COVID-19 (Coronavirus) kann deine Reisepläne beeinträchtigen. Egal, wohin deine Reise geht, hier findest du die neuesten Reisehinweise.

Reisetipps, Infos & Inspiration 24 Stunden virtuelles Sightseeing in Singapur

Alle Artikel

24 Stunden virtuelles Sightseeing in Singapur

Die Löwenstadt, so die Bedeutung des Namens Singapur, verfügt über ein beeindruckend modernes Verkehrsnetz, sodass Besucher dieses kompakten Reiseziels einfach und bequem von A nach B gelangen. Doch wenn das Reisen in weiter Ferne scheint, gibt es jede Menge virtuelle Möglichkeiten, diese südostasiatische Metropole zu erkunden. Lies unseren Guide für den perfekten Tag in Singapur – ohne dafür auch nur einen Fuß vor die Tür setzen zu müssen.  

Am Vormittag

Heap Seng Leong ist eines der letzten Cafés von Singapur, die noch Kopi Gu You servieren, was im einheimischen Hokkien-Dialekt so viel wie „Kaffee mit Butter“ bedeutet, aber zusätzlich auch noch süße Kondensmilch enthält. Aber wozu überhaupt das Haus verlassen, wenn du dir die Kaffeespezialität auch zu Hause zubereiten kannst? Du brauchst dafür lediglich starken Kaffee, gezuckerte Kondensmilch und einen Klecks besagter Butter. Probier doch dazu auch noch einen anderen singapurischen Frühstücksklassiker: Kaya Toast mit Eiern. Im Internet gibt es jede Menge Rezepte, sodass du dir dieses typische Frühstück überall auf der Welt selbst zubereiten kannst. 

Nach dem ausgiebigen Frühstück geht es für einen (virtuellen) Spaziergang an den Singapore River. Das National Heritage Board hat den gesamten Abschnitt von Collyer Quay bis Robertson Quay online verfügbar gemacht. So kannst du ganz bequem vom Sofa aus auf den Spuren der Geschichte Singapurs wandeln. Und noch besser: Das Wetter macht dir garantiert keinen Strich durch die Rechnung, denn der virtuelle Spaziergang findet bei schönstem Sonnenschein statt. 

Am Nachmittag

Vielleicht planst du ja sogar schon deine nächste richtige Reise, aber auch mit dem Handy, Tablet oder Computer kannst du die faszinierenden Viertel und die kulturelle Vielfalt Singapurs problemlos erkunden. Wie wär‘s zum Beispiel mit einem virtuellen Shoppingtrip im Textilviertel Arab Street? Neben Geschäften mit bunten Stoffen, Perserteppichen und anderen Textilien befinden sich hier jede Menge Restaurants und Streetfood-Stände, die die kulturelle Vielfalt widerspiegeln. Little India und Kampong Glam können einen vor Ort ganz schön erschlagen, aber auf dieser digitalen Reise kann es ganz nach deinem Tempo gehen. 

An den zahlreichen Streetfood-Ständen in Chinatown gibt es großen Geschmack für kleines Geld. Vielleicht gibt es in deiner Nähe einen Lieferservice, der dir Singapurs Nationalgericht Hühnchenreis, eine Laksa oder Char Kway Teow nach Hause liefert. Alternativ findest du im Internet garantiert ein paar Rezepte, um selbst in der Küche kreativ zu werden. Um das Unterfangen noch authentischer zu machen, kannst du dir einen Platz an deinem Esstisch „chopen“, wie das Freihalten von Plätzen in Singapurs Fastfood-Restaurants umgangssprachlich genannt wird. 

Spiel und Spaß für die Kleinen bieten die Mosaik-Spielplätze der Stadt. Einige dieser Spielplätze gibt es bereits seit den Siebzigern; die Motive verweisen auf die Popkultur und die Identität der Stadt, so auch die allgegenwärtigen Drachenmotive.

Am Abend

Auch nach Einbruch der Dämmerung hat Singapur noch einiges zu bieten. Zum Beispiel kannst du jetzt in aller Ruhe die Online-Sammlung der National Gallery durchstöbern. Hier findest du von zeitgenössischer hin zu moderner Kunst alles, was das Kunstliebhaberherz begehrt. Und das Beste: Das Internet kennt keine Schließzeiten.  

Alles zum Thema Post und Briefmarken erfährst du bei einem virtuellen Rundgang durch das Philatelic Museum. Vom Bildschirm aus kannst du direkt in die Ausstellungsräume reinzoomen und dich dabei wahlweise von Hunden oder Superhelden aufheitern lassen.

Für beste Unterhaltung sorgen die Performance-Streams (oder Podcasts) von Offstage, deinem Backstage-Pass für den Kulturkomplex Esplanade – Theatres on the Bay. Es gibt sogar die Option, vom Zuschauer zum aktiven Teilnehmer zu werden (von zu Hause natürlich). Vielleicht wolltest du schon immer mal einen traditionellen singapurischen Tanz lernen? Im Online-Archiv verbergen sich jede Menge Schätze von Musicals über Tanz hin zu Theater und mehr. 

Spät am Abend

Wenn du dich noch weiter von Singapur verzaubern lassen willst, lohnt sich der virtuelle Rundgang durch die wundersame Welt des Jewel Changi Airport. Der zum Flughafen gehörende Erlebniskomplex wurde 2019 mit viel Pomp eröffnet und ist der Beweis, dass Flughäfen auch Freizeitpotenzial haben können. 

Und wie praktisch, dass du für den Besuch nicht mal einen Reisepass brauchst. Stattdessen kannst du die Ton- und Lichtshow am Rain Vortex, dem riesigen Indoor-Wasserfall, live vom Wohnzimmer aus verfolgen.

Richte dir die Insel Sentosa als Hintergrundbild im Videochat ein, um deine Kontakte an deiner Reise teilhaben zu lassen. 

Alle Fotos in diesem Artikel wurden von Pexels bereitgestellt. Der Anbieter für hochqualitative Stockfotos möchte mit seiner Plattform Kreativschaffende unterstützen. Wir haben uns mit Pexels zusammengetan, um dir die große weite Welt mit erstklassiger Fotografie ins Wohnzimmer zu bringen.

Fotos von Pexels

Und als Nächstes?

Lust auf mehr? Die Theatergruppe The Necessary Stage zeigt einmal im Monat kostenlos ein Stück aus dem Archiv, viele Aufführungen des Singapore Symphony Orchestra kannst du auch zu Hause streamen; T.H.E Dance Company bietet Live-Tanzkurse, beim Singapore Dance Theatre kannst du einen Blick hinter die Kulissen werfen und ein virtueller Rundgang im Singapore Art Museum ist eine wunderbare Möglichkeit, um die spektakulären Meisterwerke in aller Ruhe zu bewundern.

Noch mehr lesen?