. Kulinarisch bietet Südafrika für jeden Geschmack den passenden Leckerbissen: von innovativer Sterneküche bis zum traditionellen Braai. Ob frische Languste, gegrillter Snoek-Fisch, zartes Karoo-Lamm, Straußen- oder Krokodilsteaks, deftige Eintöpfe, kapmalaiische Currys, eine schier unendliche Auswahl an getrocknetem Biltong-Fleisch, afrikanischer Maisbrei, frische Früchte oder feine Fusionsküche – das kosmopolitische Geschmackserlebnis im Land am Kap ist grenzenlos. Die Weinregion um Kapstadt ist das ultimative Mekka für Genießer. Die Liste an preisgekrönten Weinen ist lang und wartet nur darauf, im Zuge einer Weintour entdeckt zu werden. Das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis und der exzellente Wechselkurs ermöglichen es euch dabei zudem, in einen Hauch von Luxus zu schwelgen.

„Lekker“ (Afrikaans für alles Schöne) ist in Südafrika viel mehr als nur ein Wort, es ist eine Lebenseinstellung.

7. Super günstig

Traum-Destination Südafrika: Warum ihr das Land unbedingt besuchen solltet

Äußerst lekker sind auch die Preise in Südafrika: Von der Unterkunft über den Transport sowie sämtliche Ausflüge und Aktivitäten bis hin zum Essen ist hier alles selbst für einen kleinen Geldbeutel erschwinglich. Sogar Flüge gibt es oft schon zu absoluten Schnäppchenpreisen.

Hostels könnt ihr schon ab umgerechnet etwa 25 Euro pro Nacht buchen und für ein durchschnittliches Bed and Breakfast zahlt ihr rund 20 % weniger als in Deutschland; leckere Drinks bei toller Aussicht auf das Meer könnt ihr mitunter schon für unter 2 Euro genießen, und ganze Menüs mit Dessert kommen gerade mal auf das Geld, das ihr in der Bundesrepublik für eine große Portion Fast- oder Street Food ausgeben würdet.

Noch ein kleiner Tipp: Anstatt Geld teuer in Deutschland zu wechseln, hebt lieber direkt am Geldautomaten in Südafrika ab und bezahlt bloß die Auslandsgebühren (wählt die Variante ohne Währungsumrechnung / abheben in der Landeswährung, um schlecht gerechnete Wechselkurse zu vermeiden). Außerdem dürft ihr vielerorts in Südafrika direkt mit Kreditkarte zahlen. Zumindest ein wenig Bargeld solltet ihr aber dennoch jederzeit mit dabei haben.

8. Ein Leben wie im Paradies

Südafrika hat eine ganze Bandbreite an tollen Unterkünften zu bieten: Sie reicht von traumhaften Safari-Lodges inmitten der unberührten Natur über internationale 5-Sterne Hotelgruppen in coolen urbanen Gegenden bis hin zu kleineren Gästehäusern mit traumhaften Ausblicken auf das Meer, Boutique Hotels und Rest Camps.

Für Naturliebhaber bieten sich Unterkünfte in den Nationalparks und Game Reserves an. Hier findet ihr günstige Campingplätze, die vielerorts fest installierte Zelte bieten, sowie einfache Rundhütten. Alternativ werden in den Private Game Reserves Übernachtung in Luxus-Safari-Zelten oder großzügigen, komfortablen Bungalows, oft mit eigenem Pool, angeboten. Für Rucksackreisende gibt es eine gute Auswahl an Backpacker-Hostels. Wer die Locals noch besser kennenlernen will, bucht eines der vielen Guest Houses und B&Bs, die über das ganze Land verstreut sind. Familien, die unabhängig urlauben möchten, können aus einer großen Anzahl an Ferienwohnungen und -häusern wählen, und Design-Fans finden insbesondere in den größeren Städten sowie in den Winelands außergewöhnliche Hotels, in denen angesagter Lifestyle und urbane Trends zelebriert werden.

Ganz egal, wie groß euer Budget ist, in Südafrika kommt ihr dafür voll auf eure Kosten.

9. Einfach zu bereisen

Bei einer so großen Vielfalt an Aktivitäten und sehenswerten Orten ist es natürlich wichtig, einfach durch das Land reisen zu können – keine Sorge, auch hier trumpft Südafrika auf! Die Infrastruktur des Landes ist fabelhaft ausgebaut und so kommt ihr sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie auch mit einem angemieteten Leihwagen problemlos von A nach B. Und das nicht etwa auf holprigen Feldwegen, sondern auf schön asphaltierten Straßen, die auch garantiert von eurem Navi richtig angezeigt werden. Eine Kleinigkeit gibt es allerdings zu beachten: In Südafrika fährt man auf der linken Straßenseite, genau wie in Großbritannien. Wenn ihr euch ein Auto mietet, müsst ihr also ein klein wenig umdenken.

10. Das ganze Jahr über traumhaft schön

Traum-Destination Südafrika: Warum ihr das Land unbedingt besuchen solltet

Das Beste haben wir uns für den Schluss aufgehoben: Südafrika ist das ganze Jahr über eine Reise wert. Da sich das Land auf der südlichen Erdhalbkugel befindet, sind die Jahreszeiten hier entgegengesetzt zu jenen in Europa, mit einem Sommer, der von Ende November bis Februar andauert. Die Temperaturen steigen dann auf durchschnittliche 28 Grad Celsius an und ihr dürft bei jeder Menge Sonnenschein auf Entdeckungsreise gehen, während ihr dem kalten Wetter in unseren Breitengraden entflieht

Aber auch während eines Urlaubs im südafrikanischen Winter müsst ihr euch vor kaltnassem Wetter nicht fürchten, denn dann spielen sich die Durchschnittstemperaturen immer noch, je nach Region, zwischen 19 und 23 Grad Celsius ein – nur in den Abend- und Morgenstunden kann es auch mal kalt werden. Für Safari-Liebhaber bietet sich diese Jahreszeit sogar ganz besonders an, da die Vegetation (zum Beispiel in den Provinzen Limpopo und Mpumalanga) niedriger ist und die Tiere so leichter zu entdecken sind. Kapstadt kann im Winter indessen schon etwas kühler und nasser werden, dafür gibt es dann aber auch Wale vor der Küste zu sehen (Juli bis November).

Weitere Informationen zur besten Reisezeit in Südafrika findet ihr hier!

Noch nicht überzeugt davon, dass es dieses Jahr unbedingt nach Südafrika gehen muss? Dann lasst euch hier noch weiter inspirieren:

Karte