Reisetipps, Infos & Inspiration 11 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die in Frankfurt einfach ein Muss sind

Alle Artikel

11 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die in Frankfurt einfach ein Muss sind

Frankfurt, die fünftgrößten Stadt Deutschlands, hat so viel zu bieten. Hier zeigen wir die Top-Sehenswürdigkeiten der hessischen Metropole.

Auf nach Mainhattan! Frankfurt kann in Sachen Skyline schon fast mit New York mithalten. Was Frankfurt noch so zu bieten hat, zeigen wir euch hier.

Egal, ob ihr beruflich in der Stadt unterwegs seid, ein paar Stunden Zwischenstopp habt oder einen Wochenendtrip nach Frankfurt plant, hier haben wir die Top-Attraktionen der Stadt am Main.

1. Werft vom Main Tower einen Blick auf die Stadt

Wer zum ersten Mal nach Frankfurt kommt und sich in der fremden Stadt orientieren möchte, sollte zunächst einmal den hoch in den Himmel ragenden Main Tower ansteuern. Die zwei Aussichtsplattformen des Wolkenkratzers ermöglichen es, einen Überblick über sämtliche Stadtteile und die Umgebung rund um Frankfurt zu erhalten. Doch Vorsicht: Die begehbaren Besucherterrassen sollten wirklich nur diejenigen besteigen, die sich selbst als absolut schwindelfrei bezeichnen – sie befinden sich nämlich in 198 Metern Höhe.

Aber nicht nur Frankfurts Skyline kann mit Weltmetropolen mithalten, auch diese schönen Orte können mit weltweiten Pendants locker mithalten: 5 deutsche Alternativen zu weltweiten Traumzielen.

2. Beobachtet das bunte Treiben am Römerberg

Der Römerberg sowie das sich dort befindliche Rathaus von Frankfurt, der Römer, gelten als die berühmtesten Wahrzeichen der Mainmetropole. Allein wegen der treppenförmigen Dreigiebelfront des Römers tummeln sich unzählige Touristen auf dem historischen Stadtplatz. Direkt im Zentrum der Altstadt gelegen, bietet sich der Römerberg als idealer Ausgangspunkt an, um eine Erkundungstour durch Frankfurt zu starten. Die ersten Sehenswürdigkeiten erreicht man nach nur wenigen Schritten: Der Gerechtigkeitsbrunnen in der Mitte des Römerbergs und die Alte Nikolaikirche im Süden des Rathausplatzes.

3. Besichtigt die Frankfurter Paulskirche

In der Frankfurter Paulskirche wird deutsche Geschichte lebendig: Am 18. Mai 1848 kam im Zuge der Deutschen Revolution die erste frei gewählte Nationalversammlung in der Paulskirche zusammen. Somit befindet sich hier der Grundstein für die Demokratie in Deutschland. Heutzutage liefert eine Dauerausstellung interessante Hintergrundinformationen über die Anfänge der Demokratie bis hin zur Entwicklung der deutschen Einheit. Es finden auch immer wieder wechselnden Sonderausstellungen oder Veranstaltungen in der Frankfurter Paulskirche statt.

Findet hier ein Hotel in Frankfurt!

4. Entspannt im exotischen Palmengarten

Palmengarten Frankfurt

© moochida, Flickr (Creative Commons, CC BY 2.0)

Mit mehr als 700.000 Einwohnern gehört Frankfurt zu den Top 5 der größten Städte in Deutschland. Zählt man noch die vielen Reisenden hinzu, tummeln sich Tag für Tag riesige Menschenmassen in Frankfurt. Um dem Trubel für ein paar Stunden zu entfliehen, bietet sich ein Ausflug in den Palmengarten an. Im größten botanischen Garten Deutschlands findet jeder ein ruhiges Plätzchen. Umgeben von seltenen Blumen und farbenfrohen Pflanzen ist es ein Leichtes, zur Ruhe zu kommen und die Hektik der Großstadt hinter sich zu lassen.

5. Schmeißt euch ins Frankfurter Nachtleben am Mainufer

Die mehr als 50.000 Studenten an der Universität und an den Frankfurter Fachhochschulen sorgen dafür, dass sich auch Nachtschwärmer in Frankfurt pudelwohl fühlen. Vor allem an warmen Sommerabenden treffen sich die jungen Menschen an den Wiesen des Mainufers, um in entspannter Atmosphäre ein paar kühle Drinks zu genießen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Je später es wird, desto voller werden die umliegenden Bars und Kneipen. Diejenigen, die anschließend lieber in den besten Clubs der Stadt feiern gehen möchten, zieht es nach Sachsenhausen oder in die Hanauer Landstraße.

Frankfurt ist übrigens auch ideal für ein Silvesterwochenende: Top 10 Events in Deutschland zu Neujahr.

6. Besucht das renommierte Städel Museum

In einem der bedeutendsten Kunstmuseen Deutschlands erhalten die Besucher einen Einblick in mehr als 700 Jahre europäische Kunstgeschichte. Das Städel Museum am Mainufer enthält Schätze vom Mittelalter bis zur Moderne und stellt wertvolle Werke von Albrecht Dürer, Rembrandt van Rijn, Claude Monet, Pablo Picasso und zahlreichen weiteren Künstlern aus. Das Museum ist übrigens montags geschlossen.

Noch mehr Museen gefällig? Die 10 besten Museen der Welt.

7. Geht auf der Zeil shoppen

Was wäre ein Städtetrip nach Frankfurt ohne eine ausgiebige Shopping-Tour? Neben der Düsseldorfer Königsallee und dem Berliner Kurfürstendamm gibt es in Deutschland wohl keine berühmtere Einkaufsstraße als die Zeil. Rund eine halbe Millionen Besucher strömen Tag für Tag hierher, um sich unter anderem mit exklusiven Designer-Stücken neu einzudecken. Doch keine Sorge: Auch zahlreiche preiswerte Modehäuser und Bekleidungsketten haben sich hier niedergelassen, sodass man sogar mit einem schmalen Geldbeutel das ein oder andere Schnäppchen ergattert.

Und wem das noch nicht genug ist, der plant von Frankfurt aus einfach einen weiteren Trip und kompiniert so zwei Ziele in einem. Vielleicht auf die Seychellen? Man gönnt sich ja sonst nichts: Ohne Umsteigen auf einen anderen Kontinent: 12 außergewöhnliche Direktflüge.

8. Löst knifflige Rätsel beim Escape Game

Bei tristem Regenwetter bietet es sich an, einmal das trendige Live Escape Game auszuprobieren, das in Frankfurt regelrecht boomt. Dabei handelt es sich um einen Freizeittrend aus Japan, bei dem sich die aus mehreren Personen bestehenden Teams in einen abgeschlossenen Spiel-Raum begeben. Dort müssen sie innerhalb einer bestimmten Zeit knifflige Rätsel lösen, um sich so aus dem Zimmer zu befreien. Beim Live Escape Game in Frankfurt haben Besucher die Wahl zwischen vier verschiedenen Szenarien. Unter anderem muss man mit logischem Denken aus einem Gefängnis ausbrechen. Da kommt garantiert Spannung auf.

9. Genießt einen köstlichen „Ebbelwoi“

Das hessische Nationalgetränk wird selbstverständlich auch in Frankfurt serviert. Wer die köstliche Spezialität einmal probieren möchte, sollte sich auf den Weg nach Sachsenhausen machen. Insbesondere in Alt-Sachsenhausen reihen sich zahlreiche Gaststätten und traditionelle Apfelweinlokale aneinander. Zum kühlen „Ebbelwoi“ bestellen alteingesessene Frankfurter in der Regel deftiges Essen, wie beispielsweise Rippchen mit Sauerkraut und Kartoffelbrei.

Schnappt euch einen Mietwagen!

10. Klettert auf den Goetheturm

Goetheturm Frankfurt

© ezb2014, Flickr (Creative Commons, CC BY 2.0)

Nachdem man sich in den traditionellen Gasthäusern in Sachsenhausen gestärkt hat, ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Goetheturm am Rande des Frankfurter Stadtwaldes. Nach der Überwindung von 196 Treppenstufen hat man den vollständig aus Holz gebauten Aussichtsturm bestiegen. Neben dem Blick aus 43 Metern Höhe auf die berühmte Frankfurter Skyline lockt ein angrenzender Waldspielplatz vor allem Familien mit Kindern zum Goetheturm. Während die Riesenrutsche und Planschbecken zum Toben einladen, lassen sich die Erwachsenen ihren Kaffee im benachbarten Gartenlokal schmecken.

Wer mit dem Auto unterwegs ist bzw. einen Mietwagen hat, der kann auch von hier aus schnell raus aus der Stadt und die Gegend erkunden. Ein Geheimtipp wäre Schloss Mespelbrunn, dass in Richtung Würzburg liegt. Lest hier mehr: Die 16 schönsten Schlösser und Burgen Deutschlands.

11. Entdeckt Frankfurt vom Wasser aus

Bei einer Bootstour auf dem Main erlebt man Frankfurt von seiner schönsten Seite. In entspannter Atmosphäre fahren die Schiffe entlang historischer Sehenswürdigkeiten und passieren abgelegene Landschafsstriche oder urbane Architektur. Auch wenn man die Sehenswürdigkeiten schon zu Fuß abgelaufen hat, entdeckt man auf dem Wasser die Mainmetropole aus einer völlig neuen Perspektive. Die Bootsführer bieten zudem Sightseeing-Touren an, die vornehmlich unbekannte Orte in den Vordergrund stellen. So haben Touristen beispielsweise die einmalige Gelegenheit, die Industrie- und Hafenanlagen am Main zu besichtigen.

Wer übrigens per Flugzeug anreist oder Gäste erwartet, der findet hier die aktuellen Ankunfts-/Anflugszeiten für Frankfurt: Ankünfte & Abflüge Frankfurt | Aktuelle Fluginformation

Findet hier Flüge nach Frankfurt!

Noch mehr Tipps:

Karte