Karte

Flüge von Hamburg nach Nürnberg

Fluginformationen Hamburg nach Nürnberg

Günstigster Preis für Hin- und Rückflug im letzten Monat

70 €

Direkte Fluglinien

4

Flüge pro Woche

24

Durchschnittliche Flugzeit, Gesamtdistanz 472 Kilometer

1 Std. 5 Min.

Beliebteste Fluglinie im letzten Monat

eurowings

Nürnberg

1 Flughafen

Fluglinien auf der Strecke von Hamburg nach Nürnberg
Es gibt verschiedene Fluglinien, die die Strecke zwischen Hamburg und Nürnberg bereisen. Hierzu zählen unter anderem die Deutsche Lufthansa, airberlin, Germanwings, die niederländische Fluggesellschaft KLM Royal Dutch Airlines und Eurowings.
Die Stadt Hamburg hat derzeit einen Flughafen in Betrieb: den Flughafen Hamburg (HAM), auch unter dem Namen Hamburg Airport bekannt. Der Flughafen Lübeck (LBC), der Lübeck Airport, der etwa 70 Kilometer von der Metropole Hamburg entfernt liegt, wird manchmal auch als Flughafen Hamburg-Lübeck beworben.
Einige Fluglinien, darunter airberlin oder Eurowings, bieten Direktflüge von Hamburg nach Nürnberg an. Die Flugzeit bei einem Direktflug beträgt dabei etwa eine Stunde. Hinzu kommen einige Fluggesellschaften, die indirekte Flüge von Norddeutschland in den Süden des Landes anbieten: So fliegt beispielsweise die Deutsche Lufthansa von Hamburg nach Nürnberg mit Zwischenstopp in München. Hier kann die Reisezeit rund drei Stunden betragen. Die Fluggesellschaft Germanwings bereist die Strecke von Hamburg nach Nürnberg unter anderem mit Zwischenstopp in Düsseldorf. Die Reisezeit liegt dabei ebenfalls bei drei Stunden. Die Fluggesellschaft Turkish Airlines fliegt die Strecke von Hamburg nach Nürnberg mit Zwischenstopp in Istanbul, wobei die Reise über diese Strecke bis zu 17 Stunden dauern kann. Weitere Zwischenstopps sind unter anderem in Frankfurt oder Amsterdam möglich, wobei der Ort der Zwischenlandung von der ausgewählten Fluggesellschaft abhängt.

Informationen zum Terminal für den Abflug
Der Hamburg Airport verfügt sowohl über mehrere Hallen als auch über mehrere Gebäude- und Parkebenen. Um den Aufenthalt am Flughafen so angenehm wie möglich zu gestalten, bietet der Hamburg Airport seinen Passagieren einen größtmöglichen Komfort sowie viele Highlights. So schlagen Shoppingherzen hier höher, denn am Flughafen gibt es über 40 verschiedene Einkaufsmöglichkeiten. Dabei reicht das Angebot von Zeitschriften, Geschenken und Accessoires über Bekleidung, Kosmetik, Duty-free-Artikel und vieles mehr.
Möchte man sich vor seinem Abflug noch einmal kulinarisch stärken, bietet der Flughafen Hamburg mit seinen diversen Restaurants, Cafés und Bars hierfür vielerlei Möglichkeiten. Zu dem vielfältigen gastronomischen Angebot zählen beispielsweise ein Dallmeyers Backhus, ein Marché-Restaurant, ein McCafé sowie ein McDonald’s, ein Mövenpick-Restaurant, ein scoom, ein Starbucks und ein Sushi-Restaurant. Hinzu kommt ein umfangreiches Angebot an veganen Speisen und Take-aways.
Zudem bietet der Flughafen weitere Aktivitäten, die insbesondere Flugbegeisterte beeindrucken. So besteht neben dem Ausblick von einer der drei Aussichtsterrassen die Möglichkeit, die weltweit einmalige Flughafen-Modellschau zu bestaunen oder die Flughafenfeuerwehr zu besichtigen.

Am Flughafen Hamburg einchecken
Der Flughafen Hamburg empfiehlt seinen Passagieren, sich grundsätzlich bereits zwei Stunden vor dem Abflug am Flughafen einzufinden. Diese Empfehlung gilt besonders, wenn es aufgrund von Ferien oder Feiertagen zu einem erhöhten Passagieraufkommen kommt oder wenn der Flughafen gerade von Bauarbeiten betroffen ist. Für den Flug von Hamburg nach Nürnberg ist für deutsche Staatsbürger lediglich das Mitführen des Personalausweises erforderlich.
Flugreisende, die mit airberlin reisen, finden ihren Check-in-Schalter im Terminal 1 auf der Ebene 1. Eurowings-Passagiere begeben sich für den Check-in in das Terminal T2 auf die Ebene 1. Der Flughafen ist in allen Terminals mit großen Informationstafeln ausgestattet, denen die jeweiligen Schalter für den Check-in zu entnehmen sind und die ständig aktualisiert werden. Günstig ist es, die Flugnummer parat zu haben, um die Informationen schneller und genauer abrufen zu können.

Informationen zum Terminal bei der Ankunft
Der Flughafen Nürnberg, der ebenfalls über mehrere Hallen sowie Gebäude- und Parkebenen verfügt, befindet sich etwa fünf Kilometer von Nürnbergs Stadtmitte entfernt und ist unter anderem über die Autobahn A-3 mit dem Stadtzentrum verbunden. Angesichts der günstigen Verbindung lohnt es sich, einen Mietwagen am Flughafen Nürnberg zu buchen, mit dem man nicht nur die Stadt Nürnberg, sondern auch ihre vielfältige Umgebung bequem erkunden kann.
Eine weitere Möglichkeit, um in das Stadtzentrum von Nürnberg zu gelangen, bieten die öffentlichen Verkehrsmittel. So kann man mit der U-Bahnlinie U-2 direkt vom Flughafen zum Nürnberger Hauptbahnhof fahren, der in direkter Nähe zur Innenstadt liegt. Eine Fahrt dauert dabei etwa eine Viertelstunde. Des Weiteren ist der Flughafen Nürnberg an das Busverkehrsnetz der Stadt angebunden. Weitere Informationen, beispielsweise zu den Fahrplänen der verschiedenen Buslinien oder zu den Preisen für einen Fahrschein der Nürnberger U-Bahn, können auf der Internetseite des Flughafens nachgelesen werden.
Möchte man stattdessen lieber mit dem Taxi in die Nürnberger Innenstadt gelangen, so ist auch dies vom Flughafen aus problemlos möglich, da rund um die Uhr Taxen für die ankommenden Passagiere zur Verfügung stehen. Dabei kostet die Fahrt vom Flughafen Nürnberg in das Stadtzentrum etwa 20,- Euro*, wobei die Fahrzeit rund 20 Minuten beträgt. Gleiches gilt für die Fahrt vom Flughafen zum Nürnberger Hauptbahnhof. Eine Fahrt vom Flughafen zum Nürnberger Stadion kostet hingegen etwa 25,- Euro* und die Fahrzeit beträgt etwa eine halbe Stunde.
Darüber hinaus ist der Nürnberger Flughafen an das Fernbusliniennetz des Postbusses angebunden, sodass man vom Flughafen aus für wenig Geld mit einem Fernbus quer durch Deutschland reisen kann. Zudem ist die Nutzung eines Zubringerdienstes oder eines Limousinen-Services möglich.

Zu Besuch in Nürnberg
Nürnberg ist die zweitgrößte Stadt Bayerns und beeindruckt seine Gäste mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Museen, Parks, Einkaufsmöglichkeiten und ihren kulinarischen Highlights, wie den Nürnberger Rostbratwürsten. Besonders eindrucksvoll ist zudem ein Besuch Nürnbergs in der Vorweihnachtszeit, wenn die Stadt die Pforten ihres weltberühmten Christkindlmarktes, zweifelslos einem der schönsten Weihnachtsmärkte Europas, öffnet.

*Angaben gelten per Dezember 2016 und können sich jederzeit ändern.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.