Reisetipps, Infos & Inspiration Der ultimative GoT-Reiseführer: Die Game of Thrones Drehorte in Island

Alle Artikel

Der ultimative GoT-Reiseführer: Die Game of Thrones Drehorte in Island

Wir haben die isländischen Game of Thrones-Drehorte auf einen Blick. Ab nach Island oder besser gesagt: ins Land nördlich der Mauer!

Die beliebte Serie Game of Thrones geht am am 14. April 2019 in die achte und somit finale Staffel! Macht mit unserem GoT-Reiseführer einen Urlaub in der Welt von Westeros und Essos. Hier sind fünf Drehorte in Island – von nördlich der Mauer bis zur Gegend rund um Riverrun (deut.: Schnellwasser).

1. Þingvellir Nationalpark – Westeros

In der vierten Staffel von Game of Thrones, spielt der Þingvellir Nationalpark eine der Hauptrollen. Der Park ist eine UNESCO Weltkulturerbestätte und gleichzeitig auch der Ort an dem das Alþingi – das isländische Parlament – gegründet wurde. Bis 1798 wurden dort die Entscheidungen des Landes getroffen, später wurde das Parlament nach Reykjavík verlegt.

In Westeros wurde der Þingvellir Nationalpark als Filmkulisse für Staffel 4 verwendet und zum ersten Mal werden wir Island in seiner vollen Sommerpracht erleben, da die Reise von Arya und Sandor Clegane durch Mittel-Westeros dort gefilmt wurde.

Ihr wollt Island unbedingt besuchen, aber euer Budget ist nicht allzu groß? Dann lest hier weiter und spart an den Flugtickets: Die beste Zeit, um Flüge zu buchen? Wir haben die Antwort!

Findet günstige Flüge nach Island!

2. Grjótagj – Thermalquelle oder besser „Jon und Ygrittes Liebesnest“

Wahrscheinlich werden wir diesen Drehort von Game of Thrones nicht mehr allzu oft sehen, was schade ist, denn diese wunderschöne Thermalquellenhöhle ist definitiv einen Besuch wert. Grjótagj befindet sich im Nordosten Islands und ist eine kleine Lavahöhle in der Nähe des Sees Mývatn. Für die Macher von GoT war dies der perfekte Drehort für Jon und Ygrittes Liebesnest. Während außerhalb der Höhle Schnee und Eis die Landschaften zieren, hat das Wasser der Quelle bis zu 50 Grad (das erklärt wohl, warum Jon und Ygritte so heiß war) Die Höhle ist ein beliebter Platz fürs Baden gehen, also warum nicht den/die Liebste/n schnappen und eine gewisse Szene nachspielen?

Eure Urlaubszeit könnt ihr euch frei einteilen? Perfekt, denn dann könnt ihr euch nicht nur die schönste Jahreszeit für eure Reise aussuche, sondern dank unserer praktischen Tools auch noch bei der Buchung sparen. Erfahrt hier mehr: Spart mit den Skyscanner-Tools „Ganzer Monat“ bzw. „Günstigster Monat“ bei der Flugbuchung

Findet günstige Flüge nach Reykjavík!

3. Dimmuborgir – Camp der Wildlinge

Gleich neben der Höhle Grjótagj und dem See Mývatn ist Dimmuborgir, ein Lavafeld mit untypischen und einzigartigen Felsformationen. Diese Gegend hat einige Bedeutungen in der isländischen Mythologie: Es heißt, dass Dimmuborgir mit Satan und der Hölle verbunden sein soll und gleichzeitig soll es auch das Zuhause von mörderischen Trollen sein. Allerdings sind die Kinder der bösen Trollfamilie offenbar doch nicht so schrecklich, sie übernehmen sogar die Rolle des Nikolaus zu Weihnachten. Im fiktiven Kontinent Westeros ist Dimmuborgir der Ort, an dem Mance Rayders Armee ihre Zelte aufgeschlagen hat.

In der isländischen Hauptstadt wurde zwar nicht für GoT gefilmt, dennoch solltet ihr euch die tolle Metropole bei einer Reise auf die prächtige Insel nicht entgehen lassen! Hier geht es zu den 10 besten Sehenswürdigkeiten in Reykjavik!

Findet einen passenden Mietwagen!

4. Vatnajökull – Nördlich der Mauer

Die weitläufige weiße Bergwelt im Südosten von Island formt den größten Gletscher Europas: Vatnajökull. Zudem liegt dieser Gletscher im größten Nationalpark Europas mit einer Fläche von 13.600 km². Allerdings ist der Gletscher hier nicht nur einfach weiß, sondern zeigt sich je nach Lichteinfall in den unterschiedlichsten Farben des Regenbogens. Ein Wunder der Natur!

In Westeros, die Gegend rund um den Gletscher Vatnajökull ist das mysteriöse Land jenseits der Mauer mit all seinen mythischen Kreaturen. In der unberührten Landschaft wurden verschiedene Szenen gedreht, wie z.B. die Szene, in der Jon Schnee und Ygritte als auch die weißen Wanderer in dem unbekannten Land unterwegs sind.

Wusstet ihr, dass die Mauer in GoT von den Mauern im Norden Schottlands inspiriert ist? Und auch die Landschaft dort erinnert an Westeros! Hier findet ihr 11 beeindruckende Orte in Schottland!

Hier findet ihr günstige Hotelangebote in Reykjavík!

5. Höfðabrekka, Vík í Mýrdalur – Frostfangs

Im Süden Islands liegt Höfðabrekka mit ihrem wilden Meer und scharfen Klippen im Bezirk Mýrdalur. Vík ist die südlichste Stadt Islands und liegt direkt am Fuße des Gletschers Mýrdalsjökull, der wiederum auf dem Vulkan Katla steht. Vík í Mýrdalur ist eines der beliebtesten Ziele von Besuchern der Insel. In der Welt von Game of Thrones wurde die Gegend rund um Höfðabrekka als Kulisse für die Szenen in den heimtückischen Frostfängen verwendet. Der Gebirgszug soll im äußersten Norden von Westeros liegen, in den sich die Nachtwache in Staffel eins und zwei des Epos‘ wagt. Jon Schnee trifft auf Ygritte und nimmt sie gefangen.

Skyscanner ist super einfach zu bedienen – dennoch gibt es einige Kniffe, die euch die Suche noch leichter machen. Lernt sie hier: Verwendet Skyscanner wie ein Profi: Top-Tipps, die ihr noch nicht kennt

Findet Flüge in die ganze Welt!

Übrigens: In Island findet man das seltene Drachenglas. Um die seltene Ressource darzustellen wurde Obsidian, ein Stück abgekühlte Lava (auch bekannt als Glaslava), verwendet.

Und für mehr Impressionen zu Island, lasst euch hier inspirieren:

Der Reiseführer wurde zum ersten Mal im März 2014 veröffentlicht und wird seither immer wieder überarbeitet.

Zurück zu den anderen Drehorten: GoT-Reiseführer

Noch mehr zu Island:

Karte