Reisetipps, Infos & Inspiration Über 75 Tipps für die Planung eures ultimativen Roadtrips

Alle Artikel

Über 75 Tipps für die Planung eures ultimativen Roadtrips

Aufgrund der derzeitigen Reisebeschränkungen trauern viele von uns um den bereits vor Monaten geplanten Urlaub. Auch die Aussichten auf zukünftige Reisepläne sind für viele nicht zufriedenstellend. Kein Grund zum Verzweifeln! Es gibt immer noch viele Möglichkeiten, euren wohlverdienten Kurzurlaub zu genießen, ohne ein Flugzeug zu betreten. Eine der besten Möglichkeiten besteht darin, sich auf eine abenteuerliche Rundreise zu begeben und die schönsten Fahrstrecken in der Heimat zu erkunden. Hier findet ihr unsere Top-Tipps für den ultimativen Roadtrip!

Roadtrips sind eine wundervolle Art, Urlaub zu machen, da sie so lang oder kurz, intensiv oder entspannt, geplant oder ungeplant sein können, wie ihr möchtet. Doch wo fangt ihr an? Wie sieht die Planung einer solchen Reise überhaupt aus?

Wir haben einige Roadtrip-Enthusiasten, darunter auch Skyscanner Mitarbeiter, darum gebeten, uns ihre wichtigsten Tipps für die Planung, Vorbereitung und Durchführung des perfekten Roadtrips zu verraten. Hier sind ihre Antworten.

Wie fängt man an, einen Roadtrip zu planen?

Einige Leute lieben es, jede Reise bis ins kleinste Detail zu planen, andere mögen es dagegen spontan. Egal zu welchem Reisetyp ihr gehört, ist es sicherlich nicht verkehrt einen halbwegs guten Plan zu haben, bevor ihr euch ins Abenteuer stürzt. Ein paar Tipps für einen guten Anfang:

  • Wählt ein eindrucksvolles Reiseziel. Beendet eure Reise an einem Ort, den ihr schon immer besuchen wolltet, und nehmt euch bei eurer Ankunft die Zeit diese gebührend zu feiern. So habt ihr etwas, worauf ihr euch die ganze Reise über freuen könnt!

Ein schöner Zielort ist bei einem Roadtrip das A und O! Plant also genügend Zeit ein, um euren Aufenthalt zu genießen, sobald ihr angekommen seid.

Gemma, PR Manager bei Skyscanner
  • Wählt eine Reiseroute. Ihr könnt entweder eine berühmte Strecke oder einen Geheimtipp wählen. Bei der Auswahl müsst ihr euch im Klaren darüber sein, was ihr lieber machen würdet. Sehnt ihr euch nach malerischen Landschaften? Oder bevorzugt ihr doch eine eher kürzere Strecke? Vielleicht wollt ihr auf eurer Reiseroute Freunde wiederbesuchen? Sobald ihr euch für eine Reiseroute entschieden habt, könnt ihr euren Plan darauf aufbauen.

Definiert den Zweck eurer Reise. Plant alle Orte ein, die ihr besuchen wollt, und erstellt eine Art „optimale Route“. Wenn ihr nur begrenzt Zeit habt, setzt Prioritäten.

Eliana, Marktforscherin bei Skyscanner
  • Recherchiert. Informiert euch gründlich über eure Mietwagenoptionen (wenn nötig) und welche Unterkünfte, Restaurants, Tankstellen, Sehenswürdigkeiten usw. auf eurer Route zu finden sind. Natürlich müsst ihr nicht alles bis ins kleinste Detail planen, allerdings ist es hilfreich, euch ein Bild über mögliche Optionen zu machen. Es kann auch sehr hilfreich sein, euch über anfallende Kosten zu informieren und einen Budgetplan zu erarbeiten (mehr dazu weiter unten). Zu guter Letzt solltet ihr euch um die Reiseversicherung eures Autos kümmern, um unterwegs euren Seelenfrieden zu haben

Wählt die wichtigsten Orte aus, die ihr besuchen möchtet, und findet interessante Routen, um dorthin zu gelangen. Idealerweise mit reizvollen Feinschmecker-Zwischenstopps auf dem Weg.

Lisa, Kommunikationsmanagerin bei Skyscanner
  • Notiert euch die wichtigsten Zwischenstopps. Listet bei den oben genannten Recherchen alle unglaublichen Sehenswürdigkeiten entlang eurer Route auf und plant genügend Zeit ein, um sie zu besuchen. Ihr solltet unbedingt eine Kamera mitführen!

Findet heraus, welche Städte, Sehenswürdigkeiten und Orte ihr unbedingt sehen wollt. Erstellt eine benutzerdefinierte Karte bei Google Maps und fügt dort eure Standorte hinzu, um bestimmte Routen zu zeichnen und Fahrstrecken und -zeiten zu bestimmen.

Haitham, Global Marketing Manager bei Skyscanner
  • Legt ein Budget fest. Dinge wie Benzin, Snacks, Unterkünfte – lange Abende mit neuen Freunden an neuen Orten – sind weitere Kostenpunkte, die besonders bei längeren Roadtrips in Erwägung gezogen werden müssen. Wenn ihr ein wenig recherchiert und eine bessere Vorstellung davon habt, wie viel was kostet, legt ein Tagesbudget (oder ein Wochenbudget) fest und versucht euch bestmöglich daran festzuhalten. Dadurch vermeidet ihr Stresssituationen während der Reise.

Um ein Budget festzulegen sind Benzin und Lebensmittel wahrscheinlich die wichtigsten Faktoren. Man sollte auch Mahlzeiten in lokalen Restaurants in Erwägung ziehen, um diese zu unterstützen.

Louise, Employee Engagement Manager bei Skyscanner

Woran muss man denken, wenn man einen Roadtrip plant?

In einem Roadtrip steckt viel Planung, aber es gibt ein paar wesentliche Dinge, die ihr während des gesamten Prozesses im Auge behalten solltet.

  • Die Planung wird länger dauern als erwartet. Staus, Probleme mit dem Auto, Wartezeiten in Restaurants, sich verfahren – das alles kostet Zeit. Plant also immer etwas mehr Zeit ein, um zu eurem Tagesziel zu gelangen, und denkt daran, dass ihr nicht den ganzen Tag fahren wollt. Eine 10-stündige Autofahrt mit wenigen Haltestellen ist unglaublich anstrengend.

Es ist leicht zu vergessen, dass ihr nicht den ganzen Tag fahren möchtet, also guckt euch lieber an jedem Ort so viele Dinge an wie möglich!

Marijke, Global Marketing Manager bei Skyscanner
  • Einige Abschnitte der Reise werden euch langwierig vorkommen. Um zu den unglaublichsten Orten auf eurer Liste zu gelangen, werdet ihr manchmal durch einige weniger aufregenden Orte fahren müssen. Wenn ihr mental auf lange, gelegentlich ereignislose Strecken vorbereitet seid, wird euch sicherlich nicht so schnell langweilig. Ihr könnt auch zwischendurch campen oder häufiger Pausen einlegen, um lange Fahrten erträglicher zu machen.

Auf den zwei langen Reisen basierend, die ich unternommen habe, ist es das Wichtigste, realistisch zu bleiben und genau zu wissen, wie lange man bereit ist zu fahren und die Zwischenstopps entsprechend einzuplanen. Auch wenn ihr weniger landschaftlich reizvolle Boxenstopps einlegen müsst, wird die Reise dadurch besser, weil ihr und eure Mitfahrer nicht völlig erschöpft seid von der täglichen 14-stündigen Fahrt.

Kylie, PR Managerin bei Skyscanner
  • Es ist wichtig, an eurem Budget festzuhalten. Wie bereits erwähnt, wäre es ziemlich unangenehm, wenn ihr an die Grenze eures Budgets stoßt. Stellt also sicher, dass ihr über genügend Geld verfügt, um die Kosten der gesamten Reise zu decken. So wirkt alles viel entspannter und stressfreier.

Es ist wichtig, euer Budget im Voraus festzulegen. Bei meiner ersten Rundreise haben mein Kumpel und ich uns im Voraus für eine Stadt mit Verwöhnprogramm entschieden. Wir haben beschlossen, es uns in dieser Stadt so richtig gut gehen zu lassen (Massagen, Weinproben usw.), andere Städte würden wir dagegen nur erkunden, ohne unser Budget völlig zu überziehen. Mahlzeiten, Hotels und Sehenswürdigkeiten können immer teurer werden als gedacht, daher ist es wichtig, sich darauf einzustellen.

Kylie, PR Managerin bei Skyscanner
  • Erwartet das Unerwartetesei es gut oder schlecht. Es ist sehr optimistisch zu glauben, dass ihr einfach ins Auto steigt, tolle, verkehrsfreie Straßen auf euch warten und das Auto währen der gesamten Reise keine Probleme macht. Stellt lieber sicher, dass ihr auf unerwartete Probleme mit dem Auto, mangelnden Handy-Empfang, schlechtem Wetter und vom Weg abkommen, vorbereitet seid. Wie bereits erwähnt, ist der Abschluss einer Reiseversicherung eine hervorragende Möglichkeit, Stresssituationen bei einigen dieser Probleme zu vermeiden. Wenn ihr diese im Voraus kauft, könnt ihr zudem oft Geld sparen. Auf der anderen Seite, solltet ihr auch darauf vorbereitet sein, das etwas unerwartetes, aber gutes passiert. Villeicht erwarten euch ja coole Attraktionen, neue Freundschaften oder geheime Routen, von denen ihr nichts wissen konntet. Plant also etwas etwas mehr Zeit ein, um auch Unerwartetes genießen zu können.

Ich denke, es gibt keinen „perfekten“ Zeitplan für einen Roadtrip. Gönnt euch die Freiheit, nicht geplante Stopps einzulegen und neue Orte zu entdecken, die nicht Teil der Reiseroute sind. Macht euch nicht zu viele Sorgen, wenn es zu Verzögerungen kommt. Entspannt euch und genießt die Fahrt.

Eliana, Marktforscherin bei Skyscanner

Wir neigen dazu, zusätzliche Kosten für das Auto und die Versicherung auf uns zu nehmen, um sicherzustellen, dass wir problemlos an unser Ziel und zurück kommen. Wenn euer Fahrzeug eine Panne hat, verliert ihr dadurch möglicherweise einige Tage eures Urlaubs. Und je nachdem, wo ihr euch befindet, verpasst ihr womöglich bereits getätigte Hotel- oder Flugbuchungen. Wenn es von entscheidender Bedeutung ist, zu bestimmten Zeiten an bestimmten Orten zu sein, geht lieber keine Risiken ein.

Stuart, Tribe Lead bei Skyscanner
  • Andere Länder, andere Sitten – und Gesetze. Unabhängig davon, für welchen Roadtrip ihr euch entscheidet, wenn ihr durch mehrere Länder bzw. Regionen reist, solltet ihr euch über die Gesetzeslage informieren – insbesondere beim Fahren. Stellt sicher, dass ihr die lokalen Gesetze an allen Orten, die auf dem Reiseplan stehen, kennt, um unerwünschte Konflikte mit den örtlichen Behörden zu vermeiden.

Es ist eine gute Idee, sich über die Verkehrsregeln verschiedener Orte zu informieren, da diese möglicherweise bzgl. Höchstgeschwindigkeit, Parkregeln usw. voneinander abweichen.

Marijke, Global Marketing Manager bei Skyscanner

Was sollte man bei einem Roadtrip einpacken?

Die gute alte Frage – was und wie viel sollte man für einen Roadtrip einpacken? Es hängt ganz davon ab, wie lange die Reise dauert, wohin sie gehen soll und wen man überhaupt danach fragt. So wenig wie möglich scheint jedoch meist die Antwort zu sein. Dabei werden einige essentielle Dinge genannt.

  • Führerschein und Fahrzeugpapiere
  • Kopie der Fahrzeugversicherung
  • Kopie der Reiseversicherung
  • Bedienungsanleitung für das Auto
  • Notfallkoffer für Autopannen
  • Ersatzreifen
  • Erste-Hilfe-Koffer
  • warmer Pullover

Versucht immer, leicht zu packen, aber bringt unbedingt die passende Kleidung für jedes Wetter mit, besonders wenn ihr an Orten wie Schottland reist, wo sich in der Regel alle Jahreszeiten an einem Tag versammeln – auch im Sommer!

Emma, Global Marketing Manager bei Skyscanner
  • bequeme Hosen
  • bequeme Schuhe für lange Distanzen

Packt so wenig wie möglich ein. Ihr werdet wahrscheinlich eh jeden Tag dieselben bequemen Jeans und T-Shirts tragen!

Fleur, Global Marketing Lead bei Skyscanner
  • Sonnenbrille
  • Wiederauffüllbare Wasserflasche
  • Reise-Becher
  • Kühler
  • Wasser und andere Getränke
  • Snacks
  • Handdesinfektionsmittel
  • Klorollen
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Sonnenschutz
  • Insektenschutz
  • Kleine Müllsäcke für das Auto
  • Reisekissen
  • Handtuch
  • Taschenlampe
  • Regenschirm
  • Notizbücher, Kugelschreiber und Bleistifte
  • Kamera

Bringt eine Kamera mit. Telefonkameras sind großartig, aber Action-Kameras mit ausziehbaren Griffen wie GoPros oder 360-Grad-Kameras können während der Fahrt für wirklich lustige Fotos und Videos sorgen.

Fleur, Global Marketing Lead bei Skyscanner
  • Mobiltelefon
  • Telefonladegerät
  • GPS, falls nicht auf dem Mobiltelefon verfügbar
  • Ladet Wiedergabelisten und Podcasts runter, damit ihr sie überall und jederzeit hören könnt, auch wenn kein Netz verfügbar ist

Was wäre ein Roadtrip ohne die richtige Musik dazu? Die Playlist „70s Road Trip“ auf Spotify ist der Knaller!

Emma, PR Manager bei Skyscanner
  • Speichert Karten in der Maps.me-App ab, um sie offline nutzen zu können
  • Straßen- bzw. Landkarte fürs Auto
  • Zusätzliches Bargeld und Münzen für Mautgebühren
  • Geduld (siehe Lisas Ratschlag im Folgenden)

Bringt Geduld mit. Fahrt mit der Erwartung los, dass ihr euch verfahrt, weil euer Freund die Karte falsch deutet und ihr wütend werdet. Ladet unbedingt eine Reihe von Wiedergabelisten und Podcasts herunter, damit ihr sie offline hören könnt. Notfall-Snacks solltet ihr ebenfalls immer parat haben.

Lisa, Kommunikationsmanager bei Skyscanner

Was sind die besten Snacks und Mahlzeiten auf einem Roadtrip?

Oh ja, Roadtrip-Snacks – eines der besten Dinge der gesamten Reise! Während jeder seinen Lieblingssnack hat, finden ihr hier einige wichtige Produkte, die unbedingt auf eure Einkaufsliste gehören.

  • Abgefüllte Wasserflaschen
  • Kaugummi (ideal für lange Fahrten)
  • Eiskaffee (auch ideal für lange Fahrten)
  • Obst
  • Nüsse
  • Müsliriegel
  • Schokolade

Ich liebe gesunde Knabbereien, also packe ich immer Mandeln, Obst- und Müsliriegel, Äpfel und dunkle Schokolade ein.

Eliana, Marktforscherin bei Skyscanner
  • Beef Jerky
  • Kartoffelchips
  • Regionale Spezialitäten aus lokalen Geschäften

Probiert lokales Essen aus! Es ist toll, neue Dinge auszuprobieren!

Fleur, Global Marketing Lead bei Skyscanner

Was das Essen betrifft, sind lokale Gerichte oft eine großartige Möglichkeit, den Geschmack einer Region zu entdecken. Wer weiß, vielleicht entdeckt ihr sogar euer neues Lieblingsgericht! Wenn ihr Zugang zu einer Küche oder Kochausrüstung habt, besucht den örtlichen Lebensmittel- oder Bauernmarkt und holt euch einfache, frische Zutaten, die ihr in örtlichen Parks grillen oder in eurer Unterkunft zubereiten könnt.

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen bei Reisen und Roadtrips ist das Essen in landestypischen Restaurants, von denen ich weiß, dass ich deren Gerichte zu Hause nicht essen kann. Ich habe jedoch einige Anlaufstellen für schnelle und einfache Mahlzeiten, darunter das In-N-Out im Westen der USA und das Shake Shack im Süden und Osten der USA.

Vita, Editor bei Skyscanner im US-Markt

Welche Spiele, Songs oder andere Unterhaltungsmöglichkeiten eignen sich, um die Mitfahrer zu bespaßen?

Spiele und Lieder sind damals immer eine hervorragende Möglichkeit gewesen, uns die Zeit auf Familien-Roadtrips zu vertreiben, und sie sind es auch heute noch – unabhängig vom Alter! Fortschritte in der Technologie haben uns auch ein paar weitere unterhaltsame Möglichkeiten gegeben, uns auf der Straße zu unterhalten. Einige unserer Favoriten sind:

  • das „21 Fragen“ Spiel
  • lokale Radiosender

Lokale Radiosender helfen euch wirklich dabei, in die lokale Musik-Kultur einzutauchen.

Lisa, Kommunikationsmanagerin bei Skyscanner
  • „I Spy“ Spiel
  • Podcasts

Es gibt Podcasts in Hülle und Fülle! Ich wechsle gern zwischen Musik und einem Podcast, bei dem ich etwas lernen lann. Es kann sogar ein Podcast über das Ziel sein, in dem ich gerade unterwegs bin.

Maria, Partner Success Manager bei Skyscanner
  • „Würdest du eher…?“ Spiel
  • Spotify-Wiedergabelisten (in der Wiedergabeliste „Country Roads“ von Skyscanner finden ihr einige großartige Roadtrip-Songs!)

Ich liebe Country-Musik auf Roadtrips, besonders die Playlist „Hot Country“ auf Spotify.

Matt, Global Communications bei Skyscanner 
  • „Errate den Song“ – Track Quiz
  • Audiobücher

Hörbücher, 100%! Wir haben während unseres Irland-Roadtrips alle Harry Potter-Hörbücher gehört und es war einfach magisch.

Marijke, Global Marketing Manager bei Skyscanner 

Welche Roadtrips in Deutschland sind besonders empfehlenswert?

Überlegt ihr noch, wohin euer nächster Roadtrip in Deutschland gehen soll? Hier sind einige Vorschläge von unseren Roadtrip-Enthusiasten, die euch hoffentlich inspirieren werden:

  • Rossfeldpanoramastraße
  • Deutsche Alpenstraße

Um es mit Goethes Worten zu sagen: „Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!“ Die Deutsche Alpenstraße gilt nicht ohne Grund als „schönste Straße Deutschlands“. Davon habe ich mich vor erst einem Monat selbst überzeugen können. Sie führt einmal quer durch das schöne Bayern, von Lindau am Bodensee bis an die österreichische Grenze nach Schönau am Königssee und ist nicht nur unglaublich malerisch, sondern vor allem abwechslungsreich! Ich kam gar nicht mehr aus dem Staunen heraus. Die gigantischen Bergpanoramen, idyllischen Dörfer und kristallklaren Bergseen an jeder Ecke, machen ohne Zweifel selbst den weltweit spektakulärsten Roadtrips Konkurrenz!

Izabella, Freelance Content Managerin bei Skyscanner Deutschland
  • Deutsche Weinstraße
  • Deutsche Alleenstraße

Wer möglichst viel sehen möchte und genügend Zeit mitbringt, für den ist die Deutsche Alleenstraße sicherlich eine Top Wahl! Diese Strecke führt gleich durch zehn Bundesländer in Deutschland und zeigt bei einer Strecke von Rügen bis zum Bodensee, wie vielfältig unser Land ist. Euren Roadtrip könnt ihr auch wunderbar mit einem Städtetrip in einer der schönsten Städte Deutschlands kombinieren: Dresden. Besonders im Herbst, wenn sich die Blätter bunt gefärbt haben und die Sonne tiefer steht, ist die Fahrt ein wahres Naturspektakel.

Izabella, Freelance Content Managerin bei Skyscanner Deutschland
  • Deutsche Märchenstraße
  • Route der Rheinromantik
  • Romantische Straße

Wer schon immer mal die Burgen und Schlösser des Landes besuchen wollte, für den ist die Romantische Straße die ideale Reiseroute. Die Straße führt an zahlreichen Schlössern und mittelalterlichen Städten vorbei. Für die Romantiker unter euch: Auch das Romantikschloss schlechthin liegt auf dem Weg, das Schloss Neuschwanstein!

Izabella, Freelance Content Managerin bei Skyscanner Deutschland
  • Deutsche Vulkanstraße

Schwimmen im Vulkansee, Radfahren, Mountainbiking, Wandern…die Deutsche Vulkanstraße ist für die Sportbegeisterten unter euch sicherlich ein Traum! Wer Deutschland mal ganz anders erleben will, kommt auf dieser Strecke quer durch die Eifel voll auf seine Kosten: Hier taucht ihr in die Entstehungsgeschichte von Deutschlands jüngster Vulkanlandschaft ein und könnt u.a. Maare, Schlackenkegel, Lavaströme, Dome, Calderen und unzählige sprudelnde Mineralquellen bewundern.

Izabella, Freelance Content Managerin bei Skyscanner Deutschland

Welche Fehler kann man bei einem Roadtrip machen und wie vermeidet man sie am besten?

Wie bereits erwähnt, könnt und werdet ihr auf eurer Reise möglicherweise auf Probleme stoßen. So ist die Straße halt! Hier findet ihr einige Geschichten und Tipps, die euch bei eurer Roadtrip-Planung unterstützen.

  • Kennt euer Fahrzeug so gut es geht. Es ist unglaublich wichtig, sich über Dinge wie Größe, Merkmale, Gasbedarf, Geschwindigkeit und Leistung unter nicht idealen Bedingungen zu informieren, um eure und die Sicherheit anderer auf der Straße zu gewährleisten.

Ihr solltet die Höhe eures Fahrzeugs kennen!

Laura, PR Manager bei Skyscanner

Wir haben ein Wohnmobil gebucht, indem wir die „verfügbaren“ Optionen ausgewählt haben. Das war toll, weil es so billig war. Es war aber auch 31 Meter lang war. Es hat sich herausgestellt, dass es sehr schwierig ist, mit einem Fahrzeug dieser Größe eine Kehrtwende zu machen!

Fleur, Global Marketing Lead bei Skyscanner

Auch wenn ihr einen Geländewagen haben solltet, fahrt vorsichtig durch Pfützen und Schlaglöcher. Ihr habt keine Ahnung, wie tief sie tatsächlich sind.

Cat, Software Ingenieurin at Skyscanner

Ich habe einmal die ausziehbare (Metall-) Markise vergessen, als wir unseren Campingplatz verließen. Es brach gegen einen Baum ab, als wir wegfuhren, was zu Reparaturen im Wert von 1.500 US-Dollar führte.

Matt, Global Communications bei Skyscanner 

Ihr müsst jederzeit wissen, wie viel Benzin ihr habt bzw. wo sich die nächste Tankstelle befindet. Lange Straßenfahrten bedeuten oft lange Strecken ohne Aussicht auf Zivilisation. Wenn ihr den Überblick darüber behaltet, wie es um euren Tank steht und wann ihr wieder tanken könnt, lauft ihr nicht Gefahr liegen zu bleiben.

Behaltet immer, immer, immer euren Kraftstoff im Auge und überprüft, wie weit die nächste Tankstelle entfernt liegt. Ich erinnere mich nicht mehr genau, wo wir gewesen sind, aber es gibt einen Abschnitt der I-10 in Kalifornien oder Arizona, wo es auf wirklich langer Strecke keine Tankstellen gibt, und man fährt überwiegend bergauf. Auf halber Strecke mussten wir feststellen, dass wir die Straßenschilder für die letzte Tankstelle übersehen hatten und gefährlich wenig Kraftstoff hatten. Wir mussten schließlich unsere Klimaanlage ausschalten und das Auto im Leerlauf bergab fahren. Die Tankanzeige war auf Null gesunken, als wir die einzige, kilometerweit entfernte Tankstelle ansteuerten. Ich habe immer noch keine Ahnung, wie wir es zu dieser Tankstelle geschafft haben, aber seit dem Moment tanke ich immer, wenn der Tank nur noch zu einem Viertel voll ist.

Vita, Editor bei Skyscanner im US-Markt
  • Geht nicht davon aus, dass man immer und überall Netz hat. Es gibt nur wenige Roadtrips, bei denen ihr die ganze Zeit Handyempfang habt. Daher ist es wichtig, vorab heruntergeladene Offline-Apps und wichtige Dokumente zu haben, mit denen ihr aus Staus herauskommt, wenn ihr Hilfe benötigen. Und stellt immer sicher, dass ihr eine Landkarte einpackt – Man kann nie wirklich wissen, wann das GPS versagt.

Mein Vater und ich sind ohne GPS von Dubai nach Maskat im Oman gefahren, weil wir uns auf unsere Smartphones verlassen haben. Auf halbem Weg haben wir allerdings den Empfang verloren, weil die Straße hauptsächlich von Bergen umgeben war. Wir haben irgendwie die Ausfahrt zum Hauptgrenzübergang verpasst und sind an einem weitaus weniger bekannten Ort gelandet, an dem niemand Englisch sprach und man das Land auf meinem Pass (Schweden) nicht erkannen konnte. Wir haben gut eine Stunde gewartet, bevor ein Übersetzer eintraf und man uns endlich hat passieren lassen!

Emma, Global Marketing Manager bei Skyscanner

Man sollte immer eine Landkarte mitnehmen. Die Technologie ist zwar weit entwickelt, aber wenn die Batterien leer sind ihr euer nächstes Ziel erreichen müsst, ist eine normale Landkarte Gold wert.

Gemma, PR Manager bei Skyscanner
  • Schaltet nicht ab. Wenn ihr lange Strecken fahren müsst, insbesondere wenn ihr euch auf Funktionen wie den Tempomat verlasst, kann es leicht passieren, dass ihr euch nicht mehr richtig aufs Fahren konzentriert. Seid immer aufmerksam und achtet darauf, was um euch herum passiert. Wenn ihr euch in einem Land befindet, in dem andere Regeln herrschen (wie z.B. Linksverkehr), müsst ihr besonders vorsichtig sein.

Nach einer langen Zeit auf geraden Autobahnen mit eingeschaltetem Tempomat kann man leicht vergessen, dass in dem Land auf der anderen Straßenseite gefahren wird und kommt dann an einer Kreuzung total durcheinander, wenn man schließlich die Autobahn verlässt. Ich habs leider vergessen und bin mit meinem Mietwagen frontal in einen riesigen LKW gefahren! Lektion: Wenn ihr Zweifel habt, schaut am besten immer in beide Richtungen.

Gemma, PR Manager bei Skyscanner
  • Guckt genau bevor ihr euch hinsetzt. Toiletten auf zufälligen Autobahnabschnitten oder an abgelegenen Orten wurden möglicherweise schon seit Ewigkeiten nicht mehr gereinigt – wer weiß, was in ihnen leben könnte! Es ist immer gut, alles zunächst genaustens zu überprüfen.

Überprüft die Toilettenschüssel, bevor ihr euch hinsetzt. An einigen Orten, wie in Australien, hausen darin Frösche und andere Tiere! Das erklärt sich wohl von selbst.

Chantae, Editor bei Skyscanner Australia and Skyscanner New Zealand  

Häufig gestellte Fragen zu Roadtrips

Wie plane ich einen Fernausflug?

Legt Start- und Zielpunkt fest, und überlegt genau viel Zeit ihr der Reise widmen könnt. Versucht, die Reise an einem Ort zu beenden, den ihr schon immer besuchen wolltet, damit ihr euch auf ein richtiges Highlights am Ende der Reise freuen könnt. Fragen euch als Nächstes, was für euch besonders wichtig ist. Wollt ihr möglichst schnell ans Ziel gelangen, oder bevorzugt ihr den langsamen und landschaftlich reizvolleren Weg? Sobald ihr eine Entscheidung trefft, könnt ihr mit eurer Recherchen anfangen und eine Route festlegen. Informiert euch über Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten usw., die auf dem Weg liegen, und zeichnet sie in eurer Landkarte ein. Es ist ebenfalls empfehlenswert, euch möglichst schnell auf ein Budget festzulegen, da die Reise ohne ständige Geldsorgen um einiges angenehmer ist. Geht dann eure Packliste durch, um sicherzustellen, dass euch für eine erfolgreiche Reise nichts fehlt.

Wie weit ist „zu weit“ für einen Roadtrip?

Ihr könnt euren Roadtrip nach euren persönlichen Vorlieben und Wünschen gestalten. Einige Leute bevorzugen einen Wochenendausflug mit zwei bis vier Stunden Fahrt pro Tag. Andere wollen mindestens einen Monat unterwegs sein und fahren gerne sechs bis acht Stunden pro Tag, um möglichst „alles zu sehen“. Es geht im Endeffekt nur um eure Art zu reisen und darum, wie viel Zeit euch zur Verfügung steht.

Wie lange kann man an einem Tag fahren?

Roadtrip-Enthusiasten fahren in der Regel zwischen vier und acht Stunden pro Tag, manche sind vielleicht zehn Stunden unterwegs, wenn sie an dem Tag wirklich an einem Ort sein müssen. Es ist jedoch nie gut, solange zu fahren bis ihr völlig erschöpft seid. Um euch und andere auf der Straße zu schützen, versucht, nicht mehr als acht Stunden zu fahren und alle zwei Stunden 15-minütige Pausen einzulegen. Wenn ihr euch müde fühlt, haltet bei der nächsten Gelegenheit an.

Brauchen Autos nach längerer Fahrt eine Pause?

Wenn sich euer Auto in einem guten Zustand befindet, sollte es unter normalen Umständen nach einer langen Fahrt nicht „ruhen“ müssen. Wenn ihr jedoch unter besonders warmen Wetterbedingungen fahrt und der Motor überhitzt zu sein scheint, wird empfohlen, dem Auto eine Pause zum Abkühlen zu geben. Währenddessen könnt ihr euch in einem lokalen Restaurant stärken oder eine kurze Wanderung unternehmen.

Bucht noch heute ein Fahrzeug für euren nächsten Roadtrip!

Hier findet ihr weitere interessante Artikel: