Karte

Flüge nach Teheran

Teheran

Stand: Januar 2016

Irans Hauptstadt Teheran steht nur bei ganz wenigen auf der Reisewunschliste, aber gerade darin liegt vielleicht der Reiz, einmal dorthin zu reisen. Und in der Tat hat die Stadt einiges zu bieten. Trotz islamischem Regime hat sich Teheran eine ziemlich legere Atmosphäre bewahrt und die 16 Millionen Einwohner gelten als äußerst zuvorkommend, aufgeschlossen und freundlich. Das Nachtleben der Stadt zählt auch ohne Alkohol mit zum Besten der gesamten Region.

Flüge nach Teheran

Internationale Flüge landen generell auf dem Imam Khomeini Flughafen etwa 30 km südwestlich der Innenstadt, der die Heimatbasis der einheimischen Fluggesellschaften Iran Air, Meraj Airlines, Mahan Air, Iran Aseman Airlines, Qeshm Airlines, Taban Air und Zagros Airlines ist. Sollte euer Abflugort Flüge mit diesen Gesellschaften aufweisen, kommt ihr mit ihnen direkt (d.h. ohne Zwischenstopps) nach Teheran. Aber auch viele europäische Gesellschaften fliegen Teheran direkt an, beispielsweise Aegean Airlines (ab Athen), Alitalia (ab Rom), Austrian Airlines (ab Wien), Eurowings (ab Köln; ab 29. März 2016) und Lufthansa (ab Frankfurt oder München).

Attraktionen in Teheran

Bereits beim ersten Besuch fällt die Fülle an hochmodernen Bauwerken auf, die sich dennoch perfekt in die historische Bausubstanz einfügen. Dazu zählen zum Beispiel der Azadi Square mit seinem 50 m hohen, einem Triumphbogen ähnelnden Turm, aber auch der 435 m hohe Milad Tower, welcher Teil des Internationalen Handels- und Tagungszentrums ist und von dessen Aussichtplattform man eine fantastische Aussicht über die Stadt genießt. Falls ihr an Geschichte interessiert seid, könnt ihr auch die ehemaligen Palastkomplexe des letzten Shahs von Persien besichtigen, Golestan, Sa’dabad und Niavaran. An reichhaltig bestückten Museen aller Art mangelt es ebenfalls nicht. So gibt es unter anderem das Museum für Moderne Kunst, das Teppichmuseum, das Glaswaren- und Keramikmuseum und natürlich das Iranische Nationalmuseum. Die Kronjuwelen des letzten Shahs werden hingegen in der Nationalbank von Iran ausgestellt.

Hilfreiche Informationen für Besucher

Deutsche Staatsbürger können bei der Ankunft am Flughafen ein 30 Tage gültiges Visum erhalten.

In ganz Iran – und damit auch der Hauptstadt – ist Alkoholgenuss illegal und Verstöße werden hart bestraft. Angebote von Einheimischen zu einer heimlichen Sauforgie solltet ihr unbedingt abschlagen. Es könnte sich bei ihnen um Polizeispitzel handeln, die euch dann verpfeifen. Auch die Einfuhr von Alkohol jeglicher Art ist verboten!

Frauen müssen sich in der Öffentlichkeit sehr konservativ kleiden (keine Miniröcke, keine Spaghettiträger!) und ein Kopftuch tragen, doch auch von Männern wird dezente Kleidung (lange Hosen!) vorausgesetzt.

Die Währung Irans ist der Riyal, der einer sehr hohen Inflation unterliegt. Im Januar 2016 belief sich der Umtauschkurs für 1 Euro auf etwa 33.000 Riyal!

Dementsprechend ist Iran für Europäer ein sehr kostengünstiges Reiseland. Die Taxifahrt vom Flughafen in die Innenstadt kostet nur etwa 5 Euro*. Eine mehrgängige Mahlzeit für 2 Personen in einem gediegenen Restaurant kostet weniger als 20 Euro, ein alkoholfreies Getränk (0,3 l) nur circa 40 Cent.

 

*Alle Preisangaben können sich ändern.

Die günstigsten Flüge nach Teheran von...

 Brauchen Sie eine naheliegende Alternative?

 Skyscanners meist gesuchte…

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 15 Tagen gefunden wurden.