Reisetipps, Infos & Inspiration Wie ihr Rundreisen durch mehrere Länder in Coronazeiten plant

Alle Artikel

Wie ihr Rundreisen durch mehrere Länder in Coronazeiten plant

Wir wissen, dass Reisen aktuell ganz besonders schwierig ist. Neben praktischen Ratschlägen und Infos zum Thema Reisen während der COVID-19-Pandemie wollen wir euch aber auch weiterhin inspirierende Reise-Tipps für zukünftige Urlaube liefen – damit ihr auf jeden Fall bereit für neue Abenteuer seid, wenn die Welt endlich wieder ihre Pforten öffnet!

Viele von uns haben es nicht geschafft, so viel zu verreisen, wie wir es uns für das Jahr 2020 vielleicht vorgenommen hatten. Wenn ihr also ein Abenteuer planen wollt, sobald die Reisewarnungen wieder aufgehoben werden, macht es defintiv Sinn, euch unterwegs viel Zeit zu nehmen. Ein Urlaub in nicht nur einem, sondern eine Rundreise in gleich mehreren Ländern bietet die perfekte Gelegenheit, eure Abenteuerlust diesen Sommer zu stillen. So könnt ihr direkt mehrere Orte auf eurer Bucketlist abarbeiten.

Rundreisen durch mehrere Länder können auch einen guten Einblick in das einheimische Leben geben. Ihr könnt beispielsweise nach Helsinki fahren, um euch in einer finnischen Sauna mal so richtig verwöhnen zu lassen. Im Anschluss lasst ihr euch von einer Fähre über den Finnischen Meerbusen bis nach Tallinn bringen – der kleinen, malerischen Hauptstadt von Estland. Schaut euch auch diese 30 Länder an, die ihr in 10 Reisen dank Dreiländereck-Vorteil besuchen könnt.

Weitere Vorteile einer Rundreise durch mehrere Länder? Es kann weitaus kostengünstiger sein auf einer Reise drei Länder zu besuchen als dreimal separat zu verreisen. Nehmen wir an, ihr bucht einen Langstreckenflug nach Singapur (derzeit nur für den Transit geöffnet). Dann lohnt es sich durchaus von dort aus mit einem günstigen Air Asia-Ticket nach Kuala Lumpur, Ho-Chi-Minh-Stadt oder (sobald die Reisebeschränkungen aufgehoben wurden) Bangkok zu fliegen. Kurzstreckenflüge von Singapur in diese südostasiatischen Städte kosten im Durchschnitt nur 30 Euro. Es wäre also eine Schande, diese Vorteile nicht zu nutzen, wenn ihr den ganzen Weg nach Fernost zurückgelegt habt.

Rundreisen durch mehrere Länder

Planung von Rundreisen durch mehrere Länder

Wo auch immer in der Welt ihr hinreisen wollt, gibt es vieles, was ihr dabei bedenken müsst. Hier zeigen wir euch was ein Gabelflug ist und wie ihr einen buchen könnt.

1. Welche Corona-Reisebeschränkungen muss ich in verschiedenen Reisezielen beachten?

Wie ihr sicher wisst, gestaltet sich das Reisen in Pandemiezeiten komplizierter als gewöhnlich. Viele Ländern sehen für Einreisende aus Deutschland eine 14-tägige häusliche Quarantäne vor, so etwa Norwegen, Finnland, Irland und Island. In Brasilien dagegen müssen ausländische Reisende der zuständigen Fluglinie vor Abreise einen Nachweis über den Abschluss einer in Brasilien für den gesamten Zeitraum des Aufenthalts gültigen Krankenversicherung mit einer Mindestdeckungssumme in Höhe von 30.000 BRL vorlegen. Einige Länder, darunter auch Ecuador und Ägypten, verlangen einen negativen Coronatest bei Einreise. In anderen Ländern dagegen, so etwa in Russland, finden Temperaturmessungen bei der Einreise statt. Australien, Neuseeland und die USA haben sogar ein Einreiseverbot verhängt. Es gelten weltweit diverse Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens. In Indien sind alle kommerziellen internationalen Flugverbindungen von und nach Indien sogar bis auf weiteres untersagt.

Bevor ihr also eure Reise plant, informiert euch auf unserer regelmäßig aktualisierten, interaktiven Weltkarte über die globalen Reisebeschränkungen. So bekommt ihr einen guten Überblick über die Länder, die sich ohne Einschränkungen bereisen lassen. Besucht auch die Webseite des Auswärtigen Amtes und des Robert Koch Instituts, um Risikogebiete und aktuelle Reisewarnungen zu überprüfen. Dort könnt ihr auch einsehen, in welchen Ländern eine Quarantäne nach Einreise vorgesehen ist und ob ihr euch ggfs. im Voraus registrieren müsst. So gilt z.B. für Reisen nach Griechenland, dass ihr bis 24 Stunden vor Abreise ein Online-Formular ausfüllen müsst. Nach Absenden wird euch kurz vor Abreise ein QR-Code zugesandt, der bei der Einreise vorgezeigt werden muss.

2. Brauch ich ein Visum für eine Rundreise durch mehrere Länder?

Einer der wichstigsten Faktoren, unabhängig vom Coronavirus und den damit verbundenen Reisebeschränkungen, ist bei einer Rundreise durch mehrere Länder die Frage, ob ein Visum im Voraus beantragt werden muss. Eine schnelle Möglichkeit dies zu überprüfen ist die Website iVisa.com, die darüber hinaus einen einfachen, reisefreundlichen Antragsprozess anbietet.

Stellt vor eurer Abreise sicher, dass ihr alle nötigen Visa habt. Denkt auch daran, dass Änderungen in Coronazeiten oft in letzter Minute entstehen können – etwa wenn sich die Reisebeschränkungen ändern und ihr eine andere Route wählen müsst. Dadurch müsst ihr möglicherweise ein weiteres Visum beantragen.

Wenn ihr aus einem der 26 Ländern des Schengen-Raums kommt, braucht ihr kein Visum, um andere Länder in diesem Raum zu besuchen. Allerdings greifen zurzeit diverse Reisebeschränkungen im Hinblick auf die Ausbreitung des Coronavirus.

Ihr könntet euch aktuell beispielsweise für einen kulturellen Kurztrip von Berlin über Kopenhagen nach Stockholm entscheiden. Hierbei braucht ihr euch weder um Visa noch – zumindest mit Stand vom 7. September – um eine hohe Infiziertenzahl zu sorgen.

3. Muss ich in anderen Ländern in Quarantäne oder gar bei Einreise nach Deutschland?

Das hängt ganz von eurem Reiseziel ab. Informiert euch auf der Webseite des Auswärtigen Amtes über die aktuellsten Einreisebestimmungen und bedenkt, dass eure gewählte Route bei einem Roadtrip von Quarantäneregelungen betroffen sein kann. Zum Beispiel sind Reisende, die von Deutschland nach Großbritannien fahren, in beiden Ländern nicht betroffen. Wenn ihr jedoch einen Abstecher in die Regionen Île-de-France oder Provence-Alpes-Côte-d’Azur in Frankreich machen wollt und einen Zwischenstopp einlegt, müsst ihr bei Einreise in Quarantäne und euch seit dem 8. August auf das Coronavirus testen lassen. Ab Oktober entfällt jedoch die Testpflicht und ihr müsst grundsätzlich zunächst in Quarantäne.

Rundreisen durch mehrere Länder

Tipps, um das Risiko auf Rundreisen durch mehrere Länder zu reduzieren

1. Seid flexibel und informiert euch

Speichert euch die Regierungs-Webseiten der einzelnen Ziele mit einem Lesezeichen ab, um die Reisebeschränkungen eurer Wunschreiseländer regelmäßig zu überprüfen. Dies gilt vor allem kurz vor Abreise, um keine bösen Überraschungen vor Ort zu erleben. Denkt daran, dass Reisen in Coronazeiten mehr Flexibilität erfordern, als ihr vielleicht gewohnt seid. Möglicherweise müsst ihr eure Pläne kurzfristig ändern, weil neue Reisebeschränkungen erhoben werden. Behaltet daher immer die entsprechenden Informationsseiten der Botschaften und Regierungen im Auge.

2. Schließt eine entsprechende Reiseversicherung ab

Die einzige Möglichkeit, euer Urlaubsgeld für eine Rundreise durch mehrere Länder vor unerwarteten Änderungen zu schützen, besteht darin, in eine Reiseversicherung zu investieren, die alles abdeckt. Überprüft allerdings die offiziellen Webseiten verschiedener Versicherungen, da sich Policen aufgrund des Coronavirus geändert haben könnten. Bestimmte bestehende Versicherungspolicen haben jetzt beispielsweise strengere Fristen, um eine Entschädigung für eine stornierte Reise zu beantragen. Sprecht mit eurem Versicherer, lest das Kleingedruckte und guckt euch unseren Guide zu Reiseversicherungen in Coronazeiten an. Denkt daran, dass es schwierig sein kann, eine Reiseversicherung abzuschließen, wenn ihr trotz Reisewarnung der Bundesregierung irgendwohin verreisen wollt.

Als Reiseanreiz bieten einige Fluggesellschaften einen kostenlosen COVID-19-Versicherungsschutz an. So hat z.B. Virgin Atlantic eine kostenlose Coronavirus-Versicherung, die seit dem 24. August 2020 für alle Flüge, die zwischen 24. August 2020 und 31. März 2021 gebucht wurden, gilt.

3. Wenn ihr auf einer Rundreise durch mehrere Länder seid, trefft bei jedem Stopp die nötigen Sicherheitsvorkehrungen

Das bezieht sich auch auf das Tragen der Gesichtsmaske (besonders in Ländern, wo eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit gilt), und öfteres Händewaschen und Desinfizieren sobald die Möglichkeit besteht. Überprüft dafür die Webseite des Robert Koch Instituts auf Tipps – und lest unsere 5 Tipps für sichere Roadtrips in Coronazeiten.

Rundreise durch mehrere Länder

4. Bucht Hotels mit kostenlosen Stornierungsoptionen

Diesen Sommer waren viele Reisende von kurzfristigen Änderungen der Reiserichtlinien betroffen. Zum Beispiel mussten im August, als Mallorca zum Risikogebiet erklärt wurde, viele Urlauber ihre Koffer packen und einen neuen Last-Minute-Flug nach Hause buchen. So unangenehm das auch sein mag, besteht für viele Reisende diesbezüglich auch eine berufliche Gefahr. Um euch in diesem Fall finanziell zu schützen, bucht Hotels, die eine kostenlose Stornierung anbieten.

Wir haben eine Liste mit Strandhotels erstellt, die über einen hohen Sauberkeitswert und kostenlose Stornierungsmöglichkeiten verfügen. Dazu gehören etwa das familienfreundliche Martinhal Sagres Beach Family Resort in Portugal, das schicke Atrium Prestige Thalasso Spa Resort & Villas auf der griechischen Insel Rhodos, oder das luxuriöse Grand Hotel Heiligendamm an der deutschen Ostsee.

Wenn euer Hotel storniert wurde, erfahrt ihr in unserem Guide, was zu tun ist.

5. Bucht wenn möglich immer mit einer kostenlosen Stornierungsmöglichkeit

Es ist höchst empfehlenswert, einen Mietwagen mit kostenlosen Stornierungsmöglichkeiten zu buchen, wenn ihr Rundreisen durch mehrere Länder plant.

Wenn ihr ein Urlaubspaket bucht, welches mehrere Reiseziele beinhaltet, ist es möglicherweise einfacher, bei neuen Reisewarnungen und bedenklichen Reisehinweisen eine Rückerstattung zu beantragen. Wenn es sich bei eurer Reise um eine kombinierte Buchung von mindestens zwei Reiseleistungen (Flüge, Mietwagen und/oder Hotel) über denselben Reiseanbieter handelt, gilt diese als Pauschalreise. Das bedeutet, dass ihr im Fall neuer Reisewarnungen im Ausland, gemäß den Bestimmungen für Pauschalreisen Anspruch auf eine vollständige Rückerstattung haben solltet.

6. Habt einen Plan B

Eine Rundreise durch mehrere Länder in Coronazeiten muss flexibel gestaltet werden, falls sich die Reisebeschränkungen während eurer Reise ändern. Zum Beispiel besteht zurzeit eine Einreisesperre nach Ungarn, die es für diejenigen unter euch, die zurzeit einen Roadtrip in Slowenien machen und Ungarn ins Auge gefasst hatten, zu beachten gilt. Überdenkt eure Reisepläne und nehmt lieber die Route über Österreich oder Tschechien nach Deutschland. So vermeidet ihr es, bei Rückkehr nach Deutschland in häusliche Quarantäne zu müssen. Im Idealfall habt ihr eine flexible Mietwagenbuchung. So könnt ihr alternativ euer Miet-Auto an einer anderen Station abgeben und einen Flug nach Hause buchen.

Reisebeschränkungen

FAQs für Rundreisen durch mehrere Länder

1. Was ist, wenn ich bei meiner Rundreise durch mehrere Länder durch ein Risikogebiet fahre, aber dort keinen Urlaub mache?

Wenn ihr dies tut, denkt daran, dass ihr die geltenden Reisebeschränkungen einhalten müsst, sobald ihr aus dem Auto aussteigt. Beispielsweise können Autofahrer aus Großbritannien, die einen Roadtrip in Deutschland oder Italien gemacht haben, das Auto in Frankreich auf dem Heimweg nicht verlassen. Sollten sie dies dennoch tun, müssen sie sich in Quarantäne begeben, wenn sie nach Großbritannien zurückkehren. Vermeidet bestenfalls derartige Situationen, indem ihr in das gewünschte Reiseland fliegt und bei der Ankunft ein Auto mietet. Achtet auf flexible Buchungsrichtlinien.

2. Was ist, wenn mein Gabelflug einen Zwischenstopp in einem Risikogebiet hat, ich den Flughafen jedoch nicht verlasse?

Jedes Land und jeder Flughafen hat seine eigenen Transitregeln, die für Reisende je nach Herkunft variieren. Zum Beispiel dürfen Reisende aus diesen Ländern über den Flughafen Singapur Changi reisen, aber nur Staatsbürger dürfen nach Singapur einreisen. Nach der Einreise muss eine 14-tägige Quarantäne (Stay Home notice, SHN) erfolgen, gegen deren Ende ein verpflichtender, kostenpflichtiger Coronatest durchgeführt wird. Informiert euch über die Richtlinien jedes Flughafens, über den ihr reist, sowie über die Reisehinweise des jeweiligen Reiselandes. Speichert euch wichtige Webseiten mit einem Lesezeichen ab, damit ihr auf Reisen die jeweiligen Informationen schnell zur Hand habt.

3. Was ist, wenn sich die Reisehinweise für ein Land ändern, während ich dort bin?

Wenn statt eines Reisehinweises eine Reisewarnung für ein Land bzw. eine Region erhoben wird, in dem ihr euch zurzeit befindet, sollte eure Reiseversicherung euch bis zu eurer Rückkehr nach Hause abdecken. Ihr müsst dabei nicht unbedingt vorzeitig abreisen, solange ihr die Empfehlungen der örtlichen Gesundheitsbehörden befolgt. Sollte sich eine bevorstehende Quarantänemaßnahme negativ auf euren Beruf auswirken oder euch dabei behindern, eure Kinder zur Schule zu bringen, dann solltet ihr zurückreisen, bevor die neue Regelung in Kraft tritt.

Auf Rundreisen durch mehrere Länder können neue Reisebeschränkungen bedeuten, dass ihr evtl. frühzeitig zu eurem nächsten Ziel reisen müsst. Umso wichtiger ist es, flexible Hotel-, Zug-, Flug- und Mietwagenbuchungen zu haben. Wendet euch an euren Reiseanbieter, Vermieter oder euer Hotelbuchungsportal, um die erforderlichen Änderungen vorzunehmen.

4. Was ist, wenn eine Reisewarnung ausgesprochen wird, bevor ich abreise?

Wenn ihr gegen die Reiseempfehlungen der Bundesregierung irgendwohin reist, deckt eure Reiseversicherung dies höchstwahrscheinlich nicht ab. Wenn ihr zudem im Ausland krank werdet, können ernsthafte Kosten für Arztrechnungen entstehen. Tauscht bei Rundreisen durch mehrere Länder also besser das betroffene Reiseland gegen ein anderes Reiseziel aus und vermeidet es ganz.

Reisehinweise

Noch mehr Lesestoff findet ihr hier:

Skyscanner – Die weltweite Reisesuchmaschine bietet günstige Angebote für Flüge, Hotels und Mietwagen.