COVID-19 (Coronavirus) kann deine Reisepläne beeinträchtigen. Egal, wohin deine Reise geht, hier findest du die neuesten Reisehinweise.

Reisetipps, Infos & Inspiration Reiseinspirationen Erlebt unvergessliche Momente: Die 5 schönsten Orte in Jordanien

Alle Artikel

Erlebt unvergessliche Momente: Die 5 schönsten Orte in Jordanien

Jordanien ist einfach unglaublich schön, jedoch wissen nur die Wenigsten etwas über das Land, das auch mal gerne für Mars als Filmkulisse herhält. Wir verraten die Hotspots!

Vergesst Mars aka Wadi Rum für eine Sekunde, denn Jordanien hat nicht „nur“ zahlreiche Schluchten, Wälder, Berge und Wüsten zu bieten. Ganz nebenbei könnt ihr in dem Land aus 1001 Nacht auch noch leckeres Essen, historische Stätte der Superlative, ungewöhnliche Landschaften und lebendige Städte vorfinden. Wir stellen euch hier fünf der berühmtesten Orte Jordaniens näher vor.

1. Petra – Erlebt einen Moment Geschichte

Ein Besuch der magischen Stadt Petra sollte auf keiner Reise durch Jordanien fehlen. Nicht umsonst gilt die in den Stein gemeißelte Felsenstadt als die größte Touristenattraktion des Landes. Inmitten von rosa-roten Steinfelsen lassen sich hier architektonische Highlights wie das Schatzhaus Al-Khazneh oder das im römischen Stil erbaute Theater bewundern. Darüber hinaus erwecken Tag für Tag talentierte Kunsthandwerker, einheimische Kamelführer sowie emsige Händler die historische Stadt zum Leben. Die Geschichte dieses magischen Ortes reicht weit in die Vergangenheit zurück: Bereits in der Antike entwickelte sich die Felsenstadt Petra zu einem florierenden Handelszentrum und hielt dabei nicht nur dem Zahn der Zeit, sondern auch zahlreichen Eroberungsversuchen stand. Kurioserweise geriet die einstige Metropole in der modernen Welt für lange Zeit in Vergessenheit. Erst im Jahr 1812 wurde sie vom Schweizer Forscher Johann Ludwig Burckhardt wiederentdeckt. 1985 wurde Petra zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt.

Die UNESCO zeichnet jedes Jahr besondere Kultur- und Naturstätten aus, um sie ihrem Weltkulturerbe hinzuzufügen. In unserem Artikel stellen wir euch die eindrucksvollsten Orte darunter vor!

2. Die Taufstelle Jesu – Erlebt einen Moment der Spiritualität

Der biblische Ort Bethanien liegt nur eine halbe Stunde mit dem Auto von der jordanischen Hauptstadt Amman entfernt und zwar in der archäologischen Fundstätte al-Maghtas. Hier bekommt ihr die einmalige Gelegenheit, auf den Spuren von Jesus Christus zu wandeln und einen der wichtigsten Orte des Christentums kennenzulernen: die Taufstelle Jesu am Ufer des Flusses Jordan. Lasst es euch an diesem geschichtsträchtigen Ort auf keinen Fall nehmen, für einen kurzen Moment innezuhalten und euren Körper ebenfalls in das Wasser des Jordans einzutauchen. Der Besuch der Taufstelle Jesu, dem Geburtsort des Christentums, verspricht ein einzigartiges spirituelles, aber auch geschichtliches Erlebnis.

Eure Urlaubszeit könnt ihr euch frei einteilen? Perfekt, denn dann könnt ihr euch nicht nur die schönste Jahreszeit für eure Reise aussuche, sondern dank unserer praktischen Tools auch noch bei der Buchung sparen. Erfahrt hier mehr: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung

3. Wadi Rum – Erlebt einen Moment der Erhabenheit

Und wer spätestens jetzt noch nicht von Jordanien überzeugt ist, der sollte sich unbedingt Wadi Rum vornehmen. Ein Wadi bezeichnet einen eingetrockneten Flußverlauf, der üblicherweise spannende Felsformationen vorweisen kann. Wadi Rum ist das größte seiner Art in Jordanien und viele behaupten, es wäre der Ort auf der Erde, der einem Besuch auf dem Planeten Mars am nächsten kommt. Das hat sich auch Regisseur Ridley Scott gedacht und seinen Film Der Marsianer mit Matt Damon in der Hauptrolle dort gedreht. Schaut man auf die aus dem Wüstenboden emporsteigenden Felsformationen oder auf die in rote Berggipfel gefrästen Täler, entsteht tatsächlich der Eindruck, man befinde sich auf einem fremden Planeten. Zu den besonderen Highlights im Wadi Rum zählen die Übernachtungen inmitten der freien Natur. Nachdem ihr euer Nachtquartier eingerichtet habt, lasst ihr den Blick schweifen und bewundert das Farbenspiel des Sandes zum Sonnenuntergang. Wenn dann die Sonne am Horizont verschwunden ist, blickt ihr unter einem Himmelszelt von Sternen in eine schier unendliche Wüstenlandschaft – ein wahrhaftig erhabenes Erlebnis.

Nicht nur die Wüstenlandschaft von Wadi Rum bietet spektakuläre Sonnenuntergänge: Hier sind 10 Orte für einen wunderschönen Sonnenuntergang

4. Dana – Erlebt einen Moment vollkommener Gelassenheit

Ihr möchtet noch mehr von Jordaniens natürlichen Schätzen entdecken? Dann gehört das versteckte Juwel Dana in jedem Fall auf die To-Do-Liste für euren Urlaub in Jordanien. Das größte Naturschutzgebiet des Landes überzeugt nicht nur mit einem vielseitigen Landschaftsbild, sondern auch mit abwechslungsreichen Möglichkeiten, die Gegend zu erkunden. So gibt es unter anderem Canyoning-Touren oder man kann sich einer spektakulären Sonnenaufgangs-Wanderung stellen. Insbesondere Abenteuer- und Aktivurlauber kommen in Dana voll auf ihre Kosten: Entweder übernachtet ihr in einem Steindorf aus dem 15. Jahrhundert mit atemberaubendem Blick über die Täler oder ihr wandert entlang der roten Sandsteinklippen und haltet die Augen offen – vielleicht entdeckt ihr ja eine der über 25 bedrohten Säugetierarten, die hier in dieser geschützten Umgebung leben.

Habt ihr jetzt Lust auf ein Reiseabenteuer der besonderen Art bekommen? Wir haben die 20 außergewöhnlichsten Naturwunder auf allen Kontinenten gefunden.

5. Totes Meer – Erlebt einen Moment der Schwerelosigkeit

Das Tote Meer ist eigentlich ein See und zwar der am tiefsten gelegene See der Erde mit mehr als 400 Metern unterhalb des Meeresspiegels. Neden Jordanien grenzt der See auch an Israel und das Westjordanland. Das Tote Meer war bereits in der Antike ein beliebter Kurort und gilt noch heute als das größte natürliche Spa der Welt. Jährlich zieht es wegen seiner Heilkraft viele Touristen aus aller Welt an, die mit Haut- und Atemwegserkrankungen zu kämpfen haben. Das Tote Meer bietet eine weltweit einzigartige Kombination aus mineralhaltigem Wasser und Schlamm sowie einem therapeutischem Klima mit einer besonders sauerstoffhaltigen Luft. Doch auch für gesunde Reisende ist der Besuch am Toten Meer ein absolutes Muss: Ob beim Zeitunglesen oder Rumalbern, es ist einfach unmöglich im See unterzugehen! Stattdessen schwebt man geradezu auf dem Wasser. Es ist zweifelsohne ein Gefühl, das ihr mindestens einmal im Leben erlebt haben müsst. Dennoch ist Vorsicht geboten: Das Wasser sollte mit über 30 Prozent Salzgehalt nicht in die Augen gelangen oder verschluckt werden, denn es kann im Inneren des Menschlichen Organismus starke Schäden verursachen. Ein Ort der zugleich schön aber auch gefährlich sein kann.

Die Urlaubszeit steht fest, jetzt gilt es nur noch abzuwarten, bis die Preise für die Flugtickets besonders günstig sind? Hier helfen wir euch dabei, den besten Buchungszeitpunkt zu finden: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

Dieser Artikel enstand im Juli 2016 in Zusammenarbeit mit VisitJordan und wurde im Juni 2019 aktualisiert.

Die Sehenswürdigkeiten Jordaniens im Überblick:

Ortnächstgelegener Flughafen
1. PetraAqaba, ca. 124 km entfernt
2. BethanienAmman, ca. 120 km entfernt
3. Wadi RumAqaba, ca. 71 km entfernt
4. DanaAmman, ca. 168 km entfernt
5. Totes MeerAmman, ca. 54 km entfernt

Bei der Auzählung der schönsten Orte Jordaniens handelt es sich nicht um ein Ranking sondern um eine einfache Aufzählung.

Auch das Nachbarland Israel hat einiges zu bieten: