Karte

Flüge von Hamburg nach Paris

Fluginformationen Hamburg nach Paris

Günstigster Preis für Hin- und Rückflug im letzten Monat

70 €

Direkte Fluglinien

5

Flüge pro Woche

41

Durchschnittliche Flugzeit, Gesamtdistanz 760 Kilometer

1 Std. 30 Min.

Beliebteste Fluglinie im letzten Monat

Air France

Paris-Charles de Gaulle, Paris Orly und Paris Beauvais

3 Flughäfen

Diese Airlines fliegen von Hamburg nach Paris
Direktflüge von Hamburg nach Paris werden von den Fluggesellschaften Air France, Germanwings bzw. Eurowings sowie Easyjet angeboten. Eurowings- und Germanwings-Flüge starten im Terminal 2, während die Flüge der anderen Airlines im Terminal 1 abgefertigt werden.
Paris ist das ganze Jahr lang ein beliebtes Reiseziel. Besonders zur Zeit der Pariser Fashion Week, die Ende Februar beziehungsweise Anfang März sowie Ende September beziehungsweise Anfang Oktober stattfindet, herrscht Hochsaison und die Preise der Unterkünfte steigen enorm. Das schönste Reisewetter dagegen herrscht in den Monaten Mai, Juni, September und Oktober, wenn es nicht mehr winterlich kalt ist, aber sich in der Stadt auch keine Sommerhitze staut. Preiswerte Flüge nach Paris kann man das ganze Jahr über finden. Im Februar und März sind die Flüge noch einmal fast 10 Euro* günstiger als in den restlichen Monaten des Jahres. Für all jene, die hinsichtlich des Reisedatums flexibel sind, lohnt es sich, die Preismeldung von Skyscanner im Blick zu haben und sich so besonders günstige Flüge nach Paris zu sichern.

Die Anreise zum Flughafen Hamburg
Die Anfahrt zum Flughafen dauert mit der S-Bahn vom Hamburger Hauptbahnhof aus etwa eine halbe Stunde. Ein Einzelticket ist zu einem Preis von 3,10 Euro erhältlich. PKW-Fahrer erreichen den Flughafen Hamburg von den Autobahnen A1, A24 sowie A7 aus. Parkplätze können vorab online reserviert werden und lassen sich per Parkleitsystem finden. Direkt vor den Terminals halten zudem die Busse der Linien 292 und 274. Nachts ist die Anfahrt mit dem Nachtbus der Linie 606 möglich. Wer die U-Bahn nutzen möchte, gelangt mit der U1 vom U-Bahnhof Ohlsdorf aus bis zum Flughafen und kann dort in die S-Bahn S1 in Richtung Hamburg Airport umsteigen. Der S-Bahnhof „Hamburg Airport“ liegt vor den Terminals und ist überdacht mit Aufzug und Treppen mit dem Flughafen verbunden.
Der Flughafen Hamburg empfängt seine Gäste mit über 40 Einkaufsmöglichkeiten, die das gesamte Jahr über zum Shopping einladen. Von Parfüm über Spirituosen bis hin zu Büchern und Modeartikeln ist in den Geschäften am Flughafen alles vertreten. Wer vor dem Flug das gastronomische Angebot des Flughafens nutzen möchte, findet sowohl Salate und Suppen als auch Herzhaftes. Die Kaffeezeit können Wartende bei unterschiedlichen Kaffeevariationen und Gebäck sowie Kuchen genießen.

Der Check-in am Flughafen
Der Check-In am Schalter ist ab zwei Stunden vor dem Abflug möglich. Auf ihren Internetseiten bieten die Fluggesellschaften den Online-Check-In an. Wer per Online-Check-In seine Boarding-Card erhalten hat, muss im Flughafen nur noch das Gepäck am Gepäckabgabeschalter abgegeben. Reisende, die nur Handgepäck bei sich führen, können sich direkt an der Sicherheitskontrolle einfinden.

Allgemeine Informationen
Für die Einreise nach Frankreich benötigen deutsche Staatsangehörige entweder einen Reisepass oder einen Personalausweis. Beide dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein. Auch ein vorläufiger Reisepass sowie ein vorläufiger, gültiger Personalausweis werden als Reisedokumente akzeptiert.

Die Ankunft in Paris
Passagiere, die mit Air France oder Eurowings beziehungsweise Germanwings fliegen, kommen am Pariser Flughafen Charles de Gaulle an. Von hier aus erreichen sie die City mit der S-Bahn für einen Preis von rund 10 Euro. Alternativ verbindet der Roissybus den Airport mit dem Stadtzentrum von Paris. Er fährt ungefähr jede Viertelstunde. Der Preis für ein Einzelticket beträgt etwa 11 Euro*.
Easyjet-Passagiere landen am Flughafen Orly, der per Metro und Bus ans Stadtzentrum angebunden ist. Für etwa 8 Euro* ist die Fahrt ins Pariser Zentrum mit dem offiziellen Shuttlebus, dem Orlybus, möglich.

Die französische Hauptstadt zu jeder Jahreszeit erleben
In Paris ist es meistens wärmer als in Hamburg. Im Winter fallen die Temperaturen selten unter null Grad Celsius und im Sommer kann es mit über 30 Grad Celsius sehr warm werden. Ein Spaziergang unter freiem Himmel ist also in Paris auch im Winter angenehm.
Eine der Top-Sehenswürdigkeiten, die sich kein Paris-Besucher entgehen lassen darf, ist natürlich der Eiffelturm, von dem aus man die gesamte Stadt überblicken kann. Gruselig dagegen geht es unter der Stadt zu: in den Katakomben wurden die Gebeine der Toten gestapelt, die hier heute zu besichtigen sind. Im 18. Jahrhundert, als die Friedhöfe von Paris vollkommen überfüllt waren, wurden die stillgelegten, unterirdischen Steinbrüche, aus denen das Baumaterial für die Stadt gewonnen worden war, in Katakomben umfunktioniert. Statt die Skelette, wie anfangs, einfach übereinander zu schütten, wurden sie nach und nach ästhetisch angeordnet und locken mit ihren kunstvollen Mustern viele Besucher. Die großen Meister der Kunstgeschichte allerdings sind im Louvre zu finden. Das weltweit größte Museum beherbergt einige der bedeutendsten Kunstwerke der Welt und wer sich schon immer einmal von der wahren Schönheit der Mona Lisa oder der Venus von Milo überzeugen wollte, darf sich einen Besuch des Louvre nicht entgehen lassen.
Kaum eine Stadt ist für romantische Wochenend-Trips so beliebt wie Paris. Wer an nur einem Wochenende die Stadt der Liebe entdecken möchte, findet hier die passenden Tipps und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Alle Angaben waren mit Stand Februar 2017 korrekt, können sich aber jederzeit und ohne Vorankündigung ändern.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.