Reisetipps, Infos & Inspiration Die 10 größten Städte der USA

Alle Artikel

Die 10 größten Städte der USA

Amerika – Land der unbegrenzten Möglichkeiten, aber auch so mancher Stadt der Superlative. Wir haben für euch einen Blick auf die 10 größten Städte der USA geworfen!

Gigantische Wolkenkratzer, 12-spurige Autobahnen, Stadtgebiete, die drei Mal so groß sind wie ganze deutsche Bundesländer und beinahe so viele Einwohner haben wie ganz Österreich – in den USA ist alles größer, höher, weiter! Sollte es euch für euren nächsten Urlaub also nach Übersee ziehen und ihr dabei Lust haben, das waschechte US-Großstadt-Feeling hautnah zu erleben, dann lest hier weiter – denn wir haben für euch die 10 größten Städte der Vereinigten Staaten ausfindig gemacht!

1. New York City, New York

Die größten Städte der USA: New York City, New York

Einwohnerzahl: ca. 8.398.748 Personen

Fläche: 1.213,37 km²

New York, New York – der Big Apple an der US-amerikanischen Ostküste ist nicht nur eines der beliebtesten Reiseziele in den Vereinigten Staaten, sondern auch die in Einwohnerzahlen gemessen größte Stadt der gesamten USA. Beinahe 8,5 Millionen Menschen leben und arbeiten in den fünf „Boroughs“ oder Stadtteilen New Yorks: Manhattan, Brooklyn, Queens, The Bronx und Staten Island. In New York gibt es aber nicht nur viele Leute und viel Platz, sondern auch viel zu sehen – so findet ihr auf Staten Island vor der Küste New Yorks beispielsweise das größte Wahrzeichen der USA: die riesige Freiheitsstatue, die von den Amerikanern auch liebevoll „Lady Liberty“ genannt wird und die ihr während eines Urlaubs in der Stadt unbedingt selbst besuchen solltet. Weitere Must-dos in New York City: Spaziergengehen im Central Park, Shoppen im Rockefeller Center, ein Theaterbesuch am Broadway, ein kurzer Abstecher zum Times Square und eine Fahrt über die ikonische Brooklyn Bridge, die das gleichnamige Borough mit Manhattan verbindet.

Euer New York Trip soll nur ein schneller Stopp auf eurer Reise durch die USA werden? Falls ihr viel Sightseeing-Lust, aber nur wenig Zeit im Big Apple habt, dann schaut doch einfach mal hier rein und lasst euch von uns zu einem spannenden Kurztrip in die fantastische Stadt inspirieren: Der perfekte Tag – 24 Stunden in New York City

2. Los Angeles, Kalifornien

Die größten Städte der USA: Los Angeles, Kalifornien

Einwohnerzahl: ca. 3.990.456 Personen

Fläche: 1.302,15 km²

Auch die Stadt der Stars und Sternchen an der südlichen US-Westküste findet sich ganz oben in der Liste der größten Städte der USA: Los Angeles zählt zwar „nur“ rund vier Millionen Einwohner, diese verteilen sich jedoch auf über 1.300 km² und somit auf eine noch größere Fläche als New York City umschließt. Das Resultat: weitläufige Straßen und Autobahnen mit bis zu zwölf Spuren, ausladende Anwesen und mehr Platz, als man ihn als Europäer in urbanen Gebieten je gesehen hat. Gerade weil Los Angeles so riesengroß ist, solltet ihr hier auch unbedingt gleich ein paar Tage Urlaub einplanen und eure Must-sees nach Stadtgebieten unterteilen, denn um beispielsweise vom berühmten Malibu Beach nach Beverly Hills oder vom ikonischen Hollywood-Schild zum wundervollen Long Beach zu gelangen, braucht ihr schon ein Weilchen. Die langen Fahrtwege lohnen sich allerdings, denn Los Angeles versprüht eine Atmosphäre, wie ihr sie so wohl sonst nirgends auf der Welt findet – und ganz obendrein kann man hier auch hautnah erleben, wie die VIPs der Film-, TV- und Musikbranche so ihren Alltag verbringen oder in bombastischen Vergnügungspark auf Reise in fiktive Welten gehen.

Los Angeles ist riesig und bietet als derart große Stadt auch jede Menge zu sehen und tun. Wenn ihr euch schon vor eurem Urlaub hier ein paar Gedanken dazu machen möchtet, welche Trips und Ausflüge ihr ins Auge fassen werdet, dann lasst euch doch hier inspirieren: Top 10 Dinge, die man in Los Angeles unternehmen muss

3. Chicago, Illinois

Die größten Städte der USA: Chicago, Illinois

Einwohnerzahl: ca. 2.705.994 Personen

Fläche: 606 km²

Vor allem flächenmäßig schon weit kleiner als New York und Los Angeles, aber immer noch riesig ist der nächste Ort in unserer Top 10 der größten Städte der USA: Chicago im US-Bundesstaat Illinois. Die fantastische Stadt an den Ufern des Lake Michigan hat mit rund 2,7 Millionen Einwohnern eine knapp 1,5-mal so große Bevölkerung wie Hamburg auf bloß rund drei Vierteln der Fläche der Hansestadt. Um so viele Leute unterzubringen, setzt man in Chicago dabei – wie auch in den meisten anderen Großstädten der USA – auf eindrucksvolle Wolkenkratzer, um den Ort anstatt in die Breite, einfach in die Höhe wachsen zu lassen. Der größte unter diesen gewaltigen Skyscrapern in Chicago ist dabei der Willis Tower (ehemals Sears Tower) mit seinen vollen 110 Stockwerken. Als Besucher dürft ihr dabei immerhin bis in den 103. Stocken fahren und von dort aus am sogenannten Skydeck den atemberaubenden Blick über die Region samt See genießen – und das aus ganzen 412,4 Metern Höhe sowie auf Wunsch von Glasboxen mit durchsichtigem Boden aus. Schwindelfreiheit ist hierbei wohl ein Muss …

Was solltet ihr während eines Urlaubs in Chicago eigentlich auf gar keinen Fall verpassen? Hier verraten wir es euch: Die 10 besten Sehenswürdigkeiten in Chicago

4. Houston, Texas

Die größten Städte der USA: Houston, Texas

Einwohnerzahl: ca. 2.328.419 Personen

Fläche: 1.623,92 km²

Vom dicht bevölkerten Chicago geht es nun in eine Stadt, in der das genaue Gegenteil herrscht: Houston in Texas. Houston ist nicht nur die größte Stadt des US-Bundesstaates, sondern auch die viertgrößte der gesamten USA – zumindest, wenn man nach den Einwohnerzahlen geht. In Sachen Fläche ist Houston nämlich mit seinen vollen 1.623,92 km² sogar die allergrößte Stadt auf unserer Liste und liegt in den gesamten Vereinigten Staaten auch lediglich hinter Anchorage in Alaska und Jacksonville in Florida zurück. Houston ist bekannt für sein Raumfahrtzentrum, in dem euch die Arbeit der NASA und ihrer Astronauten spannend aufbereitet nähergebracht wird, aber auch für seine schöne Architektur aus dem 19. Jahrhundert, die ihr vor allem im historischen Viertel der Innenstadt bestaunen könnt. Wer hier Urlaub macht und Lust auf Ausflüge hat, der kann von Houston aus zudem in kurzer Zeit auch Austin bzw. San Antonio im Westen oder New Orleans im Osten erreichen.

Billige Flüge in die USA sind euch wichtiger als eine ganz bestimmte Reisezeit? Sehr gut, denn dann haben wir hier ein paar wertvolle Tipps für euch, wie ihr dieses Jahr ganz besonders preiswert verreisen könnt: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung

5. Phoenix, Arizona

Die größten Städte der USA: Phoenix, Arizona

Einwohnerzahl: ca. 1.660.272 Personen

Fläche: 1.343,94 km²

Sogar noch weitläufiger als Houston ist die Bundeshauptstadt von Arizona: Phoenix. In der ewig sommerlichen Stadt leben insgesamt beinahe 1,7 Millionen Menschen auf über 1.300 km². Phoenix liegt im sogenannten Valley of the Sun ist umgeben von eindrucksvollen Wüstenlandschaften, die ihr während Touren ins Umland bestaunen könnt. Eine ganz besondere natürliche Sehenswürdigkeit, die ihr euch dabei auf keinen Fall entgehen lassen solltet, sind die wie aus einem Fantasy-Film anmutenden Steinbögen Arizonas. Aber auch in Phoenix selbst gibt es Spannendes zu entdecken: Im Desert Botanical Garden bestaunt ihr so beispielsweise die widerstands- und anpassungsfähige Wüstenvegetation der Region – riesige Kakteen inklusive –, während ihr euch zur Entspannung nach den ganzen Ausflügen in die Natur in den zahlreichen Spas von Phoenix verwöhnen lassen könnt, nur um dann abends ins aufregende Nachtleben der Stadt einzutauchen. Und wer so nebenbei auch etwas in die Kultur und Geschichte Arizonas schnuppern möchte, der lernt im The Heard Museum bzw. im Pueblo Grande Museum & Archaeological Park so Manches über die indianischen Ureinwohner des Bundesstaates.

Nicht nur die Steinbögen Arizonas sind einen Ausflug auf jeden Fall wert, auch die einzigartigen Anblicke der Steinlandschaft von The Wave solltet ihr euch ansehen! Hier gibt es noch mehr spannende Orte in den Vereinigten Staaten, die ihr auf eure Bucket List setzen solltet: Die 18 außergewöhnlichsten Orte, die die USA zu bieten haben

6. Philadelphia, Pennsylvania

Die größten Städte der USA: Philadelphia, Pennsylvania

Einwohnerzahl: ca. 1.584.138 Personen

Fläche: 369,59 km²

Weiter geht es nach Philadelphia, der nach Einwohnerzahl sechstgrößten Stadt der USA und einer der Handvoll Orte der Vereinigten Staaten, der für ihre Geschichte von ganz besonderer Bedeutung ist: Immerhin wurde hier einst die Unabhängigkeitserklärung von Großbritannien unterzeichnet und somit der Grundstein des heutigen Amerikas gelegt. In Philadelphia leben heute rund 1,6 Millionen Leute auf einer Fläche von knapp 370 km². Auch wenn die Stadt im Vergleich zu so manchem anderen Ort in dieser Liste eher klein ist, gibt es dort dennoch jede Menge spannende Sehenswürdigkeiten zu sehen, die natürlich größtenteils von der reichen Geschichte der Stadt zeugen – darunter unter anderem die Liberty Bell, die die US-amerikanische Freiheit repräsentieren soll, oder die Independence Hall, wo einst die Unabhängigkeitserklärung sowie die Konstitution der Vereinigten Staaten unterschrieben wurden. Abseits dieses einschneidenden Ereignisses, findet ihr hier zudem auch viele weitere spannende Museen, darunter das der Kunst geweihte Philadelphia Museum of Art, das Eastern State Penitentiary, ein ehemaliges Gefängnis, das heute besichtigt werden kann, oder auch das Franklin Institute, ein interaktives Museum mit Fokus auf Wissenschaft.

Wer unbekannte Reiseziele dicht bevölkerten, touristisch überlaufenen Großstädten vorzieht, der finden in den USA ebenfalls ein paar äußerst lohnende Reiseziele. Lest hier mehr zum Thema: Ferien abseits des Mainstreams: 8 geheime Reiseziele in den USA

7. San Antonio, Texas

Die größten Städte der USA: San Antonio, Texas

Einwohnerzahl: ca. 1.532.233 Personen

Fläche: 1.205,4 km²

Platz 7 auf unserer Liste der größten Städte der USA führt uns wieder zurück nach Texas, diesmal in die im südlichen Bundesstaat gelegene Stadt San Antonio. Auf rund 1.200 km² leben hier knapp über 1,5 Millionen Einwohner, womit auch diese texanische Großstadt alles andere als dicht besiedelt ist – und wie die vorige Stadt unserer Top 10 ist auch San Antonio vom Kampf für die Unabhängigkeit gezeichnet; hier ging es einst allerdings um die Unabhängigkeit von Mexiko. Das Fort Alamo, das im 1836 stattgefundenen Unabhängigkeitskampf von Texas gegen Mexiko als zentraler Schauplatz diente, kann dort so bis heute besucht werden – und auch im San Antonio Missions National Historical Park dürft ihr jede Menge Spannendes über die reiche Geschichte der Stadt und ganz Texas‘ erfahren. Eine ganz andere Attraktion in der Nähe ist hingegen der berühmte Vergnügungspark Six Flags Fiesta Texas, in dem ihr euch spaßige Adrenalinkicks holen dürft, und wer im Urlaub auch Ausflüge in die Natur unternehmen möchte, der besucht die eindrucksvollen Natural Bridge Caverns oder die wundervollen Botanischen Gärten sowie den Japanischen Tee-Garten der Stadt.

Flüge nach Amerika müssen nicht unbedingt teuer sein – wer zum richtigen Zeitpunkt bucht, der kann mitunter sogar zum absoluten Schnäppchenpreis nach Übersee fliegen. Lest hier mehr dazu: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

8. San Diego, Kalifornien

Die größten Städte der USA: San Diego, Kalifornien

Einwohnerzahl: ca. 1.425.976 Personen

Fläche: 964,5 km²

Die Heimat der berühmten San Diego Comic Con belegt Platz 8 der größten Städte der USA – wobei diese Zahl während des jährlichen Events, bei dem Berühmtheiten aus der TV-, Film-, Comic-, Literatur- und Gaming-Szene spannende Panels halten und alle Fans dergleichen sich für ein paar Tage Nerd-Dasein pur treffen – noch mal um eine ganze Menge ansteigt. Abseits des gepflegten Nerd-tums gibt es hier aber ebenfalls reichlich zu entdecken: Die schöne Hafenstadt gilt als Geburtsort von Kalifornien – hier entstand einst die erste feste spanische Siedlung der Region – und bietet als solche viele interessante Museen und Ausstellungen zur lokalen Geschichte, aber auch zahlreiche Ausstellungen zu anderen Themen sowie jede Menge Kunstgalerien. Und für ein wenig Entspannung im Grünen dürft ihr hier den Balboa Park besuchen oder im San Diego Safari Zoo wilden Tieren begegnen.

Wer sich zu seinen ersten paar Urlauben in der USA aufmacht, der denkt zumeist an eine Reise in all die bekanntesten US-Bundesstaaten – müsste er aber nicht, immerhin ist es auch anderswo schön! Lest hier weiter: USA-Urlaub: 5 Bundesstaaten abseits der üblichen Pfade

9. Dallas, Texas

Die größten Städte der USA: Dallas, Texas

Einwohnerzahl: ca. 1.345.047 Personen

Fläche: 999,3 km²

Und noch ein drittes Mal geht es in dieser Top 10 der größten Städte der USA zurück in den US-Bundesstaat Texas, und zwar nach Dallas. Die Stadt hat rund 1,35 Mio. Einwohner und umfasst eine Fläche von knapp 1.000 km², was sie bei annähernd gleich großer Fläche wie Berlin nur rund ein Drittel so stark besiedelt macht. Geschichtsfans werden wissen, dass Dallas einst Schauplatz eines besonders düsteren Ereignisses der amerikanischen Politgeschichte war, denn genau hier wurde im Jahr 1963 der damalige US-Präsident John F. Kennedy erschossen. Heutzutage findet sich an eben jener Stelle das Sixth Floor Museum at Dealey Plaza, das ihr euch bei eurem Besuch hier unbedingt anschauen solltet. Weiters ist Dallas aber auch für seine wundervollen Grünanlagen bekannt, beispielsweise das Dallas Arboretum samt Botanischen Gärten oder der Klyde Warren Park mit regelmäßigen Events. Bis 2012 soll die Stadt zudem noch eine weitere schöne Naherholungszone bekommen: den Trinity River Park an den Ufern des Stadtflusses von Dallas. Und wer sich die tolle Region auch von oben anschauen möchte, der stattet dem Reunion Tower mit seiner Aussichtsplattform einen Besuch ab und genießt 360-Grad-Ausblicke über Dallas und sein Umland.

Immer nur der gleiche Sightseeing-Mix aus Kunst, Kultur und Geschichte ist euch auf Dauer zu langweilig? Wie wäre es dann mit USA mal anders? Hier geht es zu 5 schauererregenden Orten & Phänomenen in den Vereinigten Staaten!

10. San José, Kalifornien

Die größten Städte der USA: San José, Kalifornien

Einwohnerzahl: ca. 1.030.119 Personen

Fläche: 467,55 km²

Zwischen Geschichte und Moderne, nüchterner Technik und schräger Skurrilität bewegt sich der schließlich letzte Ort in unserer Liste der größten Städte der USA: San José inmitten des kalifornischen Silicon Valley. Als Zentrum der US-Amerikanischen Technologieentwicklung finden sich hier natürlich zahlreiche Museen, die sich den Wissenschaften widmen; San José ist aber auch für seine wundervollen Bauwerke aus der spanischen Kolonialzeit bekannt und trumpft mit jede Menge Sehenswertem für Architekturfreunde. Ein absolutes Highlight San Josés ist zudem das Winchester Mystery House, eine verrückte viktorianische Villa mit zahlreichen Geheimgängen.

Die größten Orte der Vereinigten Staaten sind einen Besuch allemal wert – genau wie die allerkleinsten! Hier geht es zu den 12 schönsten Kleinstädten und Dörfern in den USA!

Hier sind die größten Städte der USA noch mal im Überblick:

Stadt in den USAUS-BundesstaatEinwohnerzahl
New York CityNew Yorkca. 8.398.748 Personen
Los AngelesKalifornienca. 3.990.456 Personen
ChicagoIllinoisca. 2.705.994 Personen
HoustonTexasca. 2.328.419 Personen
PhoenixArizonaca. 1.660.272 Personen
PhiladelphiaPennsylvaniaca. 1.584.138 Personen
San AntonioTexasca. 1.532.233 Personen
San DiegoKalifornienca. 1.425.976 Personen
DallasTexasca. 1.345.047 Personen
San JoséKalifornienca. 1.030.119 Personen

Und hier findet ihr noch mehr Inspiration für eure nächste Reise nach Übersee:

Karte

Die Angaben zur Einwohnerzahl der einzelnen US-Bundesstaaten basieren auf offiziellen Hochrechnungen.