Reisetipps, Infos & Inspiration Diese 11 Dinge könnt ihr völlig kostenlos in New York unternehmen

Alle Artikel

Diese 11 Dinge könnt ihr völlig kostenlos in New York unternehmen

Ein Urlaub in New York ist teuer? Nicht unbedingt! Mit unseren Gratis-Aktivitäten genießt ihr den Big Apple völlig kostenfrei!

Wer eine Reise nach New York plant, der wird schnell feststellen, dass der Big Apple nicht immer ganz billig ist. Wir haben deshalb für euch einige der coolsten Gratis-Aktivitäten der Metropole ausfindig gemacht!

1. Bewundert den Ausblick von der High Line

Diese umgebaute Eisenbahnstrecke ist bereits seit ihrer Wiedereröffnung im Jahr 2009 eine der angesagtesten Locations in New York City. Betreten kann man die High Line an mehreren Eingängen zwischen Gansevoort Street und West 34th Street. Sobald man die Stufen hinaufsteigt, fühlt man sich dabei sofort wie in eine andere Welt versetzt – betritt man doch einen idyllischen öffentlichen Park voller wundervoller Pflanzen, der über der ikonischen Stadt schwebt und dabei einzigartige Ausblicke erlaubt.

Das ist auch einer der fünf geheimen Spots in New York, die wir für euch haben: Fünf Geheimtipps für New York City.

2. Lasst euch im Rockefeller Center in Weihnachtsstimmung versetzen

Das berühmte Rockefeller Center ist unumstritten eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Big Apple. Während es eindeutig das ganze Jahr über begeistern kann, ist es rund um Weihnachten gleich doppelt so toll, wenn der Platz davor mit tausenden Lichtern geschmückt ist, unter denen Weihnachtsjünger emsig damit beschäftigt sind, am dortigen Eislaufplatz bloß nicht auszurutschen. Der legendäre Rockefeller Center Weihnachtsbaum kann dort ebenfalls begutachtete werden und ist schon Grund genug, vorbeizuschauen – wer jedoch ein paar Cent über hat, der sollte sich unbedingt die eine oder andere Runde am Eis gönnen.

Und zur Weihnachtszeit ist New York ohnehin einfach spektakulär: 15 Gründe, warum eine New-York-Reise an Weihnachten & Silvester einfach ein Muss ist.

3. Wandert durch den Socrates Skulpturenpark

Über einen Mangel an Kunst kann New York auf keinen Fall klagen, aber im Socrates Sculpture Park in Queens kann man Kultur mit einem Picknick in der Sonne verbinden, um Kunst mal etwas anders zu erleben. Diese einzigartige Ausstellung zeigt interessante Skulpturen und Multi-Media-Installationen, die allesamt kostenlos zu bewundern sind. Holt euch also ein paar Sandwiches, einen Frisby und eine bequeme Picknick-Decke und genießt einen Nachmittag voll Gratis-Spaß.

Ihr wart noch nicht in Big Apple? Dann wird’s Zeit! Hier sind 10 Tipps für die erste Reise nach New York!

4. Besucht eines der vielen Gratis-Events im Central Park, wie die Summer Stage

Wenn ihr New York City im Sommer besucht, dann lasst es euch auf keinen Fall entgehen, die jährlich stattfindende Summer Stage im Central Park mitzuerleben. Abgehalten am Rumsey Playfield, bietet das Festival Musik, Tanz und Theater. Mit Ausnahme einiger Benefiz-Konzerte sind all diese Events vollkommen gratis und verteilen sich über den Großteil der Sommermonate hinweg. Solltet ihr außerhalb des Sommers nach New York kommen, schaut dennoch im Central Park vorbei – es finden das ganze Jahr über immer spannende Veranstaltungen in der grünen Oase statt, viele davon komplett kostenlos.

Nicht nur im Central Park gibt es günstige und kostenlose Aktivitäten: New York für 1 Dollar oder weniger erleben.

5. Hebt euch eure Freitagabende für einen Besuch im Museum of Modern Art auf

Wenn ihr schon immer mal das berühmte Museum of Modern Art (MoMA) besichtigen wolltet, aber keine 25 Dollar Eintritt bezahlen möchtet, dann wartet mit eurer Besichtigung einfach bis Freitag zwischen 16:00 und 20:00 Uhr, um in den Genuss der UNIQLO Free Friday Night zu kommen. Wie der Name schon verrät, ist der Besuch im Museum in dieser Zeit gratis, wobei ihr euch die gesamte Ausstellung des MOMA ansehen könnt, inklusive den Exponaten, Galerien sowie Filmen.

Und am besten dann gleich weiter ins Metropolitan Museum of Art, das zwar nicht komplett kostenlos ist, aber man kann so viel bezahlen, wie man möchte (empfohlen wird allerdings der volle Preis: $25 für Erwachsene) und es zählt zu den Top-Museen weltweit: Die 10 besten Museen der Welt.

6. Besichtigt die Chelsea Galleries

Der unkonventionelle New Yorker Stadtteil Chelsea beherbergt einige der coolsten Kunstgalerien des Big Apple und sollte auf keinen Fall ausgelassen werden. Die Straßen hier sind gesäumt von interessanten Ausstellungen mit Stücken aus allen möglichen Kunstbereichen, von Skulpturen bis hin zu Kurzfilmen, und viele davon können vollkommen kostenlos besucht werden. Am besten schaut ihr euch diese Karte an, um herauszufinden, was es wo zu sehen gibt. Chelsea ist übrigens auch der ideale Ort, um sich ins New Yorker Nachtleben zu werfen. Wer also den einen oder anderen Dollar über hat, der sollte sich einen der leckeren Cocktails in den vielen In-Bars des Viertels gönnen – die meisten davon sind übrigens zwischen der 27. und 29. Straße gelegen.

Findet heraus, wann die beste Zeit ist, um Flüge zu buchen! Damit euer Urlaub gleich losgehen kann!

7. Frönt eurem inneren Bücherwurm in der New York Public Library

Machen euch die hupenden Taxis und grellen Lichter am Broadway verrückt? Dann entflieht dem Chaos ein wenig und begebt euch in eine der 88 Niederlassungen der New York Public Library, um einen entspannten Nachmittag beim Durchstöbern der Bücher, DVDs und Fotosammlungen zu verbringen. Viele Bibliotheken bieten auch Computerplätze zur freien Benutzung. Eine der bekanntesten Filialen ist das Stephen A. Schwarzman Building zwischen der 5. und 42. Straße, die auch in Filmen wie Ghostbusters oder der TV-Serie Sex and the City vorkam.

Zum Schmökern sind nicht nur Bibliotheken in New York ideal, sondern auch die Buchläden (aber lieber nicht zu viele kaufen…): Die 22 schönsten Buchläden der Welt.

8. Unternehmt einen Spaziergang über die Brooklyn Bridge

Mit getrennten Wegen für Radfahrer und Fußgänger ist die Brooklyn Bridge einer der besten Orte, um einen (gratis) Ausblick in Vogelperspektive über die Stadt zu erhaschen. Die Brücke ist zudem ein äußerst romantischer Dating-Ort, solltet ihr mit eurem/eurer Liebsten unterwegs sein. Wenn ihr schon mal dort seid, könnt ihr zudem den angeschlossenen Park besuchen und eure bessere Hälfte zu einer verspielten Karussellfahrt entführen.

Die Brooklyn Bridge ist ein absolutes Must-See in New York. Hier haben wir noch mehr: Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in New York.

9. Werdet im Fashion Institute of Technology Museum zum Modeexperten

Man kann auch ohne viel Geld in der Tasche über Designer Labels sabbern – etwa im Fashion Institute of Technology Museum. Dieses Gratis-Museum beinhaltet drei Galerien, darunter eine, die sich der Ausstellung von Kleidungsstücken und sonstigen Arbeiten widmet, die von Studenten und Professoren des Institutes entworfen wurden. Mehr als 50.000 Mode- und Zubehörstücke werden hier alleine in der permanenten Ausstellung gezeigt, ganz zu schweigen von den hochgelobten Sonderausstellungen. Ein Tag voller 1A-Weiterbildung in Sachen Mode ist Besuchern hier gewiss.

Eure Urlaubszeit könnt ihr euch frei einteilen? Perfekt, denn dann könnt ihr euch nicht nur die schönste Jahreszeit für eure Reise aussuchen, sondern dank unserer praktischen Tools auch noch bei der Buchung sparen. Erfahrt hier mehr: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung

10. Geht auf Sightseeing-Tour mit der Staten Island Ferry

Diese historische Fährenfahrt ist eigentlich dafür gedacht, Besucher gratis von Lower Manhattan nach Staten Island zu bringen – allerdings ist es mittlerweile schon beinahe so etwas wie Tradition, hier einfach so zum Spaß einen lustigen Nachmittag beim Sightseeing im Hafen von New York zu verbringen, ohne Geld für eine Schifffahrt ausgeben zu müssen. Zieht euch allerdings warm an – der Wind am offenen Wasser kann ganz schön kühl wehen.

Besorgt euch vor der Fahrt am besten einen leckeren New York Snack und genießt ihn auf der Fähre. Hier findet ihr, wo ihr die besten Spezialitäten bekommt: Essen in New York: Die 10 leckersten Spezialitäten und wo ihr sie probieren könnt.

11. Plant einen Tagestrip nach Governor’s Island

Nach knapp zweihundert Jahren als Militärbasis, ist Governor’s Island heute im besten Begriff, einer der hippsten Orte New York Citys zu werden. Geöffnet von Mai bis September, ist das kleine Eiland der ideale Fleck, um dem Gewusel der geschäftigen Metropole ein wenig zu entgehen und die grünere Seite der Stadt zu erleben. Lasst es euch nicht entgehen, dort ein gemütliches Picknick oder zumindest einen erholsamen Spaziergang in der Sonne zu unternehmen.

Ihr wisst nicht so recht, wann ihr nach New York fliegen sollt? Dann schaut hier: Wann sind Flüge nach New York am günstigsten? Die beste Zeit, um Flüge zu buchen.

Noch mehr Tipps zur USA:

Karte