Karte

Flüge nach Montenegro

Flüge nach Montenegro

Nachdem Montenegro über neunzig Jahre lang zu Jugoslawien gehörte, ist der Staat seit dem 3.Juni 2006 wieder unabhängig und für Urlauber ein sehr reizvolles Ziel. Denn obwohl das Land flächenmäßig etwas kleiner ist als das deutsche Bundeland Schleswig-Holstein und dadurch etwas unscheinbar wirkt, gibt es hier einiges zu entdecken. Von hervorragenden Stränden über beeindruckende Berglandschaften bis hin zu historischen Städten wird hier alles geboten, was das Urlauberherz begehrt. Um diese Vielfalt live erleben zu können, müssen nun allerdings noch günstige Flüge nach Montenegro mit Skyscanner gefunden werden. Und so einfach geht’s: Einfach alle Daten in die Suchmaske bei Skyscanner eingeben, Flüge vergleichen, günstige Flugtickets buchen und schon kann es losgehen!

Geographisch liegt Montenegro in Südeuropa und grenzt zwischen Bosnien und Herzegowina und Albanien an das Adriatische Meer. So ist es nicht verwunderlich, dass sich Montenegro längst zu einem beliebten Badeurlaubsziel in der Mittelmeerregion entwickelt hat. Sowohl für Familien als auch für Ruhesuchende gibt es hier zahlreiche Hotels, welche an die individuellen Wünsche der Gäste angepasst sind. Zu den beliebtesten Orten entlang der Küste zählt die Riviera Budva mit siebzehn Sandstränden. Darunter unter anderem der zwei Kilometer lange Strand „Becici“, welcher 1935 den „Grand Prix“ als schönster Naturstrand Europas gewann.  

Highlights für Naturfreunde sind neben den zauberhaften Stränden auch die abwechslungsreichen Nationalparks im Landesinneren mit Schluchten, Seen und faszinierenden Berglandschaften. Besonders faszinierend ist der Durmitor-Nationalpark, welcher wegen seiner Einmaligkeit und Attraktivität von der UNESCO zum Weltnaturerbe gekürt wurde. Aber auch der für seinen Urwald bekannte Biogradska Gora Nationalpark mit der längsten und tiefsten Schlucht Europas ist mehr als beeindruckend.

Wer nach so viel Natur auch noch etwas über die Geschichte des Landes erfahren möchte, ist in der alten Hauptstadt Centinje genau richtig aufgehoben. Denn auch wenn die Hauptstadt heute die Metropole Podgorica ist, können Besucher in Centinje neben zahlreichen Museen auch einige kulturelle und staatliche Einrichtungen besichtigen und dabei vieles über Montenegro lernen. Ebenfalls interessant ist auch die mittelalterliche Stadt Kotor. Zum einen wegen der wunderschönen Bucht von Kotor und zum anderen, weil sich hier zahlreiche bedeutende kulturhistorische Bauwerke auf unterschiedlichen Epochen befinden. 1979 wurde Koto in die Liste des UNESCO Welt-Kultur- und Naturerbe aufgenommen. 

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.