Karte

Flüge von Frankfurt am Main nach Phuket

Fluginformationen Frankfurt am Main nach Phuket

Günstigster Preis für Hin- und Rückflug von Frankfurt am Main nach Phuket im letzten Monat

1

Fluglinie fliegt direkt von Frankfurt am Main nach Phuket

3

Flüge pro Woche von Frankfurt am Main nach Phuket

11 Std. 5 Min.

durchschnittliche Flugzeit von Frankfurt am Main nach Phuket, Gesamtdistanz 9355 Kilometer

Thai Airways

war die beliebteste Fluglinie für Flüge von Frankfurt am Main nach Phuket im letzten Monat

1 Flughafen

Phuket

Allgemeine Informationen
Thailand zählt zu den beliebtesten Fernreisezielen der Deutschen und besonders die im Süden des Landes gelegene Insel Phuket ist populär wegen ihrer Strände und des umfangreichen Nachtlebens. Ein Direktflug von Frankfurt nach Phuket benötigt für die 9,355 km lange Strecke rund elf Stunden. Oft sind jedoch nur Flüge verfügbar, die mindestens ein Zwischenstopp erfordern, was die gesamte Reisezeit dementsprechend verlängert. Durch Skyscanners Such-Funktion könnt ihr sämtliche Flugverbindungen aufrufen, die es momentan gibt und es werden auch die Ticketpreise aufgezeigt. Beispielsweise war im Januar 2017 Thai Airways die am häufigsten gebuchte Fluggesellschaft für die Route. Das preisgünstigste Ticket war für 585 Euro zu haben. Ihr braucht jedoch nicht sogleich den ersten Ticketpreis zu akzeptieren. Nutzt Skyscanners Preismeldungs-Funktion und verfolgt in Echtzeit die Preisentwicklung mit, damit ihr zuschlagen könnt sobald sich der Preis euren Vorstellungen angenähert hat. Euer Hotelzimmer auf Phuket sowie vielleicht auch noch einen Mietwagen könnt ihr ebenfalls bei Skyscanner ausfindig machen und bei Bedarf mitbuchen.

Flugverbindungen zwischen Frankfurt und Phuket
Lediglich Thai Airways bietet derzeit direkte Flüge von Frankfurt nach Phuket an; und zwar mittwochs, freitags und sonntags. Zum Ausgleich stehen euch jedoch mehr als genug andere Verbindungen zur Auswahl, die aber jeweils einen Zwischenstopp erfordern. Um bei Thai Airways zu bleiben: Sie hat täglich mehrere Flüge nach Bangkok, wo ihr sodann auf euren Flug nach Phuket umsteigen könnt. Aeroflot Flüge gibt es ebenfalls mehrmals täglich und sie legen einen Zwischenstopp in Moskau ein. Gleichfalls möglich sind mindestens zwei tägliche Flüge mit Qatar Airways nach Doha und von dort weiter nach Phuket. Emirates fliegt mehrmals täglich via Dubai und die ebenfalls sehr beliebte Singapore Airlines macht in Singapur Halt. Die Such-Funktion wird euch viele weitere Verbindungen aufzeigen, die wir an dieser Stelle schon aus Platzgründen nicht allesamt aufzeigen können.

Der Frankfurter Rhein/Main Flughafen
Als das allerwichtigste Flugverkehrsdrehkreuz Deutschlands ist Frankfurts Rhein/Main Flughafen verkehrstechnisch hervorragend angebunden, so dass ihr dorthin aus praktisch allen Teilen Deutschlands anreisen könnt. Der Flughafen verfügt beispielsweise über seinen eigenen Fernbahnhof, der direkt mit dem Terminal 1 verbunden ist und an dem täglich zahlreiche Regional- und Fernzüge sowie auch ICEs Halt machen. Falls ihr die Anreise mit dem Zug in Erwägung zieht, solltet ihr die Webseite der Deutschen Bahn konsultieren. Direkt ist der Flughafen auch dank exzellenter Autobahnanbindung über die Autobahnen A3, A5 und A67 zu erreichen. Aus der Frankfurter Innenstadt (z.B. Hauptbahnhof) könnt ihr zudem die S-Bahn-Linien S8 oder S9 nehmen. Sie halten am eigenen S-Bahnhof im Untergeschoss des Flughafens und die Fahrt dauert jeweils etwa 30 Minuten. Eine Anreise mit dem Taxi aus dem Stadtzentrum ist selbstverständlich ebenfalls möglich, kostet jedoch ungefähr 25 bis 30 Euro und die Fahrt dauert etwa 20 Minuten. Trefft ihr mit dem Zug ein, so könnt ihr das geniale AiRail Terminal nutzen, das gleich an den Fernbahnhof anschließt. Dort könnt ihr nicht nur eure Koffer aufgeben, sondern auch gleich einchecken und eure Bordkarte erhalten. Andernfalls müsst ihr euch eben zum entsprechenden Abflugterminal begeben. Viele Airlines bieten dort auch Check-in-Automaten an, sodass ihr euch das Anstellen am Schalter ersparen könnt. Noch besser ist es natürlich, wenn ihr schon am Vorabend online eincheckt und die Bordkarte ausdruckt. Dann braucht ihr nur noch euer Gepäck aufzugeben. Wichtig ist es in jedem Fall, dass ihr mindestens zwei Stunden vor Abflug am Flughafen eintrefft, besser sogar noch ein wenig eher. Der Flughafen ist sehr weitläufig und auch die Pass- und Sicherheitskontrollen können ziemlich Zeit beanspruchen. Verbliebene Zeit totzuschlagen ist in Frankfurt kein Problem, denn der Flughafen besitzt eine unglaublich breite Auswahl an Gastronomie genauso wie fantastische Einkaufsmöglichkeiten.

Am internationalen Flughafen von Phuket
Der Flughafen von Phuket liegt im Norden der Insel und ist bezüglich seiner Größe im Vergleich zu Rhein/Main ein Zwerg. Es gibt lediglich eine einzige Ankunftshalle, die ihr nach der Gepäckausgabe und dem Zoll erreicht. Dort findet ihr viele Schalter von Hotels, Reisebüros und Transportunternehmen vor. Auch ein oder zwei Geldwechselschalter gibt es, wo ihr eure Euro in thailändische Baht umtauschen könnt. Tut das auch erst in Phuket, wo ihr einen weitaus besseren Umtauschkurs erhaltet als zuhause in Deutschland. Nun kommt die große Frage der Weiterreise. Phuket ist eine große Insel und die einzelnen Strandorte können vom Flughafen mitunter bis zu einer Stunde Fahrt und länger entfernt liegen. Habt ihr bereits ein Hotel vorgebucht, so kann es durchaus sein, dass ein kostenloser Abholservice angeboten wird. Informiert euch schon bei der Buchung darüber und haltet nach Ankunft dann Ausschau nach dem Fahrer (normalerweise wird ein Schild mit dem Namen des Fahrers hochgehalten). Andernfalls bleibt euch eigentlich nur die Weiterreise mit dem Taxi. Vermeidet dabei unbedingt die zahlreichen Taxifahrer, die euch bereits in der Ankunftshalle eine Fahrt aufdrehen möchten. Sie verlangen unrealistisch hohe Fahrtpreise. Eine weitaus bessere Alternative ist es, wenn ihr aus der Ankunftshalle ins Freie tretet und euch sodann rechts haltet. Dort findet ihr einen Schalter, an dem ihr ein Taxi buchen könnt, welches das Taxameter einschaltet. Der Fahrtpreis richtet sich natürlich nach der Entfernung zu eurem Zielpunkt. Aber für eine Taxifahrt bis zum beliebtesten Strandort Patong dürfte der Taxameterpreis umgerechnet etwa 45 Euro ausmachen und die Fahrt dauert knapp 1 Stunde.

Hilfreiche Informationen
Thailand liegt deutscher Zeit um 5 Stunden (Sommerzeit) bzw. 6 Stunden (Winterzeit) voraus.
Wollt ihr euch nur bis maximal 30 Tage in Thailand aufhalten, wird euch bei der Einreise ein kostenloses Touristenvisum in euren deutschen Reisepass gestempelt. Bei längerem Aufenthalt solltet ihr vorab bei der thailändischen Botschaft in Deutschland ein Visum beantragen, was kostenpflichtig ist.
In Phuket gibt es in der Ankunftshalle mehrere kleine Läden wo ihr euch eine thailändische Sim-Karte kaufen könnt.
In Thailand bezahlt man mit Baht. Im Februar 2017 erhielt man für 1 Euro etwa 37 Baht. Phuket zählt zwar zu den teuersten Orten Thailands und ist in vielerlei Hinsicht sogar kostspieliger als die Hauptstadt Bangkok, aber dennoch sind die Verbraucherpreise durchschnittlich etwa ein Drittel niedriger als in Deutschland. Besonders einheimisches Essen ist sehr preiswert. Dies trifft jedoch nicht zu für Meeresfrüchte jeglicher Art, die in Phuket exorbitant teuer angeboten werden, sowie westliches Essen, das preislich in etwa genauso viel kostet wie zuhause.
Besonders bei kurzen Fahrten mit dem Taxi oder dem dreirädrigen „Tuk-Tuk“ wird man oft versuchen, euch über den Leisten zu ziehen. Es ist keine Seltenheit, dass für eine Fahrt von nur 200 Metern ein Fahrpreis von umgerechnet 10 bis 15 Euro verlangt wird, vor allem in den touristischen Strandorten. Geht so viel wie möglich zu Fuß! Das Wetter auf Phuket ist ganzjährig tropisch heiß und schwül mit nur unerheblichen Temperaturschwankungen. Tagsüber wird es generell mehr als 30 Grad warm und nachts sinkt die Temperatur praktisch niemals unter 22 Grad.

Phuket erleben und erkunden
Phuket ist in erster Linie ein Reiseziel für Strandurlaub und Wassersport. Neben dem besonders in der Hauptsaison (November bis Februar) sehr überlaufenen Strand von Patong gibt es jedoch ein gutes Dutzend weiterer Strände wie Kamala oder Surin, an denen man sich nicht wie Sardinen in einer Dose fühlen muss. Unzählige Reisebüros in den Strandorten bieten Wassersportmöglichkeiten an. Tauchschulen gibt es ebenfalls zuhauf, in denen ihr entweder einen Tauchkurs oder einen Tauchausflug buchen könnt. Die Phuket umgebende Andamanensee ist außerdem mit zahlreichen, oft traumhaft schönen kleineren Inseln und Inselchen gespickt, zu denen ihr Bootsausflüge buchen könnt. Während ihr an allen Stränden ein umfangreiches Sortiment an Restaurants und Kneipen finden werdet, ist das Zentrum des Nachtlebens ohne Zweifel Patong Beach. Dort findet ihr auch die berühmt-berüchtigte Bangla Road mit ihren zahllosen Go-Go Bars, Nachtklubs und Freiluft-Kneipen.

Alle Angaben waren mit Stand Februar 2017 korrekt, können sich aber jederzeit und ohne Vorankündigung ändern.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 15 Tagen gefunden wurden.