COVID-19 (Coronavirus) kann deine Reisepläne beeinträchtigen. Egal, wohin deine Reise geht, hier findest du die neuesten Reisehinweise.

Reisetipps, Infos & Inspiration Hikes and the City: Die schönsten Spaziergänge in München und Umgebung

Alle Artikel

Hikes and the City: Die schönsten Spaziergänge in München und Umgebung

Die Zeiten sind schwer für Reisende. Da sich die Welt jedoch allmählich auf die Wiedereröffnung im Jahr 2021 vorbereitet, helfen wir euch eure Träume aufrecht zu erhalten und euer nächstes Abenteuer zu planen - egal ob es sich um einen Urlaub in der Heimat oder einen Flug ins Unbekannte handelt. Bis dahin halten wir euch stets mit den aktuellsten COVID-19-Reisehinweisen und -Updates auf dem Laufenden und machen euch reisefertig.

Aktivurlaub oder Städtetrip? Diese Frage hat vermutlich schon einige Diskussionen aus dem Ruder laufen lassen. Dabei habt ihr eigentlich gar keinen Grund, euch zwischen einer kleinen Wanderung und einer Entdeckungstour in einer neuen (oder auch der eigenen) Stadt zu entscheiden. Spaziergänge und Stadtwanderungen liegen voll im Trend. Und welcher Ort könnte sich wohl besser dafür eignen als die bayerische Landeshauptstadt München? Denn sie bietet nicht nur unzählige Sehenswürdigkeiten, sondern liegt auch eingebettet inmitten von malerischen Seen und Bergen. Schnürt also schnell eure Wanderschuhe und macht euch bereit für die schönsten Spaziergänge in München und kleine und große Wanderungen direkt vor der Haustür. 

💡 Hinweis: Die Bundesregierung rät derzeit von privaten Reisen, Tagesausflügen und Verwandtenbesuchen im In- und Ausland ab. Informiert euch daher bitte vor jeder Buchung und vor jedem Reiseantritt über die aktuellen Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes und Hinweise des Robert Koch Instituts (RKI)

Spaziergänge in München für Kulturliebhaber 

Die kulturellen Schätze der bayerischen Hauptstadt lassen sich ganz wunderbar aktiv erkunden. Ob Schlösser, Kunst, Geschichte oder Architektur – diese Spaziergänge in München lassen mit Sicherheit keine Langeweile aufkommen.

Nymphenburger Schlosspark – flanieren wie die Könige

Spaziergänge in München: Nymphenburger Schlosspark

Kein Geheimtipp aber ein echter Klassiker, den man in München auf gar keinen Fall verpassen sollte. Der Nymphenburger Schlosspark erstreckt sich direkt hinter dem gleichnamigen Schloss Nymphenburg auf 180 Hektar. Während hier früher die bayerischen Könige Maximilian I. und Ludwig II. mit ihrem Gefolge lustwandelten, ist der schön angelegte Park heute für alle geöffnet. Ob ihr gemütlich entlang der Seen, Springbrunnen, Tempel und altehrwürdigen Baudenkmäler flaniert oder eine sportliche Runde über das Gelände einlegt bleibt dabei ganz euch überlassen. 

Für ein bisschen Urlaubsfeeling lohnt sich ein Abstecher in den angrenzenden Botanischen Garten. Hier könnt ihr euch an ferne Orte träumen, während ihr durch die liebevoll angelegten Gärten und vorbei an blühenden Bäumen, Kakteen und Palmen spaziert. Ein Tipp: Die tollen Gewächshäuser eignen sich an eisigen Tagen auch gut zum Aufwärmen. Wer möchte, belohnt sich nach einem ausgiebigen Stadtspaziergang mit einer Einkehr im Schlosscafé im Palmenhaus. Besonders zu empfehlen sind hier die hausgemachten Obst- und Käsekuchen. 

🚊 Hinkommen: Mit der Tramlinie 17 bis zur Haltestelle Schloss Nymphenburg. 

🕑 Dauer: Die Schlossparkrunde inklusive aller Sehenswürdigkeiten ist etwa 5,5 Kilometer lang und in rund eineinhalb Stunden zu schaffen. Für den Botanischen Garten solltet ihr zusätzlich eine Stunde einplanen. 

Lust auf noch mehr Gärten? Entdeckt hier die 14 schönsten Stadtparks und Gärten in Deutschland.

Französisches Viertel – Croissants und Savoir-vivre 

Spaziergänge in München: Französisches Viertel

Dank seiner vielen Cafés, historischen Gebäuden und kleinen Läden zählt Haidhausen zu den schönsten Stadtvierteln in München. Das Viertel wurde Ende des 19. Jahrhunderts im Stil der Neurenaissance und des Neubarocks erbaut und seine Straßen nach den Orten siegreicher Schlachten des Deutsch-Französischen Krieges benannt. Somit erhielt Haidhausen später den Namen Franzosenviertel. Und tatsächlich ist die französische Lebenskunst, das Savoir-vivre, nirgendwo anders in München so deutlich zu spüren. 

Ein romantischer Stadtspaziergang im Französischen Viertel beginnt am besten am Wiener Platz. Von dort aus geht es über die Steinstraße, zum Rosenheimer Platz, über den Pariser Platz und weiter zum schönen Bordeauxplatz. Die Metzstraße führt euch weiter an der St.-Johannes-Kirche vorbei und zurück zum Ausgangsort. Für eine Einkehr empfiehlt sich Lolas Eckcafé (Metzstr. 37). Hier bringt die Französin Lola Massonnett feine französische Speisen auf den Tisch. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Quiche Lorraine oder einem Salat mit gegrilltem Ziegenkäse? Eine tolle Alternative für die Pause nach dem Spaziergang ist der Bordeauxplatz, der zu den schönsten Plätzen in München zählt. Sein Herzstück ist der „Brunnen mit den jagdbaren Tieren“ von 1923. Er ist von einem gepflegten Rasen umgeben, der sich perfekt für ein Picknick eignet. Also am besten Käse, Baguette und eine Flasche Wein einpacken. 

🚊 Hinkommen: Mit der Tramlinie 17 bis zur Haltestelle Wiener Platz. 

🕑 Dauer: Dieser Spaziergang in München ist etwa drei Kilometer lang und in rund 40 Minuten zu schaffen.

Noch mehr Savoir-vivre: Lasst euch von den 10 besten Wanderwegen und Wanderrouten Europas inspirieren.

Kunstareal – die schönen Künste zu Fuß erleben 

Kunstinteressierte sollten sich auf gar keinen Fall das Kunstareal entgehen lassen

Kunstinteressierte sollten sich auf gar keinen Fall das Kunstareal entgehen lassen. Auf rund 66 Hektar erwarten euch 18 Museen und Ausstellungshäuser sowie mehr als 40 Galerien und Kulturinstitutionen. Entdeckt hier beispielsweise Meisterwerke wie „Der Blaue Reiter“ im Lenbachhaus oder spektakuläre Funde wie den kleinsten und den größten Dinosaurier Bayerns im Paläontologischem Museum. 

Diesen Spaziergang in München startet ihr am besten am Königsplatz. Von dort aus geht es zum Karolinenplatz und links weiter in Richtung Pinakotheken. Nach der alten Pinakothek biegt ihr links in die Theresienstraße ein und lauft weiter bis zu Luisenstraße. Anschließend geht es zum Lenbachhaus und von dort aus zurück zum Ausgangspunkt. Natürlich lässt sich der Ausflug durch den ein oder anderen Museumsbesuch beliebig ausdehnen. Eine schöne Einkehrmöglichkeit zum Ausklang bietet das Museumscafé im Saal VIII und im Innenhof der Glyptothek. Wer möchte, kann hier den vielleicht besten italienischen Café Münchens genießen. Dazu gibt es Panini, Salate und Kuchen. 

🚊 Hinkommen: Mit der U-Bahnlinie U2 bis zur Haltestelle Königsplatz. 

🕑 Dauer: Die Tour ist etwa drei Kilometer lang und in rund 40 Minuten zu schaffen.

💡 Spartipp: Sonntags kosten viele Museen in München (darunter die Pinakotheken, das Museum Brandhorst, die Glyptothek und viele mehr) nur einen Euro Eintritt. 

Lust auf mehr Museumsbesuche? Besichtigt die besten Museen der Welt von zu Hause aus

Spaziergänge in München mit viel Natur 

München gilt als grüne Weltstadt mit Herz. Hier ist es nie besonders weit zum See, in den nächsten Park oder an die kristallklare Isar, die sich einmal komplett von oben nach unten durch die Stadt schlängelt. Wer Münchens schöne Natur erleben möchte, sollte unbedingt diese Spaziergänge im Grünen ausprobieren. 

Hirschgarten – Damwild beobachten im größten Biergarten der Welt 

Ein Spaziergang durch den Hirschgarten – Damwild beobachten im größten Biergarten der Welt

Einer der schönsten Spaziergänge in München für Familien führt durch den königlichen Hirschgarten. Kinder und Erwachsene freuen sich hier nicht nur über die Dam- und Edelhirsche, die es zu beobachten gibt. Auf rund 45 Hektar bietet der Hirschgarten auch über 150 Jahre alten Baumbestand sowie tolle Spielplätze und Wiesenflächen. Und nicht zu vergessen: Den mit 8000 Plätzen vermutlich größten Biergarten der Welt. 

Eine schöne Runde führt vom Parkplatz Hirschgarten über den Elefanten Spielplatz zum Streetballplatz. Von dort geht der Rundweg weiter zum Klettergerüst und über das Wildgehege bis zum Wasserspielplatz. Die Runde ist nur etwa drei Kilometer lang, sodass am Ende mit Sicherheit noch Zeit für ein kühles Radler mit Blick auf das großzügige Wildgehege bleibt.

🚊 Hinkommen: Mit allen S-Bahnen der Stammstrecke zur Station Laim oder Hirschgarten. 

🕑 Dauer: Der Stadtspaziergang ist rund drei Kilometer lang und in etwa 40 Minuten zu schaffen.

💡 Apropos Biergarten: Wusstet ihr, dass das Mitbringen von eigenen Speisen in Münchner Biergärten (außer im Bedienbereich) immer erlaubt ist? Es genügt, wenn ihr vor Ort ein Getränk konsumiert.  

Euch fällt zuhause die Decke auf den Kopf? Entdeckt New York, Rio de Janeiro, Singapur, Sydney, Paris und London beim virtuellen Sightseeing.

Isardamm und Isarauen – von Höllriegelskreuth zum Tierpark

Rund 14 Kilometer lang durchfließt die Isar das Stadtgebiet Münchens

München ohne Isar ist einfach undenkbar. Rund 14 Kilometer lang durchfließt die Isar das Stadtgebiet Münchens von Südwest nach Nordost. Besonders viel los ist auf den Rad- und Spazierwegen vom Flaucher bis zum Englischen Garten. Wer es etwas ruhiger mag, begibt sich auf einen Spaziergang von der Grünwalder Brücke in Höllriegelskreuth bis zum Tierpark. Die Tour führt wahlweise durch die Isarauen oder auf dem Isardamm entlang in Richtung Pullach. Weiter geht es an der Großhesseloher Brücke und an der Isarflößer Statue vorbei bis zum schönen Hinterbrühler See. Von dort aus schlängelt sich der Weg weiter zur Marienklausenbrücke, die auf das andere Isarufer führt. Nun sind es nur noch einige hundert Meter bis zum Tierpark Hellabrunn. 

Ein Highlight auf der etwa eineinhalbstündigen Tour sind die vielen schönen Einkehrmöglichkeiten. Da wäre beispielsweise die Waldwirtschaft („WaWi“) in Großhesselohe, in der ihr verschiedene Münchner Brotzeitschmankerl kosten könnt. Authentisches Biergarten-Feeling kommt auch bei einem kühlen Hacker-Pschorr im Gasthof Hinterbrühl oder im dazugehörigen Biergarten-Kiosk direkt am Hinterbrühler See auf. 

🚊 Hinkommen: Mit der S-Bahnlinie S7 nach Höllriegelskreuth. Vom Tierpark aus bringt euch die U-Bahn U3 (Station Thalkirchen) zurück in die Stadt. 

🕑 Dauer: Die Tour ist etwa sieben Kilometer lang und in rund eineinhalb Stunden zu schaffen.

Ihr möchtet mehr vom eigenen Land sehen? Hier findet ihr 9 Geheimtipps für einen Urlaub oder Ausflug in Deutschland.

Leichte Wanderungen im Münchner Umland 

Wer etwas mehr Zeit zur Verfügung hat und die schönsten Spaziergänge in München bereits erforscht hat, sollte sich auch das Münchner Umland nicht entgehen lassen. Hier finden sich malerische Seen, grüne Wälder und sogar die ersten Ausläufer der Voralpen, die sich bei einer kleinen oder auch größeren Wanderung erkunden lassen. Die meisten Ausflugsziele rund um München sind bequem mit der S-Bahn oder mit der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) erreichbar. 

Kloster Andechs – Genusswanderung mit Einkehr bei den Mönchen 

Kloster Andechs – Wanderungen im Münchner Umland

Das berühmte Kloster Andechs auf dem heiligen Berg am Ammersee ist weit über die bayerische Landeshauptstadt hinaus bekannt. Obwohl das Kloster mit dem markanten Zwiebelturm auch mit dem Auto erreichbar ist, lässt es sich doch viel schöner erwandern.

Los geht es am S-Bahnhof in Herrsching am Ammersee. Von hier führt der Weg östlich durch das Dorf, vorbei am Gasthof zur Post und dann nach rechts in die Kienbachstraße. Dort folgt man den Wegweisern am Kienbach entlang, durch einen schönen Urwald und immer weiter bis zu zwei langen Treppen, die direkt vor der Klosterkirche enden. Eine Einkehr im zum Kloster gehörigen Andechser Bräustüberl ist natürlich ein absolutes Muss für alle, die authentische bayerische Biergartenkultur erleben möchten. Unbedingt probieren: Das Andechser Bier, das vor Ort in einer der letzten unabhängigen Klosterbrauereien gebraut wird.

🚊 Hinkommen: Mit der S-Bahnlinie S8 nach Herrsching.

🕑 Dauer: Die einfache Wanderung ist rund neun Kilometer lang und in etwa zweieinhalb Stunden zu schaffen. Insgesamt müssen nur etwa 150 Höhenmeter überwunden werden.

Sicheres Reisen in unsicheren Zeiten: Mit diesen Tipps könnt ihr ohne Bedenken buchen.

Starnberger Schloss – auf den Spuren von Kaiserin Elisabeth 

Das Starnberger Schloss

Eine weitere schöne Tour startet in Feldafing am Starnberger See. Vom Bahnhof aus führt der Kaiserin-Elisabeth-Weg vorbei am Hotel „Kaiserin Elisabeth“ mit der Sisi-Statue. Weiter geht es zum Feldafinger Strandbad und am Starnberger See entlang zum Schloss Possenhofen, in dem die spätere Kaiserin ihre Kindheit verbrachte. 

Der Rundweg führt euch weiter durch den Possenhofener Wald zum Kaiserin Elisabeth Museum im Bahnhof Possenhofen. Von dort aus geht es auf einem geologischen Lehrpfad durch die Wolfsschlucht (Starzenbach) zurück zum Ausgangspunkt. Wer möchte, kann etwa auf halber Strecke mit der Fähre auf die romantische Roseninsel übersetzen. 

🚊 Hinkommen: Mit der S-Bahnlinie S6 nach Feldafing.

🕑 Dauer: Die leichte Wanderung ist rund neun Kilometer lang und in etwa zweieinhalb Stunden zu schaffen. Es müssen nur 110 Höhenmeter überwunden werden.

Geschichte und Adel interessieren euch brennend? Das sind die 18 schönsten Schlösser und Burgen Deutschlands.

Rein in die Wanderschuhe und München erkunden 

Wanderungen im Münchner Umland oder Spaziergänge in München selbst sind wunderbare Möglichkeiten, Bayerns Hauptstadt aktiv und ohne Stress zu erkunden. Schwingt euch also runter vom Sofa, schnürt die Wanderschuhe (oder ein paar Turnschuhe) und los geht’s. 

Ob ihr lieber die kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt erkundet oder Parks, Berge und Seen unsicher macht, ist dabei vollkommen euch überlassen. Denn die Möglichkeiten sind endlos und wofür ihr euch auch entscheidet – es wird mit Sicherheit ein ganz besonderes Erlebnis. 

Abenteuer Deutschland: In unserem ultimativen Deutschland-Reiseführer findet ihr die schönsten Orte und Geheimtipps in der Bundesrepublik.

Wir freuen uns, wenn wir euch mit unserem Artikel zu den schönsten Spaziergängen in und um München die heimliche Hauptstadt schmackhaft machen konnten. Vielleicht konnten wir euch sogar zu dem ein oder anderen Stadtspaziergang inspirieren? Bitte denkt jedoch vor jeder Reisebuchung und vor dem Antritt einer Reise daran, euch über bestehende Reisebeschränkungen des jeweiligen Bundeslandes bzw. bei Auslandsreisen auf der Seite des Auswärtigen Amtes zu informieren.

💡 Auf unserer interaktiven Weltkarte könnt ihr live einsehen, welche Reiseziele ihr bereits besuchen könnt. Tipp: Abonniert unsere E-Mail-Updates und werdet sofort informiert, sobald eins unserer ausgewählten Traumreiseziele die Einreisebeschränkungen aufhebt.

Wohin kann ich reisen? Live-Karte von Skyscanner samt aktuellen Informationen zu Reisebeschränkungen

FAQs zu den schönsten Spaziergängen in München 

Wo gilt in München eine Maskenpflicht und welche Masken müssen getragen werden?

In der Münchner Innenstadt gilt aktuell eine Maskenpflicht (Stand: April 2021). Seit dem 10. März 2021 greift diese allerdings nur noch zwischen 9:00 und 21:00 Uhr. Alle Bereiche mit Maskenpflicht sind mit entsprechenden Schildern gekennzeichnet. 

Unter anderem gehören dazu die gesamte Fußgängerzone der Altstadt sowie Marienplatz, Stachus, Odeonsplatz, Viktualienmarkt und die Sendlinger Straße bis zum Sendlinger Tor. Die Parks in München sind von der Maskenpflicht nicht betroffen, sofern nichts anderes ausgeschrieben ist.

Eine FFP2-Maske muss in ganz Bayern sowohl im öffentlichen Nahverkehr als auch im Fernverkehr, im Einzelhandel und bei Arztbesuchen getragen werden. 

Darf ich als Deutsche/r aktuell innerhalb von Deutschland reisen? 

Obwohl die Bundesregierung Bürgerinnen und Bürger weiter aufruft, auf private Reisen zu verzichten, sind diese nicht per se verboten. Bis auf Weiteres sind touristische Übernachtungen jedoch untersagt, was das Ganze natürlich deutlich erschwert. 

Informiert euch immer über die aktuellen Corona-Regelungen der Bundesländer. Auch dann, wenn ihr nur einen Tagesausflug unternehmen möchtet. 

Welche Beschränkungen gelten aktuell in Bayern? 

Seit Anfang 2021 gilt in Bayern eine verschärfte Maskenpflicht. Sowohl im öffentlichen Nahverkehr (einschließlich Bahnhöfe und Haltestellen) als auch im Taxi, im Einzelhandel (einschließlich der zugehörigen Parkplätze), in Arztpraxen, auf Wochenmärkten und in Gottesdiensten muss eine FFP2 zertifizierte Maske getragen werden. 

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit 7-Tage-Inzidenz über 100 gilt außerdem eine Ausgangssperre von 22:00 bis 5:00 Uhr (Stand: April 2021). 

Haben euch unsere Spaziergänge in und um München Lust auf einen Städtetrip gemacht? Dann lest hier weiter:

Skyscanner – Die Reisesuchmaschine, bietet günstige Angebote für FlügeHotels und Mietwagen